Schlechte Nachrichten: FRITZ!App Fon für iOS verliert Funktionen

FRITZ!App Fon ist in Version 5.0 für das System iOS erschienen. Das Changelog liest sich spannend, doch das ist mit Nutzern vermutlich mit Enttäuschungen verbunden. So heißt es wie folgt: „Rufsignalisierung über neueste iOS-Technologie für Telefonate“. Da stellt man sich zurecht die Frage, was damit gemeint ist, denn Callkit kann es nicht sein, da sollte man ja schon lange drauf setzen.

Laut AVM gibt es Neuerungen in iOS, denen man Rechnung tragen muss. Das Ergebnis: ihr werdet nur noch bei Anrufen mit einem Klingeln informiert, wenn ihr euch im eigenen WLAN befindet. Außerhalb des WLANs bekommt ihr dahingehend nichts mit – für viele war dies sicherlich der Hauptgrund für die App. Und abgehende Telefonate? Die soll man von außerhalb führen können – da wird aber der Griff zum VPN fällig.

Ein enttäuschendes Update, Funktionskastration wird als Feature verkauft – da hätte man auch gleich konkret werden dürfen. Android-Nutzer? Glück gehabt – da ändert sich nichts!

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

46 Kommentare

  1. Wilfried Neugebauer says:

    Ich lasse mir eingehende Anrufe über die Push Mail der Fritzbox an mein E-Mail Account schicken (Outlook Client auf PC und Handy).
    Dadurch werde ich sicher in Abwesenheit mit Anrufer Info und AB-Inhalt informiert.

    Daher ändert sich bei mir nichts.

    Gruß, whn

    • Max Hüttmeier says:

      Bei mir genau so, die App bräuchte ich nicht wirklich, sie ersetze ein Fritzphone die bei mir aber sowieso in jedem Raum rumstehen (wenn nicht die beste Ehefrau von allen sie wieder mal in einem Raum gesammelt hat :-))

  2. Da trägt wohl eher Apple die Schuld wie AVM

  3. Zuverlässig war die App sowieso nie. 50% der Anrufe kommen nicht durch, egal ob Heimnetz oder außerhalb.

  4. FRITZ!Fon ging außerhalb des eigenen WLAN? War mir nie bewusst, die App sagte immer ich müsste ins Heimnetz dafür.

  5. FRITZ!Fon funktioniert nur im eigenen WLAN.Auch unter Android. Außerhalb erhält man Nachrichten zu Anrufen oder um den AB abzuhören über die MyFRITZ! App. Sollte man eigentlich wissen….

  6. Hab noch nicht upgedatet. Wenn ich Fritz!Fon 4.1.8 außerhalb vom heimischen WLAN starte kommt „Keine FRITZ!Box gefunden“… wie sollte das auch funktionieren ohne eine VPN Verbindung?!

  7. Hatte ich zu Anfang unbewusst aktiviert und gaaaanz schnell wieder deaktiviert, weil es genervt hat…

  8. Peter Brülls says:

    Ich meine, ist ja ganz nett wenn das Handy zu Hause zum DECT wird, aber unterwegs? Hat das echt jemand benutzt?

    Ich benutze noch viel Festnetz, aber genau weil ich eben NICHT von jedem Dienstleister oder Laden auf dem Handy angerufen werden will. Wenn ich was wichtiges erwarte schalte ich mal die Rufumleitung an, genauso wie die Schule einer extra Nummet anruft, die immer zum nächsten Elter geleitet wird, aber ansonsten sollen mich die, die mich verpassen, was auf die Mailbox sprechen.

    • Zum Anrufen schon – ist prima im Ausland, wenn man dort WLAN hat. Einfach VPN einschalten und so quasi aus dem Heimnetz kostenfreie Festnetztelefonate in Deutschland führen. Warum sollte man das nicht nutzen, wenn man sich VPN mal eingerichtet hat?

      • Ergänzung: Ein Nachteil von iOS ist, dass man VPN nicht dauerhaft eingeschaltet lassen kann (so dass die FRITZ!Fon App außerhalb des eigenen WLANs nicht klingelt). Wenn man sich aber die Push-Mail in der Box eingerichtet hat, erhält man eine E-Mail und kann dann zurückrufen. Damit ist man also überall im Grunde auch per Festnetz erreichbar.

      • Braucht heutzutage kein Mensch mehr, das kann man ohne App erledigen. Im Ausland (außerhalb Europas) wählt man bei der Netzsuche einfach ein nicht unterstütztes Netz aus (klappt so auch in Deutschland) oder schaltet einfach das Roaming aus. Und schon bucht sich die SIM-Karte über WLANcall über WLAN ein und man kann unter seiner Telefonnummer erreicht werden oder mit seiner Flatrate telefonieren. Viel einfacher als mit einer App über einen VPN-Tunnel.

        Übrigens auch ein guter Tipp, wenn man daheim schlechten Mobilfunkempfang hat. Das Telefonieren über WLAN ist dann oftmals stabiler. Einfach Netzsuche, manuelle Netzwahl und dann ein falsches Netz auswählen. Das Handy kann dann keine Mobilfunkverbindung aufbauen und bucht sich zwangsweise über das WLAN ein.

  9. Also bei mir wird geklingelt wenn ich über Mobilfunk und VPN verbunden bin mit der neuesten Fritz Fon app unter iOS. Wie bisher.

  10. Die Fritzapp hat bei mir noch kein einziges Mal einen Anruf über Push auf mein iPhone gebracht.
    Kann also nicht schlechter werden.
    Und wie oben bereits andere geschrieben haben, die E-Mail mit einer eventuellen Sprachnachricht im Anhang kommt ja umgehend.

  11. WTF
    gerade probiert und festgestellt – eine echte Katastrophe. Wenn die App nicht gerade im Vordergrund läuft – werden die Anrufer hart weggedrückt und es klingelt nicht einmal. Aber dafür wird der Anruf angezeigt – wohlgemerkt aber eher von der MyFritz! app

    • So ist es bei mir seit diesem Update auch. App muss im Vordergrund sein, dann klingeln Anrufe. Zuvor hatte ich keine Probleme, da wurden die Anrufe immer signalisiert.
      Bei AVM sei dieses Problem nicht bekannt, hm.

      • Was gelogen ist, da ich dieses Problem bereits des öfteren an den Support gemeldet habe…

        • gibt doch mehr als einen Support Mitarbeiter. aber ich Frage mich da schon wie die lieben Kollegen da testen und wie Bugs erfasst werden. Zumal es von anfangs an bekannt sein sollte – ein Blick in den AppStore hilft auch weiter.
          Im übrigen vielen anderen App Anbietern gibt es für sowas a) einen Rückzug der Version b) emergancy Bugfix

      • Die App hatte schon immer ein Problem wenn die FritzBox nicht der Router im eigenen LAN/WLAN ist; wenn die Fritzbox NUR ein Client hinter z.B. einer anderen Firewall ist – dann braucht’s etwas Konfiguration damit die Telefonie allg. läuft aber selbst dann hat die Fritz!Fon App nicht richtig funktioniert: Nur wenn sie offen im Vordergrund ist.

        Das konnte man umgehen indem man auf Fritz!OS 7.01 blieb bzw. downgradete – DAMIT hat alles gut geklappt. Bis jetzt die Fritz!Fon App geupdatet wurde – jetzt geht auch bei mir nix mehr mit der App… Mist.

        Im „administrator [punkt] de“ Forum gibt’s einen ausführlichen Thread zu genau der Thematik; für Interessierte.

        • kann ich so nicht bestätigen.
          Denn bis zur Aktuellen Version hatte ich keine Probleme damit. Und meine FB ist nur Modem, DHCP Server. Denn Rest machen Wohnzimmertauglicher Accesspoints

          • … das ist noch der Unterschied: Die Fritzbox bei mir ist wirklich *reiner* Client – kein Modem, kein DHCP, kein WLAN. Sie stellt mir lediglich VOIP zur Verfügung. Dafür ist die 7590 natürlich insg. etwas oversized aber halt ein Überbleibsel von Früher und bevor ich mir ein extra Gerät anschaffe… Also mit der alten Fritz!Fon App und 7.01 hat’s funktioniert – mit späteren Versionen vom Fritz!OS (und der alten App) nicht mehr. Es lag definitiv an Changes im Fritz!OS – das haben auch div. andere Leute (siehe Forum) so bestätigt. Ich könnte jetzt mit dem aktuellen Fritz!OS es noch mal versuchen – da die Fon-App nicht mehr geht ist’s jetzt eh völlig egal… DECT geht einwandfrei.

            • Ok leicht unterschiedliche Konstellationen.
              Bei mir war alles auf neuesten Stand. Bis auf die unsägliche Fritz! Fon App. Erst seit die mit Version 5.xx gekommen sind geht nix mehr. Wobei gehen tut es schon, aber nur wenn diese im Vordergrund lauft.

              • Ja genau – wenn sie im Vordergrund ist ging oder geht es. Aber so hat man’s ja i.d.R. nicht im Alltag; die App sollte sich einfach melden oder aufgehen wenn es klingelt. OK, also so wie Du es beschreibst: Selbst wenn ich die FritzBox auf die aktuellste FritzOS update wird’s nichts bringen – wenn es bei Dir auch nicht (mehr) geht. Hat Fritz ja toll gemacht :/

                Ob die FritzFon App nun gut oder schlecht ist – immerhin lief das Konstrukt bis zur 5.0.0 bei mir wie gewünscht. Nur arbeitet die 5.0.0 nicht mehr korrekt mit der alten FritzOS Version zusammen. Meldung in der FritzFon App:

                „Telefonie über Fritz!Box eingeschränkt – Sie können weiterhin anrufen, ankommende Anrufe werden aber nicht signalisiert. Dafür muss auf Ihrer Fritz!Box mindestens Fritz!OS 7.20 installiert sein.“

    • Nutzt du das WLAN der Fritzbox oder andere APs?
      Ich nutze andere APs und hab eben festgestellt, dass wenn ich das WLAN der FB aktiviere und mit diesem verbunden bin, dann funktioniert die Rufsignalisierung.
      Mal abwarten ob AVM das wieder hinbekommt, dass es auch mit anderen APs geht oder ob das nun eine neue „Funktion“ ist, nur im eigenen WLAN der Fritzbox.

      • Ich habe Unifi APs im ganzen Haus. Das WLAN der Fritzbox ist aus – würde auch nicht für’s Haus reichen. Also zum Testen könnte ich es mal probieren… aber es ist keine Lösung für mich. Ich hatte im letzten Sommer schon einige Tests mit AVM TechSupport – aber die hatten damals nur an der iOS Fritz!Fon App „programmiert“ und ich hatte die Betas – die Tests haben alle samt nichts gebracht. Es ist m.E. auch ein Fritz!OS Thema: Mit dem alten 7.01 geht es – alles was Neuer ist da geht’s nicht mehr.

        • Hab ebenfalls Unifi APs, mir nutzt das WLAN der FB (im Keller) auch nichts.
          Fritz!OS 7.29 ist seit 8.12. drauf, zuvor 7.27, hatte keine Probleme die Fritz!OS abhängig sind.
          Trat erst jetzt mit der FRITZ!App Fon 5.0.0 auf.

        • @Space-Rat
          konntest du schon mal testen wie es ist wenn es Weh-Lan der FB an ist und das Phone mit diesem verbunden ist?

      • Steht oben – Fritz! Box WLAN ist aus, weil die Box im Keller steht. Abgesehen davon – es ging ja Früher™ als in Version 4 und 7.29 alles bestens. Davon abgesehen – die FB wird ja gefunden und es wird sich auch verbunden.
        Wenn man sich die Protokolle anschaut, dann dürfte es einfach an der App liegen.
        Im übrigen ein altes bekanntest Problem welches schon mal wohl in Version 2 gab.

      • Servus,
        korrekt und ahh. Nutze ich das WehLan der FB, bin also direkt mir der FB verbund ist alles bestens. aber sorry, dass kann es doch nicht sein.
        Mich würde mal interessieren, wie es mit AVM eigenen AP aussieht. Ob es da auch Probleme ectpp gibt oder ob es quasi nur „fremde“ APS betrifft.
        Und selbst wenn, so sollte das ganze kein Problem sein. Denn in Version 4 ging ja alles

        • Gerade getestet: Wenn ich mit dem Fritz-WLAN verbunden bin, geht es bei mir auch. Das WLAN der Unifi’s bringt es nicht.

          Wie gesagt bei mir (und anderen aus dem admin Forum) war der Aufhänger die FritzOS Version; Unabhängig von der iOS FritzFon App Version. Soll heissen: Mit der selben App lief es mit FritzOS 7.01 während es mit neueren Versionen nicht mehr lief.

        • Ich habe ebenfalls die FB im Keller, nutze aber im Wohnzimmer einen AP von AVM. Seit die App umgestellt wurde, so dass unter Android keine permanente Benachrichtigung mehr angezeigt wird, werden Anrufe nicht mehr signalisiert. Immer wenn man die App öffnet, verbindet sie sich schnell wieder und tut so als wäre alles in Ordnung. Sie verliert aber definitiv immer die Verbindung, wenn sie im Hintergrund läuft. Ich melde das Problem quasi nach jedem Anruf, der nicht signalisiert wurde, an den Support. Passieren tut nichts. Ich vermute, AVM bekommt es einfach nicht hin, aber auf die funktionierende Variante mit permanenter Benachrichtigung wollen sie auch nicht zurückrudern, vielleicht weil es ihnen peinlich ist?

          • Also ich bin in Kontakt mit AVM.

            Der Support versucht das Problem zu finden hält sich aber im Moment zurück 2“was es sein kann.

            Aber ich habe ehrlich gesagt nicht viel Hoffnung das es so schnell eine Lösung geben wird.

          • Ok, danke.
            Also ich kann mich nicht beklagen beim AVM Support.
            Das es unter Android das gleiche Verhalten zeigt wie unter iOS ist interessant. Auch dass es nur Probleme mit / bei den AP gibt.
            So wie es aktuell aussieht vermute ich ein nettes Problem bei der App Programmierung / Developer Kit. Wahrscheinlich wurde ein übergreifendes genutzt und nichts spezifisches. Nur eine Vermutung.
            Peinlich finde ich aber eigentlich von AVM wie getestet wurde. Sowas muss auffallen.

  12. Es ist echt nervig das in Zeiten von Homeoffice und Pandemie solch eine Funktion wegfällt. Ich muss mir nun ein Festnetztelefon anschaffen damit ich wieder einwandfrei Telefonieren kann. Für mich ein klarer Rückschritt und ein willkommen in der Steinzeit. Ach AVM warum wird so etwas gemacht ? Für mich als IT Leiter ein klares No-Go und auch für die Zukunft kein uneingeschränktes kaufen Sie sich eine Fritzbox damit haben Sie alles.

  13. Ach die App Fritz-Fon hat eine Funktion?
    Ist mir neu. Dachte die ist nur dazu Speicherplatz zu rauben und mir eine Funktionalität vorzugaukeln.

  14. Aufgefallen ist mir noch, dass bei der Version 5.0.0 die Datenschutzeinstellungen nicht gespeichert werden.

    Weiterhin werden Hintergrundaktualisierungen trotz Deaktivierung in der App-Einstellung selbst bei aktiviertem Stromsparmodus durchgeführt – mit entsprechender Auswirkung auf die Akkulaufzeit.

    Leider habe ich keine „Fon 4.1.8.ipa“ mehr auf meinem Rechner gefunden, so dass ich zurück zur 4.1.3 gegangen bin.

  15. so keine 3 Wochen Später – problem gefixt.

    es geht wieder wie ursprünglich gewohnt 🙂

  16. Das kann ich nicht bezeugen bei mir ist noch alles wie zuvor auch mit der Beta 5.01

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.