Schwanger? Kann man bei Facebook schon angeben

Letztens stand ich auf dem Balkon und der Postbote kam. Meinte, er würde über unserem Haus nen Storch sehen. Ok, ich sah den auch, hab den Vogel aber eher für nen Fischreiher gehalten, der hier die Teiche ausspäht. So, jetzt habe ich die Brücke Storch zum Thema geschlagen, denn es geht um Schwangerschaft. Kaum zu glauben aber wahr: ihr könnt bei Facebook jetzt schon angeben, dass Kinder im Anrollen sind.

Wow, totaaaal knorke! Jetzt können alle wissen, dass wir glückliche Eltern werden! Danke, liebes Facebook!“. Die Wahrheit ist sicherlich eine andere. Ich kenne kaum eine Personengruppe, ausser werdende Eltern, denen man so leicht & gut unnützen Kram über die Werbung verkaufen kann. Glaubt mir, ich habe es mitbekommen: vernünftige, schlaue Menschen, die auf einmal unnötigen Heck Meck kaufen, weil die Werbung mit pausbäckigen Kinderlächeln meint: Kauf mich! Geschickter Werbeschachzug – so meine Meinung dazu. Und warum kann ich eigentlich nicht meinen Schwager als Familienmitglied hinzufügen?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

39 Kommentare

  1. Ich erwarte eine Waschmaschine. Das aber kann ich da nicht eingeben.

  2. Das ist doch erst der Anfang. Bald gibt es dann extra Felder wo man sein Gehalt, Vorstrafen und mehr eingeben kann.

    Vieleicht kann man neben Eherfrau auch bald Geliebte angeben, zusammen mit einer Chronik vergangener Errungenschaften.

    Sowas wie Mein Haus, mein Auto, mein Schiff fehlt mir auch noch.

    Die Möglichkeiten sind Grenzenlos ….

    Ach, Schöne neue Welt für uns Marketing-Leute xD

  3. Wann wirst Du denn endlich Mama? 😉

  4. Facebook ist wohl noch recht konservativ. Unter der Rubrik „vergeben“ gibt es die Möglichkeit schwanger zu werden nicht. 😉

  5. Ja, gesehen hab ich die Einstellungsmöglichkeit auch schon und hab mir gedacht: WTF? Die sollten, wie du auch schon angemerkt hast, mal Schwager und Schwägerin einfügen, die hab ich da viel lieber drin stehen als dutzende schwangere „Freundinnen“!

  6. Die Funktion is TOTAL TOLL ;-)… Nur blöd wenn man (wie ich) Zwillinge erwartet! Dat hat Facebook wieder mal nicht berücksichtigt. und auch die Schwager-Geschichte hab ich auch schon vermisst…

  7. Hurra! #Kopf-Tisch

  8. Na und? Ist doch schön, wenn immer mehr Informationen optional abgefragt werden.

    Die Angabe ist und bleibt schlicht freiwillig. Jeder muss selbst wissen, was er angibt.

    Im Grunde ist jede Angabe bei Facebook optional. Nicht mal der Name und Geburtsdatum sind Pflicht.

  9. „Christian Rech ( @rechco) sagt
    Die Funktion is TOTAL TOLL … Nur blöd wenn man (wie ich) Zwillinge erwartet! Dat hat Facebook wieder mal nicht berücksichtigt. und auch die Schwager-Geschichte hab ich auch schon vermisst…
    Kommentar am 2. August 2011 um 12:09 geschrieben.“

    Sehr geil, ich bin vor gut 17 Wochen Papa von Zwillingen geworden. Die Zeit ist Hammer, aber auch Hammer schön. Viel Glück dir und vor allem deiner Frau! Freut euch… Es gibt nichts schöneres als Kinder, ehrlich…

  10. #Hand_vor_Kopp

    Hinter dem Feld [Erwarte: Kind] fehlt noch [von: ______]

    Wäre doch wirklich schade, wenn all die glücklichen Väter, die es eigentlich nicht wissen wollten, nicht auch auf diesem Weg Bescheid kriegen könnten.

  11. Löschen ist so einfach:

    https://ssl.facebook.com/help/contact.php?show_form=delete_account

    1. Einloggen
    2. Formular ausfüllen
    3. Mindestens 14 Tage nicht mehr, aber auch wirklich nicht mehr
    anmelden. Sonst beginnt alles wieder von vorne.

    Vielleicht kann das Thema ja hier mal aufgegriffen werden? Spätestens nachdem es eine bessere Alternative gibt?

  12. So neu ist das nicht. Bisher hat man das allerdings durch ein Ultraschallfoto als Avatarbild gezeigt.

  13. Können Männer auch angeben, dass die Schwangerschaft von Flensburger kommt 🙂

  14. @caschy

    … sorry! Übersehen! Danke!

  15. Und wann kommt die vaterschaftsapp?

  16. feldversuch says:

    Vielleicht will Facebook auch nur über zukünftige Nutzer Bescheid wissen. Hat wer schon Twitter, Facebook, Email-Accounts für Neugeborene registriert?

    Und ja … Geld für HeckMeck – v.a. für Erstgeborene sitzt sehr sehr locker.

  17. LOL! Wassn shice is das denn bitteschön?!

  18. Nun weiß zwar jeder das ein Kind erwartet wird … aber von WEM bleibt wohl die offene Frage #featureupgrade .. Denke gerade daran, wie das Jugendamt in Unterhaltsfragen ein Amtshilfeverfahren bei facebook anstrebt 😉

  19. das mit den Schwagern ist doof, deshalb sind meine beiden nun meine Enkel…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.