Samsung übernimmt Cloudspeicher-Anbieter Joyent Inc.

Samsung_logo-150x150Samsung hat gerade erst verkündet, einen der „führenden Anbieter“ für öffentliche und private Cloudspeicher-Dienstleistungen zu übernehmen. Joyent wird allerdings weiterhin als selbstständiges Unternehmen agieren und seine Kunden betreuen. Beide Partner versprechen sich von der Übernahme deutlichen Wachstum und enorme Vorteile für den stetig wachsenden Markt. Der Endverbraucher könnte auf jeden Fall durchaus davon profitieren.

In einer Pressemitteilung lässt der koreanische Konzern Samsung verlauten, dass man ausgesprochen glücklich mit der Übernahme sei. Samsung gehört zu einem der führenden Unternehmen im mobilen Sektor, aber auch im Bereich des IoT (Internet of Things / Internet der Dinge) und freut sich, damit direkt Zugriff auf eine eigene Cloud-Plattform zu erlangen, welche Samsungs Lineup und die cloud-basierenden Dienste und Software tragen kann. Joyents Technologie soll Samsung in dieser Position deutlich stärken.

Auf Seiten von Joyent ist man nachvollziehbarerweise ebenfalls enorm glücklich über die Aquisition. Zum Einen darf das Unternehmen weiterhin eigenständig agieren und sich uneingeschränkt um den Kundenstamm kümmern, zum anderen bekommt man aber auch einen Partner an die Seite, der eine großzügige Reichweite auf den Weltmärkten mit sich bringt. So sieht man ebenfalls durchaus eine gemeinsame Zukunft im Bereich Smart Home und Connected Cars.

[color-box color=“gray“ rounded=“1″]

“We are excited to join the Samsung family. Samsung brings us the scale we need to grow our cloud and software business, an anchor tenant for our industry leading Triton container-as-a-service platform and Manta object storage technologies, and a partner for innovation in the emerging and fast growing areas of mobile and IoT, including smart homes and connected cars,”  — Scott Hammond. CEO Joyent

[/color-box]

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.