„Sega Forever“: Retro-Klassiker erscheinen gratis für Android und Apple iOS

Retro-Games sind immer noch in Mode: Nicht nur Nostalgiker, sondern auch Jugendliche finden selbst im Jahr 2017 an der Pixelgrafik Gefallen, bei der die Entwickler aufgrund technischer Beschränkungen oft kreative Wege gehen mussten. Dem Trend folgt auch „Sega Forever“. Dabei handelt es sich um ein Retroprojekt des Publishers in dessen Rahmen viele alte Klassiker für Smartphones und Tablets mit Android bzw. Apple iOS neu aufgelegt werden – glücklicherweise mit Controller-Support.

Auch das Zocken via Apple TV und Google Chromecast soll drin sein, falls ihr Pixelgrafik am großen TV wünscht. Als Teil der ersten Runde geben folgende Spiele aus der Ära des Mega Drive ihren Einstand: „Comix Zone“, „Altered Beast“, „Phantasy Star II“, „Kid Chameleon“ und „Sonic The Hedgehog“. Laut Sega sind die Spiele kostenlos. Zudem gibt es zu jedem Titel noch einen iMessage-Stickerpack dazu. Der erste Trailer erinnert bereits stark an Segas durchgeknallte TV-Spots aus den 1990er-Jahren.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/afuUiI37LTA

Es gibt auch noch eine Website zur ganzen Aktion – monatlich sollen übrigens neue Spiele zu Sega Forever hinzustoßen. Während man die Spiele an sich nicht großartig verändert hat, wurden neue Features wie Highscore-Listen ergänzt, in denen ihr eure Leistungen online mit anderen Gamern vergleichen könnt. Es sollen übrigens Titel von weiteren Sega-Konsolen nach und nach ergänzt werden. Somit dürften nicht nur Mega-Drive-, sondern auch Master-System- und Game-Gear-Spiele hinzukommen.

Alle Spiele sind offline spielbar und bieten neben Controller-Unterstützung und Bestenlisten auch Cloud-Speicherstände, so dass ihr das Gerät wechseln könnt. Monetarisiert wird der Spaß mit Werbung. Wer ohne Werbung zocken möchte, kann auch 2,29 Euro blechen. Sega spricht davon das Angebot von Sega Forever über Monate und Jahre kontinuierlich zu erweitern. Es sollen später wohl sogar Saturn- und Dreamcast-Titel aufgenommen werden.

Los geht es am 22. Juni mit den eingangs genannten, fünf Mega-Drive-Spielen. Im Abstand von jeweils zwei Wochen will Sega anschließend neue Spiele veröffentlichen. Der Trailer deutet ja bereits weitere Games wie „Sonic The Hedgehog 2“, „Alex Kidd“ oder „Space Harrier“ an. Ich bin gespannt und werde morgen mal im Play Store auf die Suche gehen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Wunderbar! Comix-Zone und die Sonic-Serie mittels Chromecast auf dem TV zocken? Fantastisch! Danke, Sega!

  2. Dr. Husten says:

    Bitte morgen nochmal ein Posting machen wenn es verfügbar ist. Danke

  3. Also für Phantasy Star 4, Shining Force 1+2 und CD (und hoffentlich SF 3) zahl ich gern. Aktuell bin ich unentschlossen.
    PS: Wenn Sega evtl. doch nochmal den Quellcode für Panzer Dragon Saga findet, hau ich von mir aus auch nen Hunni auf den Tisch!

  4. Alexander says:

    Ich bin gespannt.

  5. Martin M. says:

    Sonic gibts doch quasi schon alle teile für Android inkl. TV und Controller Support.

  6. Es gibt eine Webseite die es nicht gibt LOL

    „The requested page could not be found. “

    Und zu dem Preis. Ist das pro Game?
    Im Android Store ist jedes Game einzeln gelistet.

  7. 1.99 Pro Game.

  8. Schwanz, Großer says:

    1.99 pro Game ? ? ? Klar sind das uralte Games, aber immer noch geschenkt für den Preis.

    Das lachen ja die Hühneraugen. Damals haben die meisten dieser Schätzchen bei Einführung und meist noch ein Jahr danach fast alle zwischen 50 und 100 D-Mark gekostet. I.d.R. so zwischen 60-80 und im Angebot meistens immer noch um die 40.
    Das heißt, heute müsste man für das Spiel im Angebot (inflations- umgerechnet knapp X 3 nehmen) um die 120 D-Mark bezahlen. Oder nach heutigem Eurowert (inflationsbereinigt) = 103 EURO.
    Sofern man den Zeitraum von 1988-1996 in die engere Wahl nimmt.

    ——————————————————————————————————————

    [ Denn ende 1995 – in Europa – wurde dann ja von Sony die Play Station eingeführt und SEGA ging in immer schnelleren und größeren Schritten seinem Ende entgegen. Leider. Aus lauter Dummheit, denn mit der Dreamcast 1999 – gescheites Marketing und Konzentration auf den Europäischen Markt statt auf den beschissenen US-Markt vorausgesetzt – hätten sie das Runder mit viel Anstrengung nochmals herum werfen können (war die DC damals im Prinzip die Fortschrittlichere Konsole die u.A. schon Netzanbindung zu bieten hatte). Aber nööööö, man musste ja den Amis permanent in den Arsch kriechen statt den Markt zu beackern auf dem SEGA groß wurde und groß war. Weil Amiärsche immer viel schöner waren/sind als Euroärsche, nicht wahr?
    Wir Euros waren immer die Letzten die die neuen Konsolen bekamen und auch bei den Spielen war es nicht anders. Immer mind. ein halbes Jahr später und teils ein drittel bis die Hälfte teurer als drüben.

    Und wie ich vorhin gerade gelesen habe soll das jetzt schon wieder anfangen das wir in EU mehr bezahlen sollen als die Amerikaner. Zum kotzen ist das!!! ]

    ——————————————————————————————————————

    Aber wie man sieht sind viele dieser Games immer noch so gut das auch heute noch etliche junge Leute (first timers) und nicht nur alte sentimentale Nostalgiker von damals, dafür bezahlen wollen.

    Viele dieser Spiele machen einfach nur einen Heiden Spaß weil einfach so genial in ihrer Simplizität.

    Ich bin mir sogar ziemlich sicher das diese Spiele noch im Jahr 2100 gespielt werden (sofern die dümmsten, gierigsten und skrupellosesten unter den Menschen bis dahin die Erde nicht in einen Nuklear- und Giftmüllverseuchten Golfball in den unendlichen weiten des Weltenraums verwandelt haben).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.