Samsung und LG bleiben treibende Kräfte im internationalen TV-Markt

Samsung und LG stehen mittlerweile für 48 % des internationalen TV-Marktes, wie die Marktforscher von Omdia Research ermittelt haben. Dies gilt zumindest dann, wenn man sich auf die Umsätze bezieht. Samsung bleibt dabei der Marktführer und das nun für 16 Jahren in Folge. Trotz dessen der TV-Markt 2021 schrumpfte, konnten Samsung und LG vor allem durch ihre starken Produkte im Premium-Segment Kunden halten bzw. hinzugewinnen.

Samsung Electronics hält dabei in Bezug auf die Umsätze 29,5 % der Marktanteile. 19,8 % wären es, wenn man die Verkaufszahlen stattdessen als Kriterium hernimmt. Demnach habe Samsung 2021 rund 9,43 Mio. QLED-TVs abgesetzt. Im Premium-Segment sicherten sich die QLED (und Neo QLED) von Samsung damit 44,5 % der Marktanteile.

LG Electronics wiederum erzielte 2021 18,5 % der Marktanteile, geht man nach dem Umsatz. Bezogen auf die Verkaufszahlen wären es 12,8 %. Im Segment für OLED-TVs sticht LG dabei alle anderen Anbieter aus und kommt dort auf 62 % Marktanteil. Allerdings liegen die durchschnittlichen Verkaufspreise von OLED-TVs mit ca. 1.861 US-Dollar immer noch weit über den durchschnittlichen LCD-Preisen von 507,7 US-Dollar.

Das ist aber auch keine Überraschung, da es viele günstige Einstiegs-LCD gibt. OLED-TVs sind eher im Premium-Segment gängig. Habt ihr euch vielleicht 2021 einen neuen Fernseher gegönnt? Wenn ja: Welches Modell ist es geworden?

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. wie steht’s denn um Sony? Meinem persönlichen Empfinden nach liefert Sony immer noch die realistischste Bilddarstellung und hat mit Android TV einen weiteren Vorteil auf ihrer Seite. Hatte 2 Fernseher von Samsung und einen von LG und bin nach vielen Jahren wieder bei Sony gelandet – bisher mehr als zufrieden

    • Digital Native says:

      Die Geräte von Sony sind technologisch top und halten auch ewig. Besitze einen OLED und einen LCD von Sony. Aber die Update Strategie ist schwierig. Mein oled ist keine 2 Jahre alt und bekommt wohl keine Updates mehr. Finde ich schwierig. Zumindest die Sicherheitspatches für android sollten noch drin sein…

      • Was? Das ist unglaublich, sogar mein Chiq BilligTV mit AndroidTV bekommt nach 3 Jahren noch Sicherheitsupdates.
        Wobei ich mir DumbTVs wieder wünschen würde sogar ohne Tuner. Mit StreamingSticks ist man eh viel zukunftsicherer und könnte da Kosten sparen.

  2. LG OLED Evo G1 – beste Investition seit langem! Bin ausnahmslos zufrieden mit dem, was das Teil auf den Bildschirm zaubert. Apple TV 4K und UHD blu-ray Player dran, Internetzugang und WebOS gesperrt – happy.

    • Hab den G1 seit letzten Donnerstag. Nettes Bild.

      Leider überträgt er keinen anständigen Ton von DVD/Bluray/PS5-Spielen weiter zu meinem AV-Receiver (über Toslink), nur 2.0. Das ist wirklich grandios.

      Vorletzte Woche noch gezockt mit anständigem Sound, jetzt nur noch Pro Logic.

      Die groß angepriesene ThinQ App funktioniert nur wenn man VPN deaktiviert.
      Das sagt einem von LG keiner, die Leute im Helpdesk haben keinerlei Ahnung von nichts.
      Abgesehen davon kann diese App nichts außer Homegeräte steuern und den TV einschalten.
      Das kann die Homekit App auch, wobei sich mir nicht erschließt warum ein TV ferngesteuert eingeschalten werden muss.

      Dann diese Fernbedienung. Ich will keinen Mauszeiger auf dem Fernseher, ich will auch nicht mit der Fernbedienung und diesem Mauszeiger eine Auswahl auf dem Bildschirm treffen.

      Ganz großes Kino.
      Danke LG für diese einzigartige Technik.

      Es ist überall das selbe, du zahlst ein Schweinegeld und bekommst ein halblebig zusammengeschustertes Stück Sch…, egal ob iPhone für 1.500 EUR oder diesen Fernseher für 1.343 EUR (Saturn 10,5% echter Rabatt vs. 19% implizierter Rabatt). Friß oder stirb.

      • André Westphal says:

        Die Cursor-Bedienung kannst du auch abschalten bzw. den Zeiger ausblenden. Ich selbst finde das klasse und komme damit super durch die Menüs – man kann aber auch „klassisch“ über die Buttons ans Werk gehen und den Zeiger rausnehmen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.