Schon gewusst? Fehlende Orte für Google Maps einreichen

Ist mir bislang auch die Lappen gegangen, Google hat mich heute darauf aufmerksam gemacht: in Google Maps auf dem Desktop sowie unter Android und iOS lassen sich fehlende Orte hinzufügen, beziehungsweise vorschlagen. Hat beispielsweise bei euch ein cooles Lokal aufgemacht, von dessen Existenz die Google Maps-Welt noch nichts weiss, dann tippt ihr einfach auf der Karte, zieht das Menü nach oben und wählt aus, dass ihr einen fehlenden Ort hinzufügen wollt. Hier dann die Adresse, die Kategorie und sonstiges eingeben, was ihr wisst. Dass der neue Ort aufgenommen wird, ist nicht garantiert, ihr werdet von Google aber dann per Mail benachrichtigt.

montage

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

8 Kommentare

  1. Ein paar Mal probiert Dinge zu korrigieren oder uralte Orte löschen zu lassen. Seit dem lasse ich die Finger davon… hat nur genervt und danken tuts einem auch keiner!

  2. Mache ich regelmäßig. Ein paar Anmerkungen oder versuche Fehler, zumindestens in meiner Stadt, zu korrigieren. Keine Ahnung was da so komplizerit sein soll und ich hab auch immer ne freundliche Antwort bekommen.

  3. Bisher 2x was eingereicht. Einmal davon abgelehnt, wahrscheinlich weil die Homepage einer längst geschlossenen Filiale immer noch das Gegenteil behauptet.

  4. Einmal was eingereicht, weil ich nachts mit leeren Tank an einer geschlossenen Tankstelle stand. Wurde a gelehnt. Die Öffnungszeiten sind heute noch falsch.

  5. Pantoffelknilch says:

    Funktioniert auch andersherum ganz gut, also Dinge korrigieren, die bei Maps fälschlicherweise eingetragen sind – und nicht nur für Orte. Ich habe mal eine völlig verfallene und seit Jahren gesperrte Fußgängerbrücke gemeldet, die Google Maps noch für die Fußgängernavigation verwenden wollte. Habe nach ~2 Wochen dann eine Nachricht erhalten, dass meine Meldung bearbeitet wurde. Seitdem navigiert Maps um die Brücke herum.

  6. Da sei jedem ans Herz gelegt, doch lieber gleich zur offenen & freien OpenStreetMap beizutragen.

  7. Ja klar. Open Street Map… Hab ich einige Zeit ausprobiert und die Navigation ist einfach nur grausam. Ich will einfach nur navigieren und nicht fúr andere Karten zeichnen!