Samsung XCover Pro: Neues robustes Smartphone für Outdoor und Co.

Samsung hat mit seiner XCover-Serie Smartphones im Angebot, die speziell geschützt sind und dessen Zielgruppe Handwerker, Mitarbeiter in Maschinenräumen und ähnliche sind. Mit dem XCover Pro hat man im Rahmen der CES nun das neueste Modell der Reihe enthüllt.

Das Smartphone besitzt einen austauschbaren 4050 mAh starken Akku und diverse für Geschäftstätige sicherlich nützliche Funktionen wie mPOS-Support, was das Verwalten von Zahlungen und Barcode-Scannern möglich macht. Das XCover Pro ist außerdem nach IP69 wasserdicht und schockresistent und erfüllt den militärischen Standard MILSTD810G. Stürze aus 1,5 Metern Höhe steckt das Gerät also problemlos weg. Außerdem kann das Smartphone sowohl mit feuchten Händen oder aber auch mit Handschuhen bedient werden. Knox und der Knox-IT-Support sollen für zusätzliche Sicherheit in der Software sorgen.

Ab 31. Januar soll das Galaxy XCover Pro zuerst in Finnland für 499 Euro in den Verkauf gehen. Weitere Länder sollen folgen.

Hier die technischen Daten des Gerätes:

Galaxy XCover Pro

Display

6.3 ”FHD + (1080 x 2400) TFT, Wet Touch, Glove Mode

Infinity Display

Kamera

25MP / 8MP AF + 13MP

Abmessungen und Gewicht

165.2 x 76.5 x 9.94mm

217g

Prozessor

Octa Core (2GHz)

Speicher

4 GB RAM

64 GB interner Speicher

Micro SD

bis zu 512 GB

Akku

4,050 mAh

15W Super-Fast Charge

Betriebssystem

Android 9.0 (Pie) (laut Datenblatt)

Sensoren

Fingerabdrucksensor, Beschleunigung, Annäherung, Kompass, Gyroskop

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Finnland? Wieso ausgerechnet Finnland? Erstaunlich wenn das der repräsentative Schlüsselmarkt für IP69 zertifizierte tough rugged toys ist…

    • Marco Basten says:

      Die Koreaner spielen halt auch „My Summer Car“ (liebevoll genannt „Der Finnland Simulator“). Wenn nicht in einer solcher Umgebung, wo sonst sollte ein gehärtetes Telephon Sinn machen?

      • phrasemongerism says:

        Ernsthaft Telephon?

      • Ich kann mir zB. vorstellen auf Baustellen und überhaupt in Berufen, wo es dreckig, hoch oder tief, nass bzw. mit hoher Luftfeuchte oder wüstenmäßig trocken, staubig zugeht – und bei so ziemlich allen Extremsportarten. Also rund um die Welt in allen Situationen, die etwas rauer sind. Mir ging es auch nicht um das anspruchsvolle Klima in Finnland, sondern um die höchstwahrscheinlich nicht ganz so hohe Kundenanzahl; ist ein kleines Land…

  2. Als alter Monty Python Fan:
    https://youtu.be/baHsoEAAMZU

    Mich irritiert ja eher die UVP. Aber das ist bei Samsung ja normal, dass die sowieso nie ernst gemeint ist, oder?

    …Finland, Finland, Finland, the country where I want to be…

  3. Ui, IP69 ist ’ne Hausnummer. Da kann man das Smartphone mit dem Kärcher sauberpusten, wenn es dreckig geworden ist.

  4. Ein austauschbarer Akku

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.