Samsungs Messenger ChatOn mit SMS-Unterstützung

Samsungs Haus-Messenger ChatOn ist auf Millionen Geräten auf dieser Welt installiert. 100 Millionen Nutzer hat man angeblich. Freiwillig? Mitnichten – natürlich vorinstalliert auf Samsung-Geräten. Seit heute dürfen Nutzer aus Brasilien und Deutschland auch die SMS-Integration von ChatOn nutzen. Heißt: sowohl Chats, als auch SMS können in dem Messenger gelesen werden. Eigentlich gar nicht mal so schlecht, oder? Geht so – zumindest, wenn man neuer Benutzer wird – denn dann ist das Angeben der Nummer Pflicht, es gibt nur zwei Optionen, Chat und SMS oder nur SMS. „Nur Chat“ fehlt, friss oder stirb.

chaton

[werbung]

Per SMS kommt dann der Freischalt-Code und schon hat man die Integration von SMS in ChatOn. Raus kommt man aus der Nummer ohne weiteres nicht mehr, entweder man richtet sich über das Samsung-Konto ein ChatOn-Konto ein, welches euch via Netz erreichbar macht, oder ihr habt eine reine SMS-App. Ihr seht den Unterschied: mittels Nummer eingerichtetes Konto lässt sich löschen (rechts), sofern ein Samsung-Konto hinterlegt ist (links), ist dies nicht mehr der Fall.

chaton2-4

Warum? Weil Samsung gerne Konten verknüpfen möchte:

chatonChatOn als Chat und ohne SMS-Integration nutzen? In den Einstellungen finde ich derzeit nichts. Von daher kein empfehlenswertes Update, nicht einmal ein empfehlenswerter Messenger, der seine Nutzer derart gängelt, wie es in der jetzigen Version der Fall ist. Auch die Benutzer im Play Store sind unzufrieden, es hagelt seit dem Update negative Bewertungen. Hier hätte man besser und transparenter mitteilen können, was die neue Version kann.

chaton3

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

13 Kommentare

  1. You’re getting sms, you’re getting sms, everyone gets sms!

  2. Al pacino hätt’s nich besser getrippt. 😉

  3. drecksprogramm deinstalliert…will zudem noch im hintergrund Termine lesen, erstellen, löschen und emails an kontakte löschen ohne freigabe des benutzers…hallo?! gehts noch?

  4. Dieser Messenger is aus meiner Sicht das Letzte…
    Er geht einem sofort auf die Nerven sobald man sich was an der Internetverbindung ändert… Einfach schrecklich aber mit Samsung verzahnt…
    so wirklich los wird man den Kram nicht.

  5. Das Design der Samsung-Smartphones ist bestenfalls unspektakulär, die Software ist mit solchen zweifelhaften Anwendungen vollgemüllt und in meinem Bekanntenkreis klagen viele Samsung-Käufer darüber, dass die Geräte noch weniger robust sind als es bei der Konkurrenz eh schon der Fall ist (wird ja mit jeder Geräte-Generation schlimmer). So langsam glaube ich, Samsung ist einfach so groß, weil es eben so groß ist. Kennt jeder, gibts überall, irgendwo auch sicher gerade im Sonderangebot, da wirds halt gekauft, weil es eben da ist.

    Es gibt so schöne Smartphones, auch mit Android, von Sony, HTC, Lenovo, Acer, Motorola, Huawei etc…meist ohne solche unsinnigen Apps, und bei vielen Herstellern sogat weitestgehend mit Stock-Launcher oder nur geringen Veränderungen, zu einem geringeren Preis als bei Samsung. Ich werde diesen Hersteller wohl nicht in Erwägung ziehen, wenn er zu dem Preis auch noch so ein kundenunfreundliches Verhalten an den Tag legt.

  6. Ich hab den Messenger auch sofort deinstalliert (Root ftw), bzw gar nicht erst mitinstalliert.

    Allerdings kann man aus Sicht von Samsung das ganze nachvollziehen, sie eifern nur Google nach. Hangouts integriert SMS und Samsung zieht mit ChatOn nach.

  7. Heißt, als Samsung-Kunde, habe ich in Zukunft drei SMS-Apps. Ist ja auch nett. 😀

  8. @Benny
    Ich sehe es eher so, dass auch in Zukunft die SMS App bei Samsung entfernt wird und ChatOn dann bei Samsung-Geräten als StandardSMS-App etabliert werden soll.

  9. Natürlich wird es darauf hinauslaufen – sehe ich aber irgendwie kritisch. Bei Google ist das ja irgendwo logisch gewesen. Man ist ein Online Unternehmen und will die eigenen Dienste mit dem eigenen Smartphone auch stärken. Aber bei Samsung? Keine Ahnung. Ich persönlich hab die SMS noch immer von Messengern getrennt…

  10. Florian Hackendorfer says:

    ChatOn ist ein Drecksprogramm hoch Zehn! Auch ich habe die App gleich gelöscht via Root Zugriff. Auf Samsung Smartphones ist einfach zuviel Bloatware drauf und jetzt auch noch dieses verdammte Knox. Samsung war mal Top in meinen Augen, aber jetzt wo Knox in allen Smartphones verhanden ist, selbst bei Einsteigermodellen ist Knox drauf, ist Samsung für mich gestorben. Samsung kann trotzdem noch hunderttausende Top Modelle rausbringen, aber solange Knox drauf ist, fasse ich die Dinger noch nicht mal mehr mit ner Kneifzange an.

    Die SMS ist sowieso Tod. Sehe ich ja selber, ich habe mal meine ganzen Telefonrechnungen von Januar 2013 bis dato heute durchgestöbert und ich habe nur 26 SMS a 0,09 Cent pro SMS verschickt, also von daher brauche ich keine SMS App mehr standartmäßig aufm Phone.

  11. Ich finde das sehr praktisch, Chat und SMS in einem Messenger vereint zu haben. Mache ich mit Hangouts schon lange. Als Google Hangouts diese Sache eingeführt hat, fanden das alle gut. Und bei Apple/iOS ist das schon lange so.

  12. jaaa implemtieren wir eine sms funktion in allen erdenklichen messengern. macht doch spaß 😀 wird dann lustig wenn man 3 4 verschiedene messenger hat und jede sms 3 4 mal ankommt – jay 🙂