Anzeige

Shelly: Alternative Firmware für HomeKit bekommt umfangreiches Update

Über die smarten Wi-Fi-Produkte von Shelly hatte ich bereits gebloggt. Im Fokus der Unterputzmodule: Ein günstiger Preis sowie die einfache Möglichkeit mittels Schnittstellen und ohne Cloud an andere Smart-Home-Produkte anzubinden. Auch der klassische Schalter kann mit dem Shelly hinter der Wand trotzdem weiterbenutzt werden – was oftmals ein Thema ist, wenn man sich sein Zuhause mit Familie teilt. Zudem hat man die Möglichkeit die Shelly-Produkte nicht nur mit der Standardsoftware zu nutzen, sondern hat da durchaus „freie Hand“. Uns erreichte von unserem Leser Christian eine Mail zu einer Firmware zur HomeKit-Integration. Jene ist mit dem Shelly 1, Shelly 1 PM, Shelly Plug S, Shelly 2 sowie dem Shelly 2.5 kompatibel. Die ist jedoch wirklich nur etwas für HomeKit-Nutzer, denn MQTT und Webhooks werden da entgegen der Standard-Firmware bislang nicht unterstützt.

Für den Shelly 2.5 hat man da neuerdings (Version 2.2.0) auch die Möglichkeit in petto, den Rollladen smart nachzurüsten und jenen in HomeKit durchzureichen. Auch euer Garagentor lässt sich so in HomeKit mittels Shelly anlernen. Wer da nicht ganz unbedarft ist, was das Flashen angeht, für den könnte das beispielsweise eine günstige Alternative zum neuen Garagentüröffner von meross sein.

Shelly ist also durchaus etwas für HomeKit-Nutzer, wenn ihr denn zumindest gewillt seid, eine alternative Firmware zu nutzen. Zudem dürfte es kaum preiswertere HomeKit-Lösungen für die beschriebenen Szenarien geben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Statt alternativ Firmware geht auch Homebridge super !

    • Geht so, habe auch die Homebridge. Alles wunderbar wenn man nicht doch mal ein Update machen sollte….und zack kann man im Terminal das ganze Raspi OS updaten. So Out of the Box ist das Alles leider nicht und frisst Zeit.

      Ich nehm mir jetzt vor alles überHome/HomeKit zu machen. Mal schauen was der goldene Käfig zu ermöglicht 😉

  2. Und wer einen iobroker im Einsatz hat, kann via Homekit-Adapter jedes im iobroker angemeldete Gerät Homekit-Fähig machen 🙂

  3. Und wer einen Home Assistant im Einsatz hat, kann via Homekit-Bridge jedes im Home Assistant angemeldete Gerät Homekit-Fähig machen

  4. Also Home Assistant oder ioBroker, das ist hier die Frage. Aber was ist hier die beste Lösung??

    • Es gibt keine „beste Lösung“…
      Ich probiere aktuell beides aus – iobroker und home assistant. Beides hat seine Vor- und Nachteile.
      Rein vom Gefühl her ist der home assistant etwas Anfänger freundlich. Der iobroker bietet imho dafür mehr Möglichkeiten mit den Skripten. Die Oberfläche zur Steuerung wiederum ist im home assistant besser gelöst. Wobei es für den iobroker mittlerweile den jarvis-adapter gibt, der eine super UI ermöglicht.
      Am besten beides ausprobieren und dann den nehmen, mit dem man besser klar kommt.

  5. Wenn die alternative Firmware drauf ist, ist das Gerät zusätzlich über Alexa auch bedienbar? So das man es mit Alexa und HomeKit steuern kann? So billig sind die Switche aber auch nicht ca. 25 € für ein Shelly 2.5.

    Vielen Dank

  6. Der Vorteil der neuen Firmware geht hier leider vollkommen unter…
    Sobald man das Relais vom angeschlossenen Schalter entkoppelt („detached“) wird in HomeKit nicht nur ein Schalter angezeigt (mit dem man das physische Relais schalten kann) sondern ein weiterer HAP Switch der nun an den physischen Schalter gekoppelt ist:

    das Relais wird an HomeKit als An-/Aus-Schalter weitergereicht und der angeschlossener Schalter/Taster als Stateless Switch, somit kann ein vorhandener Taster mit drei Methoden innerhalb von HomeKit genutzt werden (short, double und long press).

    Auch Schalter können weiterhin genutzt werden, auch hierfür gibt es zwei Varianten
    a) ein- bzw. ausschalten bewirkt je einen shortpress
    b) einschalten bewirkt einen shortpress, ausschalten wird als doublepress übermittelt

    Bei a) muss somit mit einer Automation gearbeitet werden, bei b) kann der Short und Double press genutzt werden

    c) eher unpraktikabel, man nutzt den Schalter wie einen Taster, so könnte man dann manuelle Short , Double und longpress nutzen.

    Hat man jedoch einen Taster zur Verfügung oder stellt auf Taster um, kann man bspw. mit dem shortpress eine Automation starten, die die angeschlossene smarte Lampe ein- bzw. ausschaltet. Über den double press könnte man eine Weitere Automation oder Szene starten und über einen longpress könnte man im Falle, dass die angeschlossene Smarte Lampe nicht mehr funktioniert den „virtuellen“ Relais Schalter anspreche und die Stromzufuhr der Lampe kappen um so eine erste herbeizuführen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.