Samsung zeigt neue Smartphone-Kamera für bessere Low-Light-Shots

Samsung arbeitet an einem neuen 13 Megapixel Kamera-Modul, das durch optische Bildstabilisierung wesentlich bessere Bilder in lichtschwachen Umgebungen hervorbringen soll. 8 Mal hellere Bilder als die bisherige 13 Megapixel-Kamera soll das neue Bauteil liefern, das nicht nur in Samsung Smartphones zum Einsatz kommen soll. Natürlich funktioniert der Bildstabilisator auch bei normalen Aufnahmen.

samsung-stable-camera-sensor

Das Modul ist in der Lage, Abweichungen von bis zu 1,5° zu korrigieren. Das mag nicht nach viel klingen, entspricht aber dem Doppelten von dem, was man heute aus Kameras kennt. Die Technologie wurde mit anderen Smartphone-Herstellern zusammen entwickelt, sollte demnach auch von mehreren eingesetzt werden. Die Massenproduktion soll Anfang 2014 starten, ein passender Zeitpunkt, um die Cam gleich im Galaxy S 5 zu verbauen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. „8 Mal hellere Bilder als die bisherige 13 Megapixel-Kamera“ das kann ja nun alles sein, toll wäre wenn das bei gleicher Abbildeleistung geschafft wird (was ich aber bezweifle).

  2. Ist bei „Low-Light-Shots“ der Übersetzungmodus ausgefallen oder zählt der Ausdruck schon zum etablierten Denglisch? Mir fällt da jedenfalls eher ein Besenkammer ein.

  3. Wer will noch ein Samsung, nach dem die die Sachen mit sim lock, gesperrten bootloader machen?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.