Samsung will eure Smartphones mit Smart Glow erleuchten

Samsung_logo-150x150Samsung plant offenbar die althergebrachten Benachrichtigungs-LEDs an seinen Smartphones teilweise gegen eine neue Technik namens „Smart Glow“ auszutauschen bzw. die LEDs zu ergänzen. Smart Glow soll einen beleuchteten Ring rund um die Kameralinse auf der Rückseite des Smartphones darstellen. Daher sollte es sich hier meiner Meinung nach auch eher um eine Ergänzung als einen Ersatz für die LED an der Vorderseite handeln. Denn zumindest ich schaue deutlich seltener auf die Rückseite meines Phones, wenn ich es nicht benutze, als auf die Vorderseite. Denn meistens liegt es so, dass ich eben auf die Front blicke.

Smart Glow soll Nutzern ermöglichen selbst Signale für bestimmte Benachrichtigungstypen festzulegen. Neben der Funktion auf Benachrichtigungen und Anrufe hinzuweisen, soll der Ring um die Kameralinse auch dabei unterstützen Selfies mit der Hauptkamera zu knipsen. So soll der Smart-Glow-Ring etwa grün aufleuchten können, wenn die Hauptkamera ein Gesicht erkennt. Auf diese Weise wäre es also möglich, die hochwertigere Hauptkamera für Selbstporträts zu verwenden, ohne Gefahr zu laufen mal wieder statt des eigenen Konterfeis das leere Sofa abzulichten.

samsung smart glow

Nach aktuellem Informationsstand will Samsung Smart Glow wohl mit dem kommenden Galaxy J2 (2016) einführen. Jenes Smartphone erscheint aber im ersten Schritt nur in Indien. Ob Smart Glow demnach erstmal ein Experiment bleiben soll oder womöglich auch Flaggschiffe wie das Galaxy Note 7 erreicht, ist offen.

Die Idee hinter Smart Glow finde ich nicht schlecht, allerdings liefert Samsung für mich persönlich hier eine Lösung für ein Problem, das es gar nicht gibt. Die Benachrichtigungs-LED auf der Vorderseite ist eine super Sache – sollte Samsung sie durch Smart Glow ersetzen, wäre das für mich ein Rückschritt – da mein Phone eben immer mit dem Display nach oben liegt. Als Erweiterung wäre Smart Glow durchaus nett – ob Selfie-Fans dadurch aber wirklich beginnen statt der Front- die Hauptkamera einzusetzen, muss sich zeigen. Warten wir es ab, die Idee bedeutet ja durchaus mehr Bequemlichkeit und das kann nie schaden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

9 Kommentare

  1. Böckchen says:

    Ich habe eines Handhülle mit Deckel und lege schon immer das Smartphone auf die geschlossene Displayseite, wo mir diese Erneuerung schon hilfreich erscheint. Denn selbst eine frontled ist durch den Deckel nicht sichtbar.

  2. Ich frage mich schon lange, warum eine Benachrichtigungs-LED kein Standard ist. Smart-Glow wäre fantastisch.

  3. Das wäre super. Bei Samsung kann man das Gerät ja optional stumm schalten, wenn man das Gerät mit Display nach unten auf den Tisch legt. Und genau dann wäre Smart Glow genial.

  4. @fakecheck: Eigentlich haben alle höherwertigen Android-Geräte eine entsprechende LED.

  5. Hat LG das nicht schon beim G2 gehabt? Da konnte der Einschaltknopf auf der Rückseite doch auch leuchten. Bei den Nachfolgern ja leider nicht mehr. Aber ne LED vorne finde ich auch viel wichtiger.
    Nutze seit Jahren LightFlow um die LED genau nach meinen Vorstellungen leuchten lassen zu können.

  6. Wenn Smart-Glow die Benachrichtigungs-LED komplett ersetzen würde, dann würde das die Always-On-Option ad absurdum führen.

  7. Ich lache mich schlapp wie schnell die Leute sich blenden lassen. Nur weil eine LED ein Plastikring auf der Rückseite anleuchtet ist es keine Benachrichtigungs-LED mehr, sondern ‚Smart-Glow‘, WOW!!! Also, eine zweite Benachrichtigungs-LED auf der Rückseite könnte für manche von Vorteil sein, warum nicht? Basta! Smaaart-Glooow, tz, tz, … 😀

  8. So erzielt Samsung auch gleich noch seine Käufer, das Smartphone nicht mit der vorstehenden Kamera auf den Tisch zu legen. 😉

  9. Sollte auf jeden Fall (einfach) deaktivierbar sein für z.B. nachts. Persönlich bin ich da empfindlich und immer irgendwas drauf legen ist auch nervig. Grundsätzlich aber begrßenswert trotz Marketing Name. Damit es wirklich smart „glowed“ müßte es schon etwas interessantes an Funktion mitbringen. We´ll see.