Anzeige

Selektiver Status von Twitter auf Facebook

Kleiner Beitrag für den webzwonulligen Leser. Facebook ermöglicht das Setzen eines Status durch Twitter. Heisst dass euer letzter Tweet bei Facebook unter „Was machst du gerade?“ erscheint. Kann unübersichtlich und uninteressant werden. Deshalb kann man auch die Facebook-App Selective Twitter Status nutzen. Nachdem ihr diese in euren Facebook-Account eingebunden habt könnt ihr alle Tweets mit dem Client eurer Wahl mit dem Hashtag #fb versehen – nur diese landen dann bei Facebook.

Nambu-2.jpg

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Hi,

    das ist eine gute Idee. Allerdings muss man unbedingt die Twitter app, wie unter dem o. g. Link beschrieben, abschalten. Sonst rauft man sich die Haare.

    Gruß,
    -Didi-

  2. JürgenHugo says:

    Das is´ wohl eher was für „Hardcore“- Twitterer und Booker. Bei Twitter mach ich nur ein bisschen – mit ein paar Followern – und bei Facebook bleib´ ich mal Karteileiche…

    Das ganze soll ja schließlich nicht in Stress ausarten 😛

  3. Danke für den Tipp.
    Steige zwar gerade erst so langsam bei FB und Twitter ein, aber genau sowas hab ich gesucht. (Das ist App Directory von Facebook ist imho ein wenig unübersichtlich)

    Grüße,
    Lienex

  4. Prima! Meine Facebook-Kontakte sind schon etwas am Rad gedreht :-9

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.