Samsung vs. Apple: Smileys im Patent-Krieg

Patentanwalt müsste man sein. Im Jahr 2011 hätte man richtig Reibach gemacht und im Jahr 2012 wird es weitergehen. Wie ich mal schrieb: ob Apple, Samsung, Goggle, Motorola oder sonst wer: das sind alles keine gemeinnützigen Vereine, das sind Konzerne, die Gewinnmaximierung anstreben. Wer bislang der Meinung war, dass das Apple-Geschmacksmuster schon recht lächerlich ist (abgerundete Ecken bei Tablets & Co), der wird jetzt eines Besseren belehrt.

Aktuell wirft Samsung wieder Patente in den Boxring – eines davon beschreibt die Art, wie Emoticons (also Smileys) eingegeben, bzw. dargestellt werden. Damit wäre eigentlich auch schon fast alles gesagt, oder? Jedes Mal, aber wirklich jedes Mal denke ich: noch abstruser kann das nicht mehr werden. Dieses Patent ist übrigens nicht das einzige, welches neu auf das Schlachtfeld geschickt wird, es ist eines von vieren. Kal sehen, was noch auf uns zukommt

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

21 Kommentare

  1. Yeah, der Watchmen Smiley 🙂

  2. Smileys dürfen nicht mehr rund sein.
    Smileys dürfen nicht gelb sein.
    Smileys dürfen nicht nur aus zwei Punkten und einem gebogenen Strich bestehen…
    blablablub…

    Epic Facepalm… – Ich seh die Anklagen kommen…

  3. Aber das Patent auf Smileys an sich hat doch Forrest Gump!

  4. Egal was ihr sagt:
    Apple hat mit diesen 45er Methoden a la „Feide ausrotten anstatt sie durch Inhalte zu besiegen“ angefangen.

    Ich finde es auch lächerlich … Das Apple damit überhaupt angefangen hat.
    Galaxy Tab verbieten lassen und die GANZE Galaxy Reihe verbieten wollen … PAH !

    Mein iPod Shuffle war das letzte Appleprodukt und jetzt habe ich ein Samsung Note und überlege mit das Galaxy Tab 8.9 oder 7.7 zu kaufen !

  5. Das geht da zu, wie im Kindergarten. Geradezu peinlich und albern ist es! 😀

  6. Da hat Apple ja was ins Rollen gebracht. Aber wie heisst es so schön: wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte…

  7. Mein tiefstes Mitleid, Sandro! Egal was du sagst: sei halt glücklich mit deiner Entscheidung.

    Vor Plagiaten schützt man sich nunmal. Das ist, wie Caschy schon schrieb, Gewinnmaximierung der Konzerne. Das hat Apple nicht erfunden, sieh wecken halt das größte Medieninteresse (= Gewinnmaximierung der Medien, weil darauf viele Trolle und Hater anspringen). Leb damit.

    http://learning-reloaded.com/post/9199549560/tablets-and-smartphones-before-and-after-the-iphone-and

  8. Sollen die sich doch gegenseitig totklagen. Solange die sich beharken, können vielleicht Acer oder Asus mit guten Tablets punkten.

  9. Lustig auch, dass der eigentliche Erfinden der Smileys diese für nen Apple und nen Ei weggeben hat 😉 Er wurde mal interviewt und wünscht sich (angeblich) keinen längeren Hals, um sich selbst in den Hintern beißen zu können. Es ist wirklich etwas lächerlich denn Grafiken und 100 Pixeln kann man doch eh nicht schützen soweit ich weiß.

  10. Samsung ist keinen deut besser als Apple

  11. @ Andi

    Du willst doch nicht ernsthaft behaupten, daß dieses Smiley-Patent von Samsung gerechtfertigt ist!?

  12. Und da wundert man sich, warum das Zeug so teuer ist…wenn so viel für Patentstreits und Klagen ausgegeben wird 😛

  13. @Andi
    Dann könnte man auch folgendes bringen:
    http://photos.appleinsider.com/Sam.Apple.001.jpg

    Beispiele lassen sich in beide Richtungen unzählige bringen. Fortschritt besteht nun einmal aus kopieren und weiterentwickeln. Alles was wir heut zu Tage angeblich neues präsentiert bekommen beruht auf vorher bereits dagewesenen. Wer sich über Kopien beschwert, ganz gleich wer, hat nur Angst mit dem Fortschritt der Konkurrenz nicht standhalten zu können.

  14. @ Don

    Aus meiner Sicht gehört das Patentwesen als solches reformiert, weil vieles daran deutlich zu weit geht. Patente auf Smilies sind genauso wenig zu befürworten, wie Patente auf das Rad, runde Ecken oder Bestandteile offener Standards (siehe aktuelle UMTS-Klagen).
    Wenn sie aber bestehen und die Firmen ihr Recht darauf durchsetzen, ist das absolut gerechtfertigt. Sei es nun, dass Apple Geräte verbieten mag, die dem iPhone oder iPad gleichen, BMW und Co gegen chinesische Plagiate vorgehen oder eben Samsung die Nutzung von Smilies verbietet. Das Problem liegt hier nicht bei den Firmen, sondern am Patentwesen selbst. Das ist zu beklagen.

    @Leif

    Absolut richtig.

  15. @Leif:

    Dass dieses Bild mit dem Samsung F700 falsch ist, weiß mittlerweile sogar jeder „Apple-ist-doof“-Bob. Dennoch sieht man vereinzelt immer wieder ein paar, zu denen das wohl einfach nicht durchgedrungen ist. Peinlich, dass man einfach ohne jegliche Recherche irgendetwas weiterverbreitet.

    http://androidcommunity.com/who-was-really-first-apple-vs-samsung-story-truly-debunked-20110420/

  16. Zur Klarstellung: Samsung hat kein Patent auf Doppelpunkt, Strich, Klammer zu, wie allgemein bekannt ist.

  17. @tux.

    Nun, ich denke, das dürfte hier wohl jedem klar sein!

  18. Das geht aus dem Text aber nicht hervor.

  19. Was ich an den ganzen Klagen gut finde ist, dass je abstruser sie werden sich die Chance vergrößert, das die Politik von den Lobbies abrückt und endlich etwas ändert.
    Also bitte: Macht nicht halt bei Emoticons, geht weiter zu lateinischen Buchstaben und arabischen Ziffern … dass das Symbol, auf das man drückt, dann auf dem Bildschirm erscheint ist doch sicher auch ein Patent wert.

    PS.: An einem Adventssonntag darf man hoffen.

  20. Und keiner stellt sich die frage warum es Patente für alle möglichen Geräte gibt, und nur die Handy hersteller es nicht auf die Kette kriegen sich vorher zueinigen. Ich mein das Gebiet Fernseher ist ja genauso facettenreich wie das Gebiet Handy und die Firmen da sind auch keine Gemeinützigeorganisation, aber von klagen hab ich noch nix gehört. Und ich lese täglich in nem Tech-Blog nach 😉

  21. Beschwehrt euch doch nicht – seht es als Dadaismus
    .
    .
    .
    .
    Das muss jetzt irgendwie sein 🙂
    .
    .
    🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂