Sennheiser IE 300: Neue In-Ear-Kopfhörer für 299 Euro

Sennheiser hat die neuen, kabelgebundenen In-Ear-Kopfhörer IE 300 vorgestellt. Wie auch etwa die kürzlich von mir getesteten CX 400BT nutzen sie 7-mm-XWB-Treiber (Extra Wide Band). Wie ihr seht, so weicht das Design aber erheblich ab, denn es gibt sowohl Earwings als auch eine Kabelverbindung zwischen den Ohrhörern.

Laut dem deutschen Hersteller nutzen die neuen In-Ears aber nicht die gleichen Treiber wie die anderen In-Ear-Modelle, sondern eine verbesserte Version. Eine Polymerblend-Membranfolie minimiere Eigenresonanzen und den Klirrfaktor (THD: 0,08 % bei 1 kHz, 94 dB). Bei einem Frequenzgang von 6 Hz – 20 kHz soll ein dynamischer Sound möglich sein. Beworben werden die IE 300 als Alltagsbegleiter.

Im Lieferumfang sind auch Silikon- und Memory-Foam-Ohrpassstücke in drei Größen (S/M/L) enthalten. Auch ist ein verstärktes 3,5-mm-Kabel mit dabei. Es lässt sich auch austauschen. Für eine zusätzliche Zugentlastung sitzt ein vergoldeter Stecker (Fidelity+ MMCX) in einer 4,8 mm breiten Fassung im Gehäuse. Als optionales Zubehör sind auch symmetrische Kabel mit 2,5-mm- oder 4,4-Steckern erhältlich. Eine Transporttasche ist im Lieferumfang enthalten.

In Deutschland werden die Sennheiser IE 300 voraussichtlich im ersten Quartal 2021 für 299 Euro (UVP) erhältlich sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Interessantes Produkt. Ich hab sie noch nicht gehört aber der klang wird besser sein als von jedem true wireless Kopfhörer auf dem Markt.

    Die ie80s sind es auf jeden Fall. Und die 800er auch. Aber letztere sind doch recht teuer.

    Desweiteren ist das nackenkabel im Bluetooth modusbauch ganz vorteilhaft, weil so die Kopfhörer nicht verloren gehen.

    Habe von den Sennheiser momentums bang & olufsen e8 und Cambridge Audio melomanias jeweils nur noch einen Ohrhörer, den jeweils anderen habe ich verloren. Gerade im dunkeln findet man die true wireless Ohrhörer nicht wieder. Auch wenn man gemerkt hat dass er einem gerade aus dem Ohr gefallen ist.
    Gerade im Wald oder auf ner Wiese hat man da keine Chance.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.