Saturn Super Sale angekündigt

Der Händler Saturn hat seinen nächsten „Super Sale“ angekündigt. Ob vorrätige Haushaltseinbaugeräte, verfügbare Fernseher, Notebooks oder Kaffeevollautomaten – zwei Wochen lang, vom 30. März bis zum 12. April, gibt es bundesweit in allen Saturn-Märkten auf zahlreiche Produkte unterschiedlicher Warengruppen Preisnachlässe, so das Unternehmen. Im Onlineshop können Kundinnen und Kunden ab Dienstag, den 29. März, um 20 Uhr zuschlagen. Dort endet der „Super Sale“ ebenfalls am 12. April um 19:59 Uhr. Die Angebote gelten nur, solange der Vorrat reicht, so Saturn.

Parallel gibt’s dazu auch bei manchen Artikel einen Direktabzug. So winken beim Kauf direkt verfügbarer Fernseher, Notebooks, Convertibles und PCs Direktabzüge gestaffelt nach Verkaufspreisen. Los geht es ab einem Verkaufspreis von 599 Euro mit einem Direktrabatt von 70 Euro. Ab 799 Euro werden 90 Euro abgezogen, ab 999 Euro beträgt der Preisnachlass 150 Euro, ab 1.499 Euro gibt es einen Direktabzug von 200 Euro und ab einem Verkaufspreis von 1.999 Euro spart man 300 Euro. Lediglich Produkte von Apple, Microsoft, Peaq und ok. sowie das Samsung Galaxy Book2 und Notebook Plus sind von der Aktion ausgeschlossen.

Wie immer gilt: Nicht blind zuschlagen, sondern weiterhin Preise vergleichen, nicht, dass sich ein Schnäppchen hinterher als ein lediglich vermeintliches herausstellt.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. “ Ob vorrätige Haushaltseinbaugeräte, verfügbare Fernseher, Notebooks oder Kaffeevollautomaten“

    Lagerware muss raus

  2. Langsam fühle ich mich bei den großen Elektronik-Ketten genauso verarscht wie es bei den Möbelhäusern der Fall ist.
    Eine Rabattschlacht jagt die nächste, was für ein Wahnsinn.

  3. LockederBoss says:

    Kann ich nur von abraten. Mal abgesehen vom offensichtlichen Bullshit mit Rabatten habe ich bei Satur schon öfter gebrauchte und offensichtlich geöffnte Ware bekommen. Nie wieder kaufe ich dort ein.

    • Habe ich auch schon bei: Amazon (ja auch bei Verkauf und Versand durch Amazon), Mediamarkt, Alternate, Mindfactory und Anderen bekommen. Ich stelle seitdem alle meine Produkte selbst her, inklusive der benötigten Ressourcen natürlich, weil ich die ebenfalls schon Mal irgendwo gebraucht geliefert bekommen habe…

      Ich fand die Aktionen in den letzen Jahren meistens gut. Wenn man vorher die Preise vergleicht und nicht einfach „irgendwas“ kauft weil gerade Sale ist, ließ sich oft schon ein Recht guter Preis machen.

  4. Seltsam, dass der Preis für einen TV seit gestern von 1049€ auf 1149€ gestiegen ist.
    Wer auf diese „Angebote“ reinfällt ist selbst schuld.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.