Samsung TouchWiz UX, Samsung Galaxy Tab 10.1 und ein umgetauschtes iPad

Achtung! Mischbeitrag, zusammengewürfelte & lose Gedanken! Mhhhhh, was bleibt, wenn man erfolgreiche Tablets denkt, die kein iPad sind? Xoom? Nö. WeTab? Nö. HP TouchPad? Nö? Acer Iconia Tab? Ein bisschen. Asus Eee Pad Transformer? Ja, das sicherlich. Machen wir uns nichts vor: Nicht-iPads verkaufen sich einfach schlechter, weil es bislang halt noch kein so großes Universum drum rum gibt. Trotz alledem setze ich große Hoffnungen in Android, einfach deshalb, weil es meine technische Lust befriedigt, Dinge auszuprobieren.

 

Aber: Hardware muss auch Spaß machen, nichts turnt mich mehr ab, als Hardware, die ungeil ist. Sich schäbbig anfasst oder einfach nur blöd zu bedienen ist. Mein Freund Casi hatte heute etwas über die neue TouchWiz UX von Samsung gebloggt, welche ab Freitag Benutzern in den USA zur Verfügung steht. Ich finde HTCs Sense eigentlich schick, muss nach dem Genuss des Videos aber sagen, dass auch Samsungs neue Oberfläche etwas hermacht. Finde ich gar nicht sooo ungeil das Tablet. Zu sehen ist übrigens das Samsung Galaxy Tab 10.1 – das ohne V, also das dünnere und neuere. Das „normale 10.1V“ hatte ich ja bereits im Test.

Dieses ist übrigens ab heute in Deutschland zu haben. Ja, natürlich werde ich es mir anschauen, aber nein: ich werde es nicht kaufen. Vielmehr muss ich sagen, dass mir die etwas kleinere Variante mit 8.9″ mehr zusagt. Samsung hat schon drei Kurzspots in die Freiheit gelassen, die auf die Vorteile des Galaxy Tabs hinweisen sollen. Thinner, faster & lighter (Scooter?). Ich bin gespannt, ob das Ding rockt, oder ob es yet-another-Android-Tablet ist. Samsung macht momentan vieles richtig, muss man neidlos anerkennen.

Mein Asus Eee Pad Transformer habe ich bereits nach nur einer Woche wieder verkauft – an einen Bekannten, den ich durch mein Blog kennenlernen durfte. Es lag eigentlich nur rum. Vielleicht sollte ich auch mein iPad 2 umtauschen. Das kann man ja so machen, schließlich läuft die BILD! nicht. Klarer Umtauschgrund. Was, echt? Ja, erzählt zumindest Akte von Sat.1. Streamt mal rein, geht ab Minute 4 oder so los 😉 – der Stefan Niggemeier hat auch etwas dazu geschrieben.

Frage an die Leser: ihr habt 600 Euro (+ / – n paar Ocken) und müsst ein Tablet eurer Wahl kaufen. Was wird es für eines?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

45 Kommentare

  1. Ganz klar das Transformer! Es ist einfach awesome 😀

  2. iPad2

  3. Herr Kaiser says:

    Ein Galaxy Tab 7″ und den Rest mit den Ergo-Vertrieblern in Budapest verhuren.

  4. Ich würde mir das (bzw. werde mir das) Asus Eee Pad Transformer kaufen.

    http://www.notebooksbilliger.de/tablets/asus+6839/asus+eee+pad+tf101+1b183a+keyboard+dock+16gb

    Jetzt gibt es ja auch im Keyboard-bundle 😉

  5. Samsung Galaxy Tab 10.1

  6. Für 600 Ocken? Da kaufe ich mir einen schicken PC mit einem 24 Zoll Monitor, schone meine Augen, habe eine vernünftige Tastatur und ein System, das alles kann und macht. Und hinterher habe ich noch so viel Geld über, dass ich schick essen gehen kann.
    Sorry, aber als Privatmann ohne Dukaten-Esel im Keller gebe ich niemals (!!!) 600 Euro dafür aus.
    Alternativ fahre ich eine Woche nach Mallorca, kaufe mir 10 BVB-Trikots oder finanziere mein Spritgeld für ein Jahr.
    Caschy, Du kriegst die Dinger so auf den Tisch, aber wer kann sich das denn leisten? Die Pad-Manager haben kein Verhältnis zum Geld und wissen nicht, wieviel 600 Euro für einen normalen Menschen sind. Diese Dinge sind sowas von dermaßen überteuert.

  7. PS: Eigentlich würde ich mir 10 Bayern-Trikots kaufen, aber das habe ich mich nicht getraut zu schreiben

  8. @Peter: ich verdiene nicht übermäßig viel Geld. Trotzdem habe ich mir auch von meinem Geld ein iPad 2 geholt. Und auch viele meiner Freunde aus dem normalen Leben haben dies getan. Aber hey – dafür fahre ich nicht Malozze, tanken muss ich auch nicht, habe gar kein Auto 😉

  9. Ganz klar das Transformer.

    Super wie praktisch alle Tablets zum konsumieren aber eben auch zusätzlich noch vernünftig arbeiten!

  10. Ich würde sagen, jeder investiert sein Geld anders. Der eine kauft sich 10 Bayern-Trikots und der andere dann eben ein Tablet 😉

  11. Na wenn dir das Transfomers nicht gefällt (du hast ja nen Macbook air, deswegen ist die Tastaturgeschichte für dich uninteressant), dann würde ich mal Sagen das Samsung dingsda. und wenn du dein iPad behälst, dann würde ich das kleinere zwecks mobilität nehmen.
    Das ist so mein Vorschlag wenn ich mir so deine „Ressourcen“ anschaue/höre.

  12. @Peter

    Wir sind hier also alle keine normalen Menschen ? Sagen wirs so ich könnt mir jeden Monat ein iPad kaufen und ich würd jetzt nicht behaupten sonderlich viel zu verdienen.

    Rauche nicht, trinke nicht und habe auch kein Auto. Da bleibt halt Geld über 😉

    Für die 600 Euro würde ich auf das iPad 3 warten (Was ich aktuell auch mache;))

  13. Motorola Xoom! Für mich mein most wanted gadget für Weihnachten 2011 ;D

  14. Hi,
    ich hatte im hiesigem Mogel-Markt auch ein paar Tablet-PC’s in der Hand, zuerst das IPad2: Einfach genial, unabhängig davon, ob man Apple mag oder nicht. Dann div. Android Pad’s…. hier ist mir unabhängig von der Form aufgefalln, dass die Dinger oft an der Rückseite warm werden, meine ich beim IPad auch nicht so gemerkt zu haben.. an sowas hätte ich schon keinen Spass, das würde mich auf Dauer stören.. darüber hinaus sind die Preise auch noch saftig.. Also.. wenn…. wenn…. ich das Geld hätte.. IPad2 wäre schon schön. Lange Autofahrt.. jedes Kind ein Ipad.. Video schauen.. spielen und kein Quengeln 🙂 ..und die Rückseite bleibt kühl….

  15. İch denke es wird wohl der İpad 2. Gleich an folgt der Asus Transformer. İpad eigentlich nur deswegen, weil ich meine Apps vom İphone meisstenteils weiter benutzen kann

  16. Das Transformer mit 3G. Soll ja bald kommen.

  17. Samsung Galaxy Tab 10.1 find ich irgendwie genial nun nach all den Videos! Ich fürchte seit dem Galaxy S2-Kauf mutiere ich sowieso zum Samsung Fan! 🙂

  18. Schwierige Frage. Ich habe mich zwar wegen dem Preissturz jüngst ein Galaxy Tab geholt, nicht zuletzt auch wegen des Formats. Aber wenn ein Tablet für 600 Euro, dann würde ich sehr wahrscheinlich auch zum iPad 2 tendieren. Das, obwohl ich recht begeistert von Android bin. Aber ich habe das Gefühl, dass für iOS grundsätzlich schneller bekannte Anwendungen als App portiert werden und letztlich soll so ein Ding einfach rund laufen. Und das tut das iPad mit Sicherheit. Bei Android bleibt darüber hinaus noch das Hickhack mit neuen Versionen. Das bekommen die Hersteller ja in der Breite nicht auf die Reihe, diese zeitnah an den User weiter zu geben.

  19. Ganz klar das Asus Transformer, dann bleibt sogar noch massiv was über. Für mein 32GB-Transformer (gestern bekommen) habe ich „nur“ 411,- € bei Amazon hinlegen müssen.
    Aber Caschy, dass Du es schon wieder vertickt hast…:-/

  20. Irgendwie funktioniert der niggemeier-link nicht, bei euch??

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.