Samsung und Apple streiten sich vor Gericht um 400 Mio. US-Dollar

Samsung zieht Apple in den USA erneut vor Gericht: Abermals soll es um einige Patente und damit verbundene Lizenzgebühren gehen. Samsung möchte von Apple aber kein Geld einfordern, sondern umgehen welches abzudrücken. Denn das ganze Brimborium dreht sich immer noch um den Rechtsstreit, der 2012 damit endete, dass Samsung Apple 1 Mrd. US-Dollar zahlen sollte.

Später konnte Samsung diese Summe auf immer noch erhebliche 400 Mio. US-Dollar drücken. Offenbar regt sich bei den Südkoreanern dennoch Unzufriedenheit, denn man will den Fall nun am Bezirksgericht des Northern District of California wieder aufrollen. Erneut soll die Richterin Lucy Koh sich der Sache annehmen.

Bis zum 25. Oktober sollen Samsung und Apple nun ein Datum für die Wiederaufrollung des Verfahrens nennen. Der Patentanwalt Florian Mueller sieht aber in etwa zu 30 % die Chance, dass sich die beiden Streithähne vorher außergerichtlich einigen. Denn letzten Endes stecken Sowohl Apple als auch Samsung zudem in Rechtsstreitigkeiten mit Qualcomm – zur Abwechslung generell auf der gleichen Seite.

Sollten Apple und Samsung doch noch wieder gegeneinander vor Gericht ziehen, wäre der Gegenstand die konkrete Berechnung des Schadensersatzes, den Samsung zu zahlen hat. In diesem Punkt scheint Samsung aktuell also unzufrieden zu sein. Klar, Samsung möchte die 400 Mio. US-Dollar sicherlich gerne noch weiter nach unten drücken. Ob Apple einem Kompromiss zustimmt, wird sich dann vermutlich bald zeigen.

(via The Verge)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

2 Kommentare

  1. Kleiner Dreher:

    „…der 2012 damit endete, dass Apple Samsung 1 Mrd. US-Dollar zahlen sollte.“

  2. „Denn das ganze Brimborium dreht sich immer noch um den Rechtsstreit, der 2012 damit endete, dass Apple Samsung 1 Mrd. US-Dollar zahlen sollte.“

    Ist schon eine Weile her, müsste aber andersrum gewesen sein 😉

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.