Samsung: Update legt TV-Geräte lahm

Kurz notiert: Solltet ihr einen ans Internet angebundenen Samsung-TV euer Eigen nennen, der einfach nicht mehr funktioniert, dann könnte ein Update Schuld sein. Samsung hat wohl ein Update verteilt, welches bei einigen Modellen dazu führt, dass der Bildschirm schwarz bleibt. Samsung hat am Wochenende schon eine Bandansage beim Support scharf geschaltet, die darüber informierte, dass der Fehler bekannt sei und dass man daran arbeite.

Auch unser Leser Jens ist betroffen. Er schrieb uns: „Samsung 65MU8009. Gestern Abend ist mir das Problem aufgefallen. Der Fernseher bekommt höchstens noch kurz das Samsung Logo hin anzuzeigen. Daraufhin habe ich heute morgen bei Samsung angerufen. Dort kam schon eine Bandansage, dass gewisse Modellreihen im Moment Probleme haben und man dran arbeitet. Ein Mitarbeiter sagte mir, dass es am Update von gestern liegen würde und man dran arbeite. Man solle den TV nicht vom Strom trennen.„.

Ich denke mal, dass man das betreffende Update mittlerweile gestoppt hat und weiterführende Maßnahmen ergreifen wird. Solltet ihr betroffen sein, dann teilt uns doch mal bitte mit, was aus der Geschichte geworden ist.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

44 Kommentare

  1. Dass man ihn gerade nicht vom Strom trennen sollte ist natürlich übel. Das wäre das erste gewesen was ich bei so einem Fehlerbild versucht hätte :).

  2. Blackbird1997 says:

    Vom Strom getrennt wird wohl jeder bereits gemacht haben der den Fehler hat. Solange das OS nicht bootet, wird auch kein Fix eintreffen. Dann hat man wohl nun ein Haufen Schrott

  3. LG lässt grüßen… Die haben damals dann die Mainboards mittels Service Techniker ausgetauscht. Lieferengpässe waren damit aber auch vorprogrammiert.

    Hoffentlich war Samsung schlauer und hat eine Recovery Möglichkeit via USB etc.

  4. Tja, kommt davon wenn man jedem Update hinterher rennt.

    Wie hat schon unser Hersteller-Support vor 15 Jahren gesagt: „Update-CDs erst mal 1/2 Jahr in den Schrank legen und dann mal schauen, ob man die wirklich braucht“

  5. @Blackbird1997: Naja, das kommt auf den Bootloader an. Früher wurde ein Firmware Update bei nicht Internetfähigen Unterhaltungsgeräten auch schon per USB-Stick oder CD/DVD durchgeführt. Das hat sogar vor 15 Jahren mit meinem DVD-Player funktioniert.

  6. Wie viele mögen den vom Strom getrennt haben. Das ist doch heute bei Elektronik der erste was man macht.

    Da bin ich ja mal auf die Haftungsfrage gespannt. Gerade wenn der TV außerhalb der Gewährleistung ist. So kann man auch Obsoleszenzen schaffen.

    Zum Glück kann mir das nicht passieren. Mein TV bleibt Offline.

  7. @ John:

    Updates fallen nie unter die Garantie oder Gewährleistung, da sie a) optional sind und b) Softwareseitig ist.
    So ist unsere tolle Rechtssprechung.

  8. Samsung will wohl den Neu-Kauf ankurbeln 😉

    Ich weiß auf jeden Fall jetzt schon: NIE WIEDER IRGENDEIN SAMSUNG GERÄT.

    Vom Geheimtipp haben die sich leider zur Plage über die letzten Jahre gewandelt.

    Schade nur das quasi keine Smartfreien Riesen-55“+-Bildschirme gibt.

    Mit solchen Bildschirmen dürfte es solche Probleme denke nie geben.

  9. Die eingebaute und geplante obsoleszenz zu früh getriggert?^^

  10. /dev/lcd0 > /dev/null 2>&1

  11. Was ich eher bedenklich finde ist, dass es keine direkten Konsequenzen für sowas gibt. „Huch, das Update war wohl fehlerhaft, tausende oder hunderte können kein tv mehr sehen – sorry!“ Langsam sollte auch mal der Zeitpunkt kommen wo solche Fehler geahndet werden müssen.
    Genau so wenn fahrlässig mit Nutzerdaten umgegangen wird. Dort gibts auch keine ordentliche Bestrafung.

  12. Wer seinen Fernseher am iNet hat, veröffentlicht wahrscheinlich sein Fernsehverhalten. Bald brauchen wir keinen Datenschutz mehr, da alle gläsern sind. Warum gibt es keine Warnhinweise wie „Über die Nebenwirkungen der Herstellung der Netzwerkverbindung informiert Sie Ihr Datenschützer.“?

  13. @DaniieL
    Fehler können nun mal passieren. Kein Hersteller macht sowas mit Absicht.
    Und Samsung wäre sehr, sehr dumm wenn sie nicht alles daran setzen das Problem so schnell und so kulant wie möglich aus der Welt zu schaffen.

  14. Die Pannen, die sich Samsung in letzter Zeit leistet, zeugen von miserablem Qualitätsmanagement und Produkttest.
    Mein Samsung-TV hab zwar Netzwerk aber keinen Zugang zum Internet, braucht es nicht. Netflix und Co funktionieren auf dem Apple-TV eh besser.

  15. Diese ganzen Smart-Funktionen waren für mich der Grund warum mein „Fernseher“ ein 32 zoll Computer-Monitor mit 4K geworden ist, an welchem ein Apple TV hängt, welches ich vom iPad und Mac („Beamer“-App) über Airplay mit Inhalt befeuer. Für richtige Filme und tolle Serien habe ich einen Full HD-Beamer mit einer (in die Decke eingelassenen (selbst eingebaut))ausfahrbaren 120zoll-Leinwand. Klassisches Fernsehen gucke ich seit 12 Jahren nicht mehr. Wobei doch 2-3 Mal habe ich noch Wetten dass mit Gottschalk damals geschaut. Seitdem aber nicht mal mehr ein Signalkabel im Fernseher gehabt. Für Bett und Co reicht mir das große iPad Pro

    Nebenbei: Hab nie die schlechten Kritiken bei Samsung-Fernseher verstanden, teilweise wuden die ja sogar vom Fachhandle boykottiert. Generell fand ich die persönlich immer gut. Mein 32er Samsung LCD-TV (LE32T51B)hat gut 9 Jahre lang gehalten und ich finde ihn noch immer vom Design her schöner als alle modernen – vermisse TVs mit seitlichen Lautsprechern und breiten Rahmen. Bei mir im Geschäft habe ich einen 10Jahre alten Pioneer Plasma mit 50 zoll und Klavierlackrahmen hängen. Der ist einfach nur zeitlos schön und hat ein beeindruckendes Bild mit perfeten Schwarzwerten. Kam aber auch damals (2007) 5000 Euro und war quasi die Referenzklasse. Ich habe keinen Grund den gegen ein neues Gerät zu tauschen und hoffe dass er noch viele Jahre hält.

  16. Heinz Müller says:

    Danke für den Tip.

    Ich dachte schon mein TV ist defekt.

    Mein neuer 65 Zoll Samsung hat in den letzten Tagen komische Dinge gemacht.

    1. Das Umschalten ging nicht
    2. Alles dauerte länger
    3. Er wurde schwarz und blieb stehen
    4 Verschiedene APPS waren verschwunden
    5. Er schaltete sich von alleine an. Nachts oder Tagsüber
    6. Er ging nicht an oder sehr schwer
    7. Ich dachte es liegt an der Fernbedienung.oder er ist defekt

    Mfg

  17. Da lob ich mir doch Sony und deren Partnerschaft mit Android. Bisher kein Ausfall und ein hervorragendes 4K Bild. Vom Screen Mirroring und den ganzen anderen Spielereien gar nicht zu sprechen…

  18. Ja ja alle reden hier über die Probleme hier und wollen Strafen und so weiter. Man überlegt doch mal ihr kauft den Schrott doch weil ihr geil drauf seid genau wie ich. Das letzte was dann ist, sind blöde Posts. Man man man arme Welt wir sind sowieso schon total durchsichtig egal ob smart TV-Sender oder nicht . Entweder geht man den Weg oder du lebst wieder wie in den 90er. Scheiß drauf ich hab nix zu verheimlichen und wenn die Daten wollen kriegen sie sie auch anders oder habt ihr keinen Kredit oder Handy. Also wenn ihr das alles so schlecht findet dann kauft euch das doch nicht und schon haben die Firmen verloren und richten sich wieder nach euren Bedürfnissen. Nur leider ist das ja nicht das was ihr wollt……denkt mal drüber nach……..

  19. Das ist ein Grund solche smarten Geräte nicht direkt ans Internet zu hängen.

    Ich präferiere einen externen Computer per HDMI Anzuschließen oder gleich, wie weiter oben auch schon angemerkt, sich keinen Smarten TV zulegen, sondern einen großen Monitor.

    Bei beiden ist die Paneltechnik identisch, aber der dumme Monitor ist sicherer. :o)

  20. @Thomas: Naja, was heißt „hinterher rennen“ … per Default sind automatische Updates in aller Regel aktiviert, und der „Normalo“ wird das auch nicht ändern. Und gerade die sind es, die bei solchen Pannen am härtesten getroffen werden.

    @Steven Lillge: Grundsätzlich mögen Updates optional sein, sind aber eben in aller Regel eben auch „von Haus aus“ aktiviert. Insofern dürfte die Lage dann schon eine andere sein.

    Das Problem bei solchen Sachen ist auch, dass viele gar nicht mitbekommen, dass so ein Fehler u.U. auch durch ein Update verursacht wurde. Da wird festgestellt, dass der TV nicht läuft und vielleicht noch am selben Tag ein neues Gerät gekauft.

    Kürzlich hatte ich sowas in der Nachbarschaft, von jetzt auf gleich hat ein LG kein Bild mehr gemacht, nur beim Einschalten kommt kurz das LG-Logo und beim Ausschalten kurz das TV Bild. Ist bekannt, dass das vielleicht auch durch ein Update verursacht worden sein könnte?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.