Schnell starten – schnell finden: Launchy und Everything

Wer hier gelegentlich mal reinschaut der wird wissen, dass ich zum Starten meiner Programme ausschließlich Launchy nutze – und die Suchfunktion unter Windows habe ich mit Everything belegt. In den Kommentaren zur neuen Everything-Version gab es von Dirk und Altona  den ultimativen Tipp für die Leute, die wie ich eben beide Programme nutzen. Dafür aktiviert man in Launchy das Plugin Runner um ein Programm mit Parametern starten zu können:

launchyeverything

Ich habe das Kürzel s gewählt um die Suche zu starten, unter dem zu startenden Programm wählt man den Pfad zur Everything.exe und abschließend gibt man als Argument –search “$$” ein.

Wenn man nun Launchy startet kann man via “s Tab Suchbegriff” direkt die Suche via Everything anstoßen:

Kleine Sachen die den Arbeitsspaß erhöhen 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

68 Kommentare

  1. Kristallregen says:

    Mh, bei mir klappt das übergeben des Suchbegriffes auch nicht – weder mit noch ohne Anführungszeichen. Everything (aktuelle Beta Version von der Seite) startet zwar, aber das war es dann auch :/

  2. ich bin auch ein großer launchy-fan. allerdings ist der erste aufruf unter vista immer sehr träge. es dauert hier fast 3 sekunden, bis launchy erscheint. oft frag ich mich dann, ob der
    keypress überhaupt verarbeitet wurde.

  3. @Matthias
    everything gibts auch portable beim Hersteller.
    Ist zwar als Beta gekennzeihnet, läuft bei mir aber stabil.

  4. @Klaus

    vielen Dank! Hab ich echt übersehen. Und ich durchsuch die Hilfe, FAQ…

  5. Bei mir läuft zusätzlich ac’tivAid, damit wird die Tastaturbedienung von Windows zum Sahnestück. Dort kann man auch für beliebige Programme Tastenkombinationen festlegen. Somit hab ich nun Win-F3 für die Suche mit Everything und Alt-Space für Launchy. 🙂

    Die Kombination Launchy mit Everything ginge auch, aber man verzichtet dafür auf die Livesuche beim Eintippen. Für einen 10-Fingerschreiber, der eh immer auf den Monitor guckt, ist das ein echter Vorteil.

  6. So ähnlich hatte ich es zuerst auch eingerichtet, aber jetzt habe ich einfach Everything auf die Kombination Win+Y gelegt (nochmaliges Drücken schließt es wieder bzw aktiviert das Fenster, wenn es nicht aktiviert sein sollte). Wenn ich nämlich nach einer Datei suche dann weiß ich das i.d.R. schon bevor ich Launchy aufrufe. Somit spare ich 3 Tastenanschläge 🙂

    Mit Launchy:

    Win+Space
    Kürzel (z.B. „s“)
    Leertaste
    Suchstring (zähl ich jetzt mal als einen)
    Enter, um Everything zu öffnen
    Enter, um das erste Ergebnis zu öffnen

    Ohne Launchy und mit normalem Shortcut:

    Win+Y
    Suchstring
    Enter, um das erste Ergebnis zu öffnen

    Aber jeder so wie er mag, aber ich für meinen Geschmack sehe in Launchy nur eine Verlängerung des Weges.

    PS: Der Tabindex von der Checkbox „Benachrichtige mich bei neuen Kommentaren“ sollte um eins höher sein als der von dem Button „Submit Comment“. Zweimal Tab aus diesem Textfeld bewirkt keine Fokusierung der Checkbox, wie man es eigentlich erwarten könnte 🙂

  7. Ich fand Launchy auch immer toll und habe es mit viel Begesterung genutzt, aber seit Windows Vista habe ich es nicht ehr installiert, weil dort das Startmenü mit dem Suchfeld bereits alles das kann, wofür ich unter XP Launchy brauchte.

    Was spricht denn gegen die integrierte Suche im Startmenü von Windows Vista und 7 und für Launchy?

  8. @RedSign:
    Launchy ist (jedenfalls bei mir) bei weitem schneller als die integrierte Suche von Windows. Außerdem kann Launchy auch rechnen 😀

  9. Fürs Rechnen hab ich Win-# als Tastenkürzel. Das öffnet direkt den Windows-Taschenrechner permanent im Vordergrund, so dass man auch Ergebnisse sehen/abtippen kann, wenn andere Fenster den kleinen Rechner überlagern würden. Nochmaliges Drücken auf Win-# schließt ihn wieder.
    –> ac’tivAid, Leute. Das ist das Schweizer Taschenmesser unter den Programmstartern. 🙂 Und es hat noch soviel mehr Verbesserungen in petto. Caschy, hast Du das schonmal ausprobiert?

  10. @Philipp

    Der Nachteil ist allerdings das man sich wieder eine Tastenkombi merken muss. Wenn man alles über Launchy laufen lässt, muss man sich eben nur diese eine merken. Natürich, wenn man viel sucht, macht es Sinn eine gesonderten, direkten Shortcut zu nutzen. Muss eben jeder für sich das Optimum finden.

    Launchy macht noch viel mehr Spass wenn man es mit Skripten erweitert z.B Verknüpfung mit todo Listen, email, Clipboard usw.

  11. @Rainer:
    Wobei der Windows-Taschenrechner nicht sprachanalog ist. Dafür fehlen Launchy zwar Wurzeln, Potenzen etc, aber dafür kann ich eben auch mal ((390-2134)(2343+23134)+234)/90 rechnen. Da sehe ich den Vorteil von Launchy.

    @Altona:
    Ok, neue Shortcuts sind für mich kein Problem. Ich benutze wirklich sehr viele und da macht einer mehr oder weniger auch nicht mehr viel aus. Aber ich kann verstehen, dass das jemand nicht möchte. Wobei man sich trotzdem das Schlüsselwort (oder viel mehr Zeichen) merken muss, wenn man es so macht, wie im Blog-Entry.

  12. Öhm irgendwie nimmt er das bei mir net an habe als argument -search „$$“ geschrieben. Kann mir das jemand erklären?

  13. Launchy ist super, Everything ist super. Leider krieg ichs nicht gebacken, kann Everything nicht aus Launchy starten:((

  14. @Philipp

    Wie machst du das, das Everything bei erneutem drücken der Tasten Win+Y wieder geschlossen wird. Bei mir öffnet sich nur ein weiteres Everything Suchfenster.

  15. @Daniel:

    In den Einstellungen von Everything muss als Hotkey Win+Alt+Y eingestellt sein und in Kombination mit ein paar Zeilen AutoHotkey funktioniert das dann 😉
    Der Code lautet:

    #y::
    SetTitleMatchMode, 2
    IfWinExist, Everything
    {
    IfWinActive, Everything
    WinClose
    else
    WinActivate
    } else
    Send, #!y
    return

    Der Code macht folgendes, falls es unklar sein sollte:
    Wenn Windows+Y gedrückt wird (#y) wird überprüft ob ein Fenster mit dem Inhalt „Everything“ offen ist. Wenn ja wird überprüft, ob dieses auch aktiviert ist. Wenn es aktiviert ist, wird es geschlossen. Falls nicht, wird es aktiviert.
    Wenn es gar nicht offen ist, wird der Shortcut der auch in den Einstellungen von Everything festgelegt ist (bei mir Win+Alt+Y aka #!y) aufgerufen. Everything sollte natürlich im Hintergrund laufen, aber das ließe sich auch umschreiben.

    Man sollte natürlich nicht gerade bei Caschy was über Everything lesen, weil dann Firefox (beinhaltet ja dann im Titel „Everything“) geschlossen wird 😀
    Aber das ließe sich ebenfalls bestimmt umschreiben. Aber da es mir noch nie passiert ist, belasse ich es dabei 😀

  16. Gibt’s mit Everything eigentlich auch die Möglichkeit alle Netzlaufwerke mit zu durchsuchen? Finde in den Optionen irgendwie keine derartige Einstellung (oder ich bin einfach blind).

  17. @Philipp:
    Man kann unter dem Shortcut ja auch jeden anderen Taschenrechner benutzen, den man mag. Unter OS X ist Pemdas z.B. sehr hübsch.

    Mir ging es darum, die Arbeitsweise von ac’tivAid zu verdeutlichen. Auch Dein Autohotkey-Beispiel mit WinActive, WinActivate usw. lässt sich mit ac’tivAid deutlich einfacher hinkriegen, man braucht kein Stück programmieren oder irgendwelche Skripte lagern. Einfach eine neue Anwendung einem Hotkey zuweisen und „<SingleInstanceClose>“ vor den Befehl schreiben, et voilà.

    @Daniel:
    siehe oben, mit ac’tivAid erreichst Du Dein Ziel ohne unerwünschte Bugs. 😉

  18. Cashy? Jetzt muss ich doch nochmal fragen…
    Was für ein Vista Theme isn das?

  19. Hey, wo ist denn in dem Video oben die Taskleiste hin? Kriegt man die (irgendwie, zeitweise) weg? Wenn ja, wie?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.