Samsung verspricht Kompatibilitäts-Update für nicht funktionierendes Note 3-Zubehör

Erinnert Ihr Euch noch an das Android 4.4 Update für das Galaxy Note 3? Kurz zusammengefasst, nach dem Update war die Nutzung von einem Drittanbieter-Flip-Case nicht mehr möglich. Samsung hat seinerzeit empfohlen, offizielles Samsung-Zubehör zu verwenden. Nun äußerte sich Samsung erneut zu dieser Geschichte und verspricht plötzlich ein Update, das die Probleme aus der Welt schaffen soll. Mich erstaunt dies doch ein wenig, zumal es sehr an die Informationspolitik zum Region-Lock erinnert.

Samsung Galaxy Note 3

Gegenüber ArsTechnica gab Samsung folgende Stellungnahme ab:

We have currently identified a software compatibility issue with the Galaxy Note 3 update to Android 4.4 (KitKat) and select 3rd party accessories. A software update will be available shortly. We are committed to offering a diverse and reliable mobile experience for all customers, providing continued support and solutions for any issues that arise with product updates for both Samsung manufactured and third-party accessories.

Ob dies eine Reaktion auf die zahlreichen Nutzerbeschwerden ist, oder ob Samsung hier tatsächlich nur ein Fehler im Update unterlaufen ist? Man möchte ja gerne letzteres glauben, aber warum sagte man dann zuerst, dass man doch offizielles Samsung-Zubehör verwenden soll? Was auch immer der Grund für das bald erscheinende Update sein mag, die Galaxy Note 3 Besitzer dürfte es freuen. Was meint Ihr, testet Samsung so die Grenzen der Kunden aus oder ist es nur ein unglücklicher Zufall (plötzlich eingeführter Region-Lock, Drittanbieter-Zubehör funktioniert nicht)?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Klingt für mich nach einem: „Man hätte es ja mal versuchen können“.

  2. gab’s auch mit anderen Zubehör Probleme? könnt ih ne docking station empfehlen?

  3. ich kaufe einfach kein samsung mehr…schon länger
    problem gelöst 🙂

  4. Am Anfang hatten sie doch sogar noch behauptet es gäbe keinen Zusammenhang mit dem Update und das wäre generell so, damit die Nutzer ein super mega geiles Nutzungserlebnis hätten mit dem Original-Zubehör. Da wurde eindeutig zurückgerudert nach den Beschwerden.

  5. Ich denke auch, dass hier zurückgerudert wurde, klingt mir sehr nach dem Austesten der Grenzen.

  6. Ich bin und bleibe ein großer Samsung FAN!

    Das S4 hat es meiner Meinung den Apple Fans gezeigt und das war auch sicherlich nicht das letzte mal.

    Kombatibilitätseingrenzungen kenn wir ja schon gut von Apple, das finde ich ehrlich gesagt auch nicht gut.

  7. Diese Nachricht hat rein gar nichts mit Apple zu tun und wer es wem gezeigt hat -.-

  8. Ben, du meinst das S4, das in 6 Monaten weniger verkauft hat als das iPhone in 3 Monaten? Ja, das hat ganz klar gezeigt, was der Maßstab ist^^

  9. Wahrscheinlich klopft Samsung gerade bei Drittherstellern an: „Zahlen oder funktioniert nicht mehr“ 😉

  10. Es ist schon lustig wie man immer wieder eine Uralt-Philosophie zum Leben erwecken möchte: Binde den Kunden an dein Unternehmen. Egal wie! Dass das nicht funktioniert, sollte eigentlich allen Wirtschftsbeteiligten klar sein, den Anbietern und den Kunden. Das Lustigste, was ich in meinem Berufsleben mal erlebt habe, ist, dass ein Hersteller eines der ersten Tinten-FAX-Geräte (s/w) die Geräte so baute, dass nur der eigene Tintentank passte. Anschließend konnte man dann aber keine Ersatztanks liefern, denn die Verantwortlichen hatten eine andere „Wirtschaftsweisheit“ (die ebenso falsch ist) angewendet: Sie haben den (Verkaufs-)Lagerbestand auf Null gefahren (das sind doch Kosten…)….
    Mein chinesisches 6,5″-SmartPhone hat diese Probleme nicht und ist ebenso gut wie ein Samsung – noch dazu viel preiswerter.
    Kunden seid wachsam: Kauft nicht bei solchen Anbietern. Wartet doch einfach mal eine Weile ab bevor Ihr kauft. Das ist doch kein radikaler Konsumverzicht. Oder schaut Euch mal nach Alternativen um.

  11. Wäre schön, wenn ich überhaupt endlich mal das update auf 4.4 bekommen würde!

  12. @friddes
    Nur hat selbst Samsung Geräte die schlicht außer Konkurrenz stehen 😉
    Sage da nur Note 3, weder bietet ein anderer Anbieter ein komplett vergleichbares Gerät noch gibt es eine nutzbare Chinesische Kopie.

    Und nein die reine Display Größe sagt über das Können noch recht wenig aus, der S-Pen ist u.a. entscheidend.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.