Samsung: SUHD-Flaggschiff mit 88 Zoll für ca. 20.000 Euro zu haben

Samsung-KS9890-Perspective klein19.999 Euro sollte man für einen ordentlichen TV schon übrig haben, oder? Dies ist zumindest die Preisempfehlung des neuen SUHD-Flaggschiffs mit 88 Zoll und 3.840 x 2.160 Bildpunkten. Samsung setzt für dieses Modell auf Quantum Dots sowie eine Direct-LED-Beleuchtung, die gegenüber Edge-LED für eine deutlich gleichmäßigere Ausleuchtung sorgen dürfte. Das neue Modell Samsung SUHD TV UE88KS9890 setzt außerdem auf ein Curved-Design. Als Helligkeit gibt Samsung für den Luxus-Fernseher bis zu 1.000 Nit an. Die Daten des Geräts hatten die Südkoreaner bereits vor einigen Monaten bekannt gegeben, erst jetzt ist der TV jedoch im Handel erhältlich.

Klar dass der UE88KS9890 bei dieser Preisempfehlung auch HDR und HDR+ unterstützt – leider ist nicht die Rede von Dolby Vision, was Enthusiasten mit Blick für Zukunftssicherheit skeptisch machen könnte. Auch Samsungs Smart Hub für zusätzliche Apps ist an Bord, wenn ihr denn nicht ohnehin über z. B. einen Amazon Fire TV oder die Nvidia Shield Android TV Anwendungen nutzt. Auch Sprachsteuerung wird unterstützt.

Samsung-KS9890-FrontKompatible Zuspielgeräte wie Blu-ray-Player oder Spielekonsolen soll die Smart Remote des TVs automatisch erkennen, so dass sich auch jene damit bedienen lassen. Als Betriebssystem des Samsung SUHD TV UE88KS9890 setzt Samsung übrigens Tizen ein. Dem TV liegt auch eine externe Connect Box bei, welche dann statt des TV-Gehäuses die Schnittstellen bündelt (viermal HDMI, dreimal USB 2.0, CI+-Slot, LAN, Antenne). Auch Wi-Fi ist bereits integriert. Mit Fuß wiegt Samsungs Schlachtschiff Flaggschiff rund 64,8 kg und misst 1963,1 x 1217,3 x 435,8 mm.

Falls ihr reichlich Geld über habt, könnte der Samsung SUHD TV UE88KS9890 wohl für euch interessant sein. 88 Zoll, Direct LED, Ultra HD – das ist keine schlechte Ausgangsbasis. Mir persönlich fehlt bei so einem deftigen Preis allerdings Dolby Vision und auch 3D hätte man dann doch gerne als Dreingabe bieten dürfen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. niklasrde says:

    Ich bin mir nicht so sicher, ob man über die Abwesenheit von Dolby Vision unglücklich sein soll. Dolby Vision’s Lösung für HDR – PQ – konkurriert mit HLG (entwickelt von der BBC & NHK). Siehe UHD Phase A infos vom UHD Forum: http://ultrahdforum.org/resources/phasea-guidelines-description/

    Die HLG Lösung ist ein frei verfügbarer Standard, der voll rückwärtskompatibel mit existierenden Fernsehern und Produktionslösungen ist, während Dolby Vision eine proprietäre Technologie ist, die a) mit Lizenzkosten kommt und b) extra Hardware braucht um ein Dolby Vision Signal darzustellen. Ein HLG Signal dagegen wird von Geräten ohne HDR Unteterstützung mit normaler DR gezeigt.

  2. Selbst wenn ich so viel Geld hätte, dass ich mir dieses Schätzchen leisten könnte, würde ich es mir nicht holen. Ich kann dem Curved Design einfach nichts abgewinnen. Aktuell würde mir ja schon ein guter 40-Zöller reichen. Hoffe mal Dienstag ist was brauchbares dabei.

  3. Hammerhart, ein beeindruckender Preis.
    Für die meisten Menschen unerschwinglich!

  4. 20 T€ mit USB 2.0? Hab ich etwas übersehen?

  5. ja wenn geld kein faktor ist würde ich mir was in der größe kaufen. allerdings reicht mir 1080p bei filmen vom optischen medium. wenn würde mich fuba interessieren. das bild wird eh nur hochgerechnet. im mediamarkt vorort laufen immer tolle werbeclips die für die tvs zugeschnitten sind. wenn man fragt ob man mal sat/kabel/terrestrisch testen kann, wird das immer abgelehnt. ist nie verfügbar. war mal los im Fachgeschäft. der Verkäufer war nett und meinte, so hochpreisige tvs würde er nur schwer verkaufen können wenn die kunden sehen wie zdf auf sowas aussieht. und ich persönlich würde mir nie curved kaufen. völlig uninteressant. sieht auch optisch shitty aus an der wand

  6. Bei dem Preis dann auch garantiert Banding und Ghosting frei oder kann man da immer noch ver……. werden ?

  7. Was genau ist „SUHD“ ?

  8. Perfekt fürs Gästeklo :).

  9. @Arcx
    Ein Marekting-Begriff von Samsung. Die High End-Modelle nutzen Quantum-Dot-Technologie für bessere Farbdarstellung und höhere Kontraste, darauf soll SUHD hinweisen.

  10. Endlich!

  11. Auch wenn ich mir so einen großen TV leisten wollte, der käme nie in die engere Auswahl. Curved geht gar nicht. Ich habe schon den Eindruck, dass es technisch gar nicht möglich ist, große und flache TVs zu fertigen.

  12. Ist bei dieser Zollgröße eine höhere Auflösung nicht sinnvoller. Es gibt auch 40-50 Zoll Fernseher mit einer 4K-Auflösung. Hätte mir mehr vorgestellt. Auch USB 3.0 oder UBS 3.1 wäre angemessen.

  13. Oh, beim Hartzer tritt Schnappatmung beim Superschnäppchen auf.
    Für 20.000 EUR bekommt man ein tolles Cabrio und man hat definitiv mehr Spass dran, als beim Systemfernsehn der ÖR. Gott gütiger.

  14. Luccabrasi says:

    @Andy2010
    Hey, Ghosting, Banding, DSE und Clouding sind Feature. Die bekommt man Gratis dazu.
    Gestern, Fußball anschauen bei einem Freund. Er hat ein 65“ Samsung 4K, das Teil hat ca. 3000€ gekostet. Banding und DSE war ganz klar zu erkennen, die Freunde die mitgeschaut haben sahen es auch. Er hatte auch schon einen Techniker da, der ihm erzählte das wäre technisch nicht anders möglich und in der Toleranz. Auch bei den teuren TV gibt es diese Probleme.

  15. Henry Jones Jr. says:

    Man muss bei dem (zugegeben recht hohen) Preis aber auch bedenken, dass man spätestens bei der nächsten Renovierung eine Wand komplett ausslassen kann. Durch die gesparten Kosten für Tapete und/oder Farbe, wird der Fernseher ja dadurch extrem günstiger. Je nach Farbe und Tapete gut 12€ bis 200€
    😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.