Shazam für iOS mit Funktions- und Design-Update

Shazam hat eine neue Version seiner Musikerkennungs-App veröffentlicht. In Version 7.5.0 wurden die Liedseiten überarbeitet, als das, was Ihr angezeigt bekommt, wenn Ihr einen Song über Shazam gefunden habt. Man kann erkannte Songs direkt in Spotify oder Rdio abspielen, für Rdio lassen sich auch Playlisten erstellen oder Songs in beliebige Playlisten hinzufügen. Alternativ können die Songs auch direkt über iTunes gekauft werden. Die Erkennung der Songs wurde noch schneller. Ich habe das vorhin einmal mit einem zufälligen Spotify-Radio ausprobiert und war überrascht wie schnell die Lieder mittlerweile erkannt werden. Weiterhin besteht die Möglichkeit des Auto-Taggings. Diese Funktion wurde bereits vor längerer Zeit eingeführt. Sie zeichnet alle Lieder auf, die im Hintergrund erkannt werden. Dieses Feature wurde nun effizienter gestaltet, sodass sich die Nutzung nicht mehr so stark im Akkuverbrauch bemerkbar macht.

Shazam_iOS_7_5_0

Auf den Liedseiten werden zudem, sofern vorhanden, Videos, Biografien und Liedtexte angezeigt. Die Liedtexte können sogar automatisch mitscrollen. Funktioniert super und ist sogar in Deutschland verfügbar. Wer Shazam mit Facebook verbindet, kann sich ebenfalls über Neuerungen freuen. Ein neuer Teilen-Bildschirm und die Vereinfachung der Steuerung der Newsfeed-Benachrichtigungen sollen für eine verbesserte Nutzung sorgen.

Das Update ist sowohl für die kostenlose Shazam-Version, als auch für Shazam Encore und Shazam Red im AppStore verfügbar. Hier ist die kostenlose Version verlinkt, die per In-App-Kauf auf Encore upgegradet werden kann.

Shazam
Shazam
Preis: Kostenlos+
  • Shazam Screenshot
  • Shazam Screenshot
  • Shazam Screenshot
  • Shazam Screenshot
  • Shazam Screenshot
  • Shazam Screenshot
  • Shazam Screenshot
  • Shazam Screenshot
  • Shazam Screenshot
  • Shazam Screenshot
  • Shazam Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.