Samsung zeigt mit Galaxy Tab Pro Werbung, was andere Tablets nicht können

Ob sich Samsung und Microsoft eine Werbeagentur teilen? Vielleicht kennt Ihr ja noch die Werbespots von Microsoft, die die Multi-Tasking-Fähigkeiten der Surface-Geräte im Fokus haben. Die gleiche Schiene fährt nun Samsung, aber anstatt nur gegen das iPad sticheln, bekommen sogar er eBook-Reader Kindle und das Microsoft Surface ihr Fett weg. Dabei geht es nicht nur um Multi-Tasking, auch das „besser als Retina-Display“ bekommt seinen Auftritt. Gab schon unwitzigere Spots, vor allem wird diesmal nicht mit der Hau-Drauf-Holzhammer-Methode gedisst, sondern eher subtil das eigene Produkt in den Vordergrund gerückt. Mir gefällt’s.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Spätestens an der Stelle mit dem Kindle finde ich es albern – schlimmer als Äpfel vs. Birnen ..
    Zumal es ja Kindle Fire Tablets gibt die deutlich mehr können als ‚Books‘
    Mir gefällt’s nicht.

  2. Der Vergleich mit dem Surface ist auch spitze! 😉

    Denen ist ehrlich nichts besseres eingefallen als: „Es kann auch als Ultrabook verwendet werden!“? Ernsthaft, das ist für die ein Kritikpunkt? Hätten die doch da lieber die Akkulaufzeit genommen oder die fehlenden Apps! Spricht mMn sehr für Microsoft, diese Werbung. Das ein Kindle weniger kann als das Samsung mag ja sein, auch wenn sie die Darstellung natürlich sehr übertreiben…

  3. Ich habe eigentlich angenommen, dass die die Kindle Fire Tablets auch meinen. Wenn die wirklich die Ebook Reader meinen ist das einfach ein lächerlicher Vergleich.

  4. Patrick Bäder says:

    Also wenn man sich das Größenverhältnis anschaut ist es im Video ein Kindle Fire 8,9 würde ich mal schwer tippen.

    Aber das ist eben Werbung. Wäre jetzt schon mehr als merkwürdig wenn dort nicht in irgendeiner Richtung übertrieben würde oder 😉

  5. Also da muss man ja ehrlich sagen, dass MS auf diesem niedrigen Niveau trotzdem besser agiert. Deren „Kritikpunkte“ sind ja noch wenigstens etwas nachvollziehbar. Aber was Samsung hier macht… eigentlich ist kein Punkt richtig nachvollziehbar bzw wie oben schon gesagt „Äpfel vs Birnen“.

  6. Hab hier ein galaxy Note Pro und 2 iPads (iPad 3 und iPad Mini Retina) – das Display des Note Pro ist WELTEN schlechter als das der iPads (das liegt nicht nur an der dpi). Also hier die retina-Displays schlecht zu machen, finde ich doch arg übertrieben, bei den beschissenen Panels, die Samsung in den Galaxies verbaut. (Ja, Samsung stellt auch iPad-Displays her, aber die haben mMn eine bessere Qualität)

  7. Wo ist eigentlich der Unterschied zum Galaxy Note 10.1 2014, außer der Stift? Leistungstechnisch keine Unterschiede, Preis beinahe ähnlich… Bin verwirrt, weil ich mir das Tab Pro eigentlich zulegen wollte und dann das 10.1 2014 gefunden habe, das über ein halbes Jahr älter ist.

  8. Die Überschrift klingt so, als wäre das Galaxy Tab Pro das einzige Tablet, das Werbung anzuzeigen vermag.

  9. Ich kann mir immer kaum Vorstellen welche Idioten auf solche Werbungen reinfallen. Billig… aber hey wenn die eigenen Spezifikationen nicht ausreichen muss man natürlich die Konkurrenz irgendwie runter machen.

    PS: Nein ich finde das Note Pro nicht schlecht, aber das Samsmicrosoft-Markerting schon

  10. DanielJackson85 says:

    @petter

    Das war auch mein erster Gedanke beim lesen, wow das Samsung zeigt werbung 😀

  11. Also ich hab schon nichtssagendere Werbung gesehen, und wo sie Recht haben, haben sie Recht. 😉

    Ist auch mit nettem Augenzwinkern und nicht so verbissen wie Microsoft oder so arrogant wie Apple manchmal.

  12. Gefällt mir, hat auch gleich noch die Kindle-Werbung aufs Korn genommen. Wieder ein typischer Spot von 72andSunny.

  13. Ich bin im Besitz eines ipad3 und werde nur apfelintern wechseln! Alles was kein ios ist, ist keine alternative!;-)
    Ich habe ein iPhone 5s und das neue MacBook Pro 15″ all max.

    Da macht es für mich kein Sinn mir Android Spielzeuge oder windows Briefbeschwerer zu holen. Ich arbeite als Grafiker XP

  14. @El-Dimo
    Du solltest neben den genauen Spezifikationen deiner Geräte auch noch dabei schreiben was die gekostet haben. Damit auch Leute die die Preise nicht im Kopf haben direkt wissen in welchem Maßstab du protzt…

  15. @EL-Dimo:

    Ach so, mit dem iPhone 5S gestalte ich auch immer Modelle und bearbeite meine Bilder.
    Und auf meinem Macbook läuft auch iOS, ein Macbook ist ja auch total der Ersatz für ein auf Medienkonsum ausgerichtetes Notebook.

    Expertise und Hirn lassen sich mit keinem Betriebssystem der Welt ersetzen 😉 Windows 8 als Briefbeschwerer zu bezeichnen und dann auf Mac zu setzen, zeigt mir nur, dass du nur eines der beiden Systeme gut kennst. Ansonsten würdest du merken, dass du auch als Grafiker nahezu alles mit beiden Systemen gleichermaßen gut lösen könntest.

  16. @ Georg:
    Früher hieß es doch immer, dass es die wirklich guten Grafik-Programme nur für den Mac gibt und professionelle Grafiker deswegen nur Macs benutzen. Ist das nicht mehr so? (Kenne mich in diesem Marktsegment nicht aus.)

    @ Petter:
    Ein paar „-“ an den richtigen Stellen hätten die Bedeutungsunklarheit problemlos vermieden. 🙂

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.