Shottr: Screenshot-Werkzeug für macOS liegt in neuer Version vor

Im Oktober letzten Jahres stellte ich euch Shottr für den Mac vor. Ein Werkzeug, mit dem man den Bildschirm auf unterschiedliche Arten aufnehmen kann, inklusive Scrolling Screenshot. Die kostenlose Software macht so vieles richtig, dass sie seit Oktober bei mir gesetzt ist. Nicht nur Screenshots lassen sich erstellen (die mache ich meistens eh per Tastaturkürzel), man kann auch Anmerkungen, Pfeile und Formen hinzufügen, Text extrahieren und sogar einen magischen Radiergummi anwenden.

Ich teste seit einiger Zeit die Beta von Version 1.5.2, die nun final veröffentlicht wurde – mit einigen Neuerungen. Für die Nachbearbeitung praktisch: Die Möglichkeit, eine PNG- oder JPG-Datei in Shottr über das Kontextmenü „Öffnen mit“ zu öffnen. Die Anwendung muss in den Anwendungsordner kopiert werden, damit diese Funktion funktioniert. Wenn Nutzer die geöffnete Datei speichern, wird die ursprüngliche Datei überschrieben. Cmd+C / Cmd+V funktioniert jetzt auch für die Anmerkungsobjekte. Dazu gibt’s noch kleine Verbesserungen an den bestehenden Funktionen, die sich hier nachlesen lassen. Dort findet man auch den Download. Wer früher mit Skitch unterwegs war oder Monosnap, der wird Shottr sicher lieben.

Angebot
2021 Apple iMac (24", Apple M1 Chip mit 8‑Core CPU und 8‑Core GPU, Vier...
  • Beeindruckendes 24"4.5K Retina Display mit großem P3 Farbraum und 500 Nits Helligkeit
  • Der Apple M1 Chip mit 8‑Core CPU und 8‑Core GPU liefert großartige Leistung

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Für Windows habe ich bisher leider kein so simples und schickes Tool gefunden, Greenshot ist zwar ok – aber leider etwas überladen und häßlich…

  2. Kannst du doch alles auch in der Vorschau machen. Screenshot via MacOS erstellen, öffnen und dort in der Vorschau hast du Pfeile, Texte und alles, was hier auch ist. Wozu brauche ich also ein weiteres Tool?

  3. Danke für den Tipp – gleich installiert und schon sehr angetan. Was die scrolling-Screenshots angeht scheine ich mit nem Trackpad offenbar etwas ungeschickt zu sein. So richtig gut funzt das irgendwie nicht, oder klappt das bei Euch und ich bin einfach zu blöd? Beim Scrollen kommt es (gefühlt) in zwei von drei Fällen vor, dass der Screenshot zu früh gemacht wird, oder ich nicht wirklich das auf den Screen bekomme, was ich durch Scrollen dort abbilden möchte.

    Ansonsten und darüber hinaus ein echt super Tool

  4. Kennt jemand ein Tool wie Greenshot, nur für Ubuntu?

  5. Lars Wittenberg says:

    Ich denke auch, dass es bei mir monosnap ablösen wird. Auch weil Monosnap bei mir immer mal wieder relativ viel Speicher belegt.

    Wie bekommt man den Pfeil (oben auf dem Bild) so lang und trotzdem so dünn?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.