Schweiz: Sky startet eigenes Angebot Sky Sport

Die Schweizer Eidgenossen unter den Lesern erhalten ab 17. August eine neue Möglichkeit des Sportkonsums. Sky wird dann nämlich sein Sport-Angebot auch in der Schweiz starten, die gleichen Inhalte anbieten, wie sie auch in Deutschland und Österreich verfügbar sind. Das bedeutet, es gibt zum Beispiel die Bundesliga, UEFA Champions League, Handball, Tennis, Formel 1 und Golf. Verfügbar sind die Inhalte anfangs via Web (PC und Mac) sowie über Apps für Android und iOS, die auch Chromecast und AirPlay unterstützen.

Für die kommenden Monate ist dann auch eine App für Smart TVs und Apple TV geplant, gegen Ende des Jahres werden zudem die TV-Plattformen von Sunrise, Swisscom und UPC unterstützt. Sky Sport kann in der Schweiz auf zwei Arten gebucht werden, entweder monatlich für 19,90 CHF pro Monat oder für Kurzentschlossene als Tagespass für 9,90 CHF. Ab dem 17. August ist das Angebot in der Schweiz verfügbar.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Avatar-Foto

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019*

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Da wird es Sky aber schwer haben Fuß zu fassen. Im SRF kommt selbst auch schon sehr viel Sport. Selbst am Wochenende zur Spielfim-Prime-Time kommt dort oft Sport.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Du hast die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.