Satechi stellt einen neuen kompakten USB-C-Hub vor

Einen USB-C-Hub aus dem Hause Satechi hatte euch Caschy ja bereits mal vorgestellt und auch auf meinem Schreibtisch habe ich so einen liegen. Einige Ultrabooks wie Caschys MacBook Pro und mein XPS 13 setzen nahezu ausschließlich auf USB-C-Anschlüsse. Praktisch, wenn man da einen portablen Hub zur Verfügung hat und nicht eine Menge verschiedener Dongles umherträgt.

Bisher hatte Satechi mit der Slim-Variante eine kompakte Version des USB-C-Hubs im Sortiment, während die reguläre Variante zusätzlich einen Ethernet-Port mitbrachte. Mit der neuen Variante kombiniert man beide Vorzüge und spendiert auch der Slim-Variante einen Ethernet-Anschluss. Neben einem HDMI-Port sind weiter noch zwei USB-3-Anschlüsse verbaut. Über USB-C schleift man Power-Delivery (PD) mit bis zu 60 Watt zum Aufladen des Endgeräts durch. Außerdem vorhanden ist ein Steckplatz für eine SD-Karte sowie eine micro-SD-Karte.

Der neue USB-C-Hub wird ab März zu einem Preis von knapp 80 Euro in den Farben Schwarz, Silber und Space Grey in Deutschland verfügbar sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Schade, laut Liste nicht kompatibel mit dem Thinkpad T590…

  2. Aus dem Artikel wird mir nicht ganz klar, was daran jetzt die Neuerung sein soll gegenüber Hubs die es bei Amazon zuhauf für 20-30€ gibt. Die können auchUSB-A 3.0, USB-PD, Gigabit Ethernet, SD und HDMI und in Slim gibt es sie auch. 4k@60Hz kann keiner, aber das geht ohne TB3 auch nicht.

    • Warum soll 4K@60Hz ohne TB nicht gehen? Mit einem Monitor sollte das ab DP 1.3 kein Problem sein und mit DP 1.4 mit DSC oder wenn man USB auf 2.0 beschränkt sollten auch zwei 4K Displays @60Hz funktionieren die HP USB-C Dock G5 kann es doch auch: https://www8.hp.com/h20195/v2/getpdf.aspx/c04168358
      Nur leider habe ich bisher es keinen einfachen mobilen Multiport Adapter gefunden Adapter der dies umsetzt dabei hätte die AMD APU in meinem Laptop keine Probleme mit DP 1.3 bzw. gar DP 1.4.

      • Stimmt, es braucht nicht zwingend TB3 aber zumindest USB-C 3.1 Gen 2. Adapter wie der im Artikel genannten unterstützen aber nur den Umfang von Gen 1 und können daher kein 4k@60Hz, das ginge nur bei USB 2.0. statt 3.0.

        Das war aber nicht der Punkt, sondern das der im Artikel gennante Adapter nichts leistet was 20€ China-Adapter nicht schon seit Jahren können.

  3. GooglePayFan says:

    Schade, dass das immer so kleine Flatterdinger sind. Als mobiler Multiadapter für die Laptop-Tasche sicherlich gut geeignet, aber als Ersatz für eine ausgewachsene Dockingstation auf dem Schreibtisch eher nicht. Oder möchte jemand den ganzen Kabelsalat direkt 10cm neben seinem Laptop liegen haben?

    Ein weiterer Punkt ist der eingebaute SDcard-Reader. Ist der intern per USB 3.0 angebunden oder wie so oft leider nur per USB 2?

    • Es gibt ja genügend docks für den Schreibtisch mit USB C oder Thunderbolt inzwischen sogar mit DP 1.3 oder 1.4 und dadurch in der Lage 4K @60Hz auch ohne TB ausgeben zu können da darfst du dir gerne bei Dell, HP, Lenovo oder Diversen Zubehör-Hersteller die passende Dockingstation aussuchen für den Schreibtisch habe ich von HP eine passende dock gefunden aber so ein „Flatterding“ das 4K @60Hz per DP 1.3 oder meinetwegen auch über einen DP 1.3 -> HDMI 2.0 Wandler ausgeben kann suche ich bisher jedoch vergeblich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.