SanDisk zeigt Prototyp einer SDXC-Karte mit 1 TByte

sandisk-1tb-sd-card-prototypeWestern Digital bzw. dessen Tochter SanDisk hat auf der Photokina 2016 den Prototyp einer SDXC-Speicherkarte mit vollen 1 TByte Speicherplatz vorgestellt. Western Digital hatte SanDisk 2015 für satte 19 Mrd. US-Dollar geschluckt. Verwendung finden sollen die übergroßen Speicherkarten der Marke SanDisk Extreme Pro beispielsweise in leistungsfähigen Digital- und Videokameras. Vor allem für 4K- oder gar 8K-Auflösungen soll die neue SDXC-Speicherkarte laut Hersteller geradezu prädestiniert sein.

Leider hüllt sich SanDisk noch in Schweigen, was die technischen Daten der SDXC-Speicherkarte betrifft. Deswegen wissen wir aktuell absolut nichts über Lese- und Schreibgeschwindigkeit. Allerdings bietet der Hersteller aktuell bereits Extreme Pro SDXC UHS-I mit 512 GByte an,die z. B. 95 MB/s beim Lesen und 90 MB/s beim Schreiben erreichen.

sandisk-1tb-sd-card-prototype

Wann die neue SDXC-Speicherkarte von SanDisk / Western Digital auf den Markt kommen soll und wie viel sie kosten könnte, ist noch offen. Wer sich den Prototyp einmal ansehen möchte, erhält aktuell auf der Photokina in Halle 2.1 am Stand A014 Gelegenheit. Ein Schnäppchen dürfte die neue Extreme Pro mit 1 TByte aber sicherlich nicht werden. Im ersten Schritt sind sicherlich erstmal professionelle bzw. semi-professionelle Anwender die Zielgruppe.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Wahnsinn was da mittlerweile technisch möglich ist. Wenn ich da zurück denke, dass was für ein kleines Vermögen früher eine „gigantische“ 512 MB SD-Karte gekostet hat :).

  2. @elknipso: Das stimmt schon, aber es ist leider „nur“ eine SD-Card in Standardgröße. Bevor wir uns alle so eine Karte im MicroSD-Format in unsere Smartphones stecken können, wird es also noch etwas dauern… 😀

  3. Wie lange muss man Gewinn machen um 18mrd Investition wieder reinzuholen ? 200jahre?

  4. Auch wenn das anfangs sicher teuer wird, bedeutet das dass die bisher als „groß“ wahrgenommenen Karten im Verhältnis kleiner wirken, und damit als nicht mehr „state-of-the-art“ wahrgenommen werden, was wiederum zum weiteren Preisverfall der bis dato „großen“ Speicherkarten führen wird. (Marktwirtschaft ist halt überwiegend Psychologie).
    Da möglicherweise viele ältere Geräte mit den neuen Karten nicht umgehen können, hat man aber gleichzeitig ein Verkaufsargument für neue Hardware.

  5. Nur am Rande, tatsächlich hat WD 15,78 und Mrd USD gezahlt… (Quelle http://www.zdnet.de/88269258/western-digital-schliesst-milliarden-uebernahme-von-sandisk-vorzeitig-ab/)

    Auch wenn schon ein Jahr her, wo es bekannt gemacht wurde, ist es interessant zu sehen, wie sich erst der HDD-Markt auf einige wenige konzentriert hat und nun von WD neue Märkte angepeilt werden und wieder eine starke Konkurrenz zu Samsung besteht. Seagate will ja auch was bei SSDs reißen…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.