Shuttle Music Player: Version S2 auf Basis von Kotlin startet in die offene Beta-Runde

Die Musikplayer-App „Shuttle“ erhält mit „S2“ bald eine neue Version. Dies teilte der Entwickler über Reddit mit. Die neu aufgelegte App ist ab sofort im Google Play Store im Beta-Status für jedermann verfügbar. Rund zwei Jahre hat die Entwicklung nach eigenen Angaben gedauert, da die App von Grund auf neu entwickelt wurde. So kommt neben einem aufgebohrten Design nun die Programmiersprache Kotlin zum Einsatz, sodass die App schneller und zuverlässiger sein soll.

Solltet ihr reine Streamingdienst-Nutzer sein, so ist die App wohl nichts für euch, denn vorrangig richtet man sich da an Nutzer einer lokalen Musikbibliothek. Nichtsdestotrotz hat man auch die Medien-Verwaltungs-Software Emby implementiert, in Zukunft sollen auch Plex und Jellyfin folgen.

In einem großen Punkt unterscheidet man sich von anderen Musik-Apps: Man setzt nicht auf die vorhandenen Schnittstellen zum Speichern und Abspielen von Medien, die in Android implementiert sind:

S2 durchsucht die von Ihnen angegebenen Ordner und liest die Datei-Tags selbst aus. Das Ergebnis ist eine genauere und zuverlässigere Medienbibliothek. Sie verlieren Ihre Wiedergabelisten nicht mehr nach einem Neustart Ihres Geräts.

Auch vielerlei Funktionen wie Android Auto, Chromecast sowie „lückenlose Wiedergabe“und einen Sleep Timer hat man nun parat. Zudem ist ein Dark Mode vorhanden, welcher sich nach den Systemeinstellungen richtet.

Funktionen:

  • 10-Band Equalizer
  • Lückenlose Wiedergabe
  • Sleep Timer
  • Dark Mode
  • Einschließende / ausschließende Listen
  • Unterstützung mehrerer Genres
  • Unterstützung für Android Auto
  • Unterstützung für Chromecast

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.simplecityapps.shuttle

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Habe ich da einen Vorteil gegenüber Poweramp?

  2. Eigentlich gefällt mir die App ganz gut. Nur wie schwer kann es eigentlich sein eine Ordneransicht einzubauen? Wer diese Funktion braucht, der kommt am Omnia Musik Player nicht vorbei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.