Shrink O’Matic – Bilder umwandeln und verkleinern

Es gibt Dutzende Tools um Bilder in JPG, PNG oder GIF umzuwandeln. Die gleiche Menge an Tools gibt es sicherlich auch um Bilder in großen Mengen zu verkleinern. Deshalb findet ihr hier im Blog auch eine Unmenge an Programmen die oftmals nicht sehr unterschiedlich sind – aber Alternativen sind immer wichtig – schließlich könnte irgendwann ein Programm nicht mehr weiterentwickelt werden – und da möchte ich zumindest Alternativen kennen. Hier mal wieder ein Programm aus der Abteilung: „mal eben schnell und einfach Bilder umwandeln & verkleinern – möglichst einfach“:

Shrink O_Matic.jpg

Shrink O’Matic ist wie ImageSizer eine schnell installierte Anwendung die auf Adobe AIR basiert. Viele Einstellungsmöglichkeiten gibt es nicht – was auch Anfängern die Bedienung ermöglichen soll:

Shrink O_Matic2.jpg

Wie ihr seht: Ausgabegröße in Maßen oder prozentual, Ausgabename, -format und -qualität. Nicht mehr – nicht weniger. Aber das langt. Dinge wie ich sie mag – einfach aber funktionell. Ohne 1000 Schaltflächen.

Ach ja – Dank Adobe AIR lauffähig unter Windows, Mac OS X und Linux.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

21 Kommentare

  1. Sehr nett, werds gleich mal laden. Thx!

  2. Hi Carsten,
    nettes Tool. Brauche ich jetzt wohl Adobe AIR, um es zum laufen zu kriegen, oder?

  3. Ist die Frage dein Ernst? Steht das nicht im Text? 😉

  4. Nee, es war eine rethorische Frage. Deswegen, werde ich das Tool auslassen. Habe schon genug Tools drauf, die eine weitere Software voraussetzen. Ich finde es blöd, dass sich da kein Standard durchgesetzt hat. Das erhöht nicht nur die Angriffsfläche.

  5. Moinsen.

    Hier mal ein allgemeines Dankeschön für die vielen schicken Tipps in Deinem Blog. Machen einem das Leben machmal um einiges angenehmer 🙂

  6. Das Stichwort „Alternativen“ nehm ich doch glatt mal als Aufforderung 🙂

    Für MS Nutzer ein kleiner Tool das sich direkt per Rechtsklick auf die Bilder (auch mehrere auf einmal) starten lässt:
    Image Resizer ist Teil von der den MS Power Toys für XP und ist gerade mal 500kb groß.

  7. Sebastian says:

    Also ich finde ja das Irfanview dafür DAS Ultimative Programm ist. Für manche evt zu viele Einstellungen aber dafür kann das soweit alles und ist einfach zu bedienen.

  8. Nett, das kann man da einfach so per Drag n‘ Drop reinschmeißen? 😀 is ja cool

  9. Nettes Tool!
    Und doch: immer dann, wenn ich so etwas brauche, weiss ich nicht mehr wie es heisst ^^ => Lesezeichen besser sortieren 🙂
    Gibt es da einen besseren ‚Manager‘ als der Standard von Firefox? Empfehlungen?

    OFF-Topic 1:
    Ich bin mir nicht mehr 100%ig sicher, aber ich suche was, was du hier einmal geposted hast. Es war ein Tool/Add-On für FF, mit welchem man bei der Eingabe von Wörtern in der URL-Leiste, gleich passende Google-Treffer live sehen konnte (so wie bei Chrome). Wenn jemand noch weiss, wie das heisst: ich wäre wirklich dankbar! 😀

    OFF-Topic 2:
    Was ist eigentlich mit Planet Chrome los? Wird da nix mehr aktualisiert?

  10. der Droplet ansatz wirkt cool -leider muss ich mich A.J. anschließend, bis dato ist die Notwendigkeit für Adobe Air noch nicht hoch genug bei mir 😉

  11. Hi Caschy,

    danke für das Tool, hab es heut schon brauchen könne.

    ♦ToMi hab das Add-on für dich

    Searchery

    https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/7615

  12. Besten Dank für den Tipp! Das Tool funzt wirklich prima. Wenn in einer weiteren Version auch noch eine rename-Funktion dazukommt, wo man einen eigenen Dateinamenstamm vorgeben kann, wäre es so gut, dass ich den Verlust von Irfanview aufm Mac langsam überwinden könnte.

  13. @Will Sagen:

    Dann nimm doch dazu den NameMangler als Renamer.

  14. Ha, besten Dank!
    Als wenn ich es geahnt hätte… 😉

  15. Das Tool ist Klasse. Ich benutze das schon mehrere Monate und einfacher geht das nicht. Quick and dirty 😉

  16. Nettes Tool! Wobei ich ja immer noch etwas suche, was mir die Möglichkeit bietet einen Stapel von Bildern in ein bestimmtes Seitenverhältnis nach Auswahl zu beschneiden. (z.B. 10×15 bzw. 2:3) Für das Entwickeln von Fotos essentiell m.E., wer hat sich noch nicht über abgeschnittene Köpfe geärgert!?

  17. @ pantox

    Picasa bietet zumindest nach Angabe der Größe vorschläge an, die den optimalen Bildausschnitt wählen. Bei Personen eben auf das Gesicht bzw. den Kopf ausgerichtet.

    Ob das als Stapelverarbeitung geht weiß ich nicht, aber schneller als komplett per hand auf jeden Fall.

  18. Hmm an Picasa scheiden sich scheinbar die Geister. Mein Fall ist es eindeutig nicht, da fehlt mir eine vernünftige Ordnernavigation.
    Und Stapelverarbeitung geht für das Zuschneiden in der Tat nicht. Werd ich wohl was eigenes entwickeln müssen. 🙂

  19. Tja, es fehlt halt an allen Ecken und Enden Irfanview für Mac. Irfan Skiljan meint dazu auf Anfrage leider: „Mac: huh, maybe someday, this is a lot of work. “
    ;(

  20. Also die Ordnernavigation kannst du bei Picasa zwischen Datum (Standard) und Baumansicht umstellen. Direkt über der Liste ist da ein kleines Symbol. Batch Verarbeitung geht z.B. mit roten Augen, Zuschneiden leider noch nicht.

  21. Simon Zeimke says:

    sehr lustig…

    hab mal einige bilder um 50% verkleinert…. effekt: vorher gesamtgröße 90MB….. nach der verkleinerung: 180MB 😀

    naja……