Samsung verzichtet beim Galaxy Note 7 auf Akkus aus eigenem Haus

artikel_samsungSamsung erlebte kurz vor dem offiziellen Verkaufsstart des Galaxy Note 7 eines der schlimmsten Szenarien, das einen Hersteller von Technik für den Massenmarkt treffen kann. Mehrere Geräte fingen beim Laden Feuer, schuld daran ist der Akku. Einen Rückruf gab es zwar nicht, dafür wurde der Verkaufsstart verschoben und der Austausch bereits ausgelieferter Vorbesteller-Geräte angeboten. Zwar nicht toll kommuniziert, aber immerhin gab es eine offizielle Reaktion seitens Samsung. Das wünscht man keinem Hersteller, egal ob man diesen mag oder nicht. Besonders schlimm und gut gleichzeitig ist in diesem Fall, dass auch die Akkus von Samsung selbst stammen. Nämlich von Samsung SDI, Samsung eigenem Akkuhersteller.

Laut The Korea Herald werden 70 Prozent der Akkus für das Galaxy Note 7 von Samsung SDI bereitgestellt, die restlichen 30 Prozent kommen von ATL. Die Samsung SDI-Akkus wird Samsung nun nicht mehr einsetzen, man kann also davon ausgehen, dass diese auch für den Schaden verantwortlich sind. Das berichten lokale Medien unter Berufung auf Quellen bei Samsung. 2,5 Millionen Note 7 sind von dem „Rückruf“ (der keiner ist) betroffen, das sorgt logischerweise nicht nur für Verzögerungen, sondern auch für finanzielle Einbußen – vom Image-Schaden ganz zu schweigen.

Dennoch würde man sich von Samsung, gerade im Hinblick auf die frühen Käufer des Gerätes, etwas mehr Klarheit wünschen. Man weiß nicht, ob das eigene Gerät betroffen ist, man weiß noch nicht einmal, welche Umstände zur Entzündung des Akkus führen. Bei einem so sensiblen Punkt wie dem Akku, der durchaus auch eine Gefahr große Gefahr darstellen kann, wurde hier definitiv nicht optimal reagiert. Man kann Samsung nur wünschen, dass die „neue Version“ des Galaxy Note 7 von derartigen Fehlern verschont bleibt und die Kunden nicht ausbleiben. Mit dem Galaxy Note 7 hat Samsung immerhin ein sehr tolles Gerät vorgestellt, was durch die Vorbestellungen ja auch bestätigt wurde.

SamsungGalaxyNote7_Farben_Deutschland

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

26 Kommentare

  1. Imageschaden bei Samsung?
    Frei nach South Park: „How do you damage that which has no image?“

  2. @Tom: Wenn du die letzten 10 Jahre nicht geschlafen hast müsstest du wissen, dass Samsung durchaus ein Image aufgebaut hat. Nicht umsonst verkauft sich das S7 trotz deftiger Preise

  3. Das Note ist ein konkurrenzloses Produkt am Markt, es wird sich auch so blendend verkaufen (natürlich etwas zeitverzögert).

    Samsung verkauft mehr Smartphones als die Nummer Zwei und Drei am Markt (eine tolle Leistung, wo doch in den vergangenen Quartalen sonst nur die chinesischen Hersteller Wachstum verzeichnen konnten), die Kunden wissen also durchaus, was sie an deren Produkten schätzen.

  4. … sollte natürlich heißen:

    Samsung verkauft mehr Smartphones als die Nummer zwei und Drei am Markt ZUSAMMEN.

  5. Leider ist und bleibt Samsung dreck. :/

  6. Was für ein Ultimativer Fail! Ich hab auch schon Probleme mit gefälschten Samsung Akkus gehabt! (NOTE4) ..Aber das man jetzt von Werk ab auf Mangelhafte Qualität setzten… Das ist die Krönung! Und die sollen nochmal Apple Bashing in ihrer Produktwerbung betreiben… Ich Krieg mich nicht mehr

  7. Ach ja .. und dann bitte noch so oben genanntes Video zur Kratzfestigkeit vom Display des Note7… einfach nur Fail sowas für 850€ anbieten zu wollen… Wer was anderes sagt hat überhaupt keine Ahnung und hypT nur die Hersteller!

  8. @Schiwi:

    Besser vor dem Verfassen von Kommentaren nüchtern werden oder lieber erst gar nicht so viel saufen. Sonst hören sie sich nämlich an, als wärst du vor ihrem Verfassen erst mal kräftig mit deiner Birne irgendwo angerannt.

  9. @ Raphael: sagt jemand der noch sicherlich nie ein derartiges Gerät (Note Serie) besessen hat 😉

  10. @sandy:
    Vielleicht lieber erst einmal selber Deutsch lernen bevor man andere kritisier:

    „Sonst hören sie sich nämlich an, als wärst du vor ihrem Verfassen…“

    so nun einen schönen Tag, und Ihnen viel Erfolg beim ausnüchtern!?

  11. Seltsam das Samsung eigentlich von allen Seiten her gelobt wird dafür wie das Unternehmen mit dem Problem bisher umgegangen ist aber hier im Artikel ein negativer Ton mitschwingt. Dazu kommt, dass das Fehlerhafte Teil in den Samsung Akkus eben nicht von Samsung produziert wurde sondern von einem (der vielen verschiedenen) Zulieferer.

  12. Nachtrag zu der Akku Aussage:
    Richtig ist, dass die Akkus von Samsung SDI betroffen sind – allerdings wird der Fehler von einer Komponente verursacht, die Samsung eben nicht selber herstellt sondern von mehreren Zulieferern fertigen lässt und eben einer dieser Zulieferer hat geschludert.

  13. @derGrinder

    Ob sie nun jede einzelne Komponente des Akkus von Samsung selbst produzieren ist doch total unwichtig. Letztlich sind es alles Rohstoffe aus der Natur und du wirst ja nicht der Erde die schuld daran geben 😉
    Selbst wenn es aber jemand anderes gewesen wäre, ist es trotzdem erstmal Samsungs Problem.
    Und ich finde den Artikel einfach mal realistisch. Wo steht denn mal offiziell, welche Geräte nun betroffen sind? Wie und wann getauscht wird? Was letztlich genau defekt ist? Und warum warnt der eigenen Samsung Shop bis jetzt überhaupt nicht?

  14. Frank Heinen says:

    @Sandy
    Haha köstlich wie die Android Fanboys Kritik an ihren Geräten immer persönlich nehmen. Dann nimm halt doch dein Samsungschrott und lass andere in Frieden leben!

  15. @derGrinder
    Das ist doch das beste an der Geschichte. Es steht Samsung drauf, ist aber Billigschrott drin. Und die Fanboys verteidigen die auch noch, als ob Samsung ein Samariter wäre, weil sie auf Nachfrage ein paar Geräte austauschen. Ui ja, das hat auch gar nichts damit zu tun, dass sie eventuell Angst vor rechtlichen Auseinandersetzungen haben. ROFL Wenn Applejünger verblendet sind, was sind denn dann Samsungjünger erst? Kann man das noch toppen?

  16. Ich habe lediglich mehr Details zu der Akkuproblematik geliefert die nicht im Artikel erwähnt wurden, ohne Bewertung – wie kommst du jetzt darauf, dass ich ein Samsung Fanboy bin? Ich nutze so ziemlich alle Marken wenn das Produkt stimmt egal ob Apple (iPad), Microsoft (Surface 4 Pro) oder Samsung (Galaxy S7).

    Und das sich Samsung hier ordentlich verhält ist nun einmal der Tenor der Masse (Medien, Foren etc) vor allem wenn man das ganze in Relation zu der Vorgehensweise von LG oder teilweise auch Apple (z.B. das Touch Problem des iPhone 6) in jüngster Vergangenheit setzt.

  17. @ derGrinder: das haben echte Fanboys so an sich, anderen Fanboy-Gehabe zu unterstellen. „Mimimimi Alarm“ wie bei allen derartigen Artikeln.

  18. @derGrinder
    @Ralf
    Wo habe ich behauptet, dass du (er) ein Fanboy sei?

  19. Für Samsung ist dies trotz allen Bemühungen den Schaden zu beheben ein Super-Gau.
    Warte schon täglich auf die Nachricht das sich ein Manager irgendwo in Südkorea aus dem 30 Stock geworfen hat. 1 Milliarde+ dürfte da wohl ein Grund zum Springen sein.

  20. Alles was nach dem Note 4 kam war Mist … wo soll denn da jetzt noch ein schaden entstehen?

  21. @derGrinder
    Die Fälle sind ja mal total unterschiedlich gelagert. In welchem Fall sind iPhone Akkus in Brand geraten ohne das Apple einen kostenlosen Austausch angeboten hätte?

  22. Wolfgang Denda says:

    Da zeigt sich wieder die nicht vorhandene Qualität vom Samsung Support. Trotz erster richtiger und schneller Reaktion des Mutterunternehmens, hakelt es weltweit bei denen.

    Ich bin froh, das Edge Plus mittlerweile wieder verkauft zu haben, hatte heute bei einer Geräteeinrichtung wieder Probleme mit Fehlauslösungen durch den Handballen. Also besser kein Note 7 für mich.

  23. Besonders interessant finde ich, dass SDI auch der Lieferant der Akkuzellen für die E-Autos von BMW ist…

  24. Also Leute mal ganz langsam, nicht alle Geräte Explodieren! Und das muss auch gar nicht sein. Die brennenden Note 4 würden alle mit keine yoriginsl Kabeln und Adaptern geladen nur so hat es gebrannt, bitte besser informieren und die Rückruf Aktion ist nur als Schäden Begrenzung gedacht wenn überhaupt. Und ich benutze das Gerät seit gut 10 Tagen , also ohne Probleme , nichts , Ladevorgang super und sonst keinerlei Probleme, das heißt nicht alle Geräte müssen brennen! Jetzt mal abwarten und Tee trinken , und wo Strom fließt kann es überhaupt brennen egal welche Hersteller. Bin sehr zufrieden mit meine. Note 7 und verstehe langsam die ganze Aufregung nicht!

  25. Es geht fröhlich weiter… Und solange Samsung nicht sagt, welche Geräte betroffen sind, kommen jeden Tag weitere Fälle dazu. Und einen Rückruf gibt es noch immer nicht. Keine Ahnung, was daran nun vorbildlich sein soll. Für Deutschland gibt es noch immer keinen Plan für den Austausch und keine Warnung von Samsung selbst.

    http://www.sammobile.com/2016/09/07/exploding-galaxy-note-7-causes-1400-worth-of-damage-to-hotel-room/

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.