Samsung stellt neue „Notebook 9“-Modelle für 2018 vor

Samsung stellte im Dezember letzten Jahres neue Notebook-9-Modelle vor, im März folgte mit dem Notebook 9 Pro ein weiteres Windows 10 Convertible. Ziemlich genau ein Jahr später, hat der Hersteller nun die überarbeitete Modellpalette des Notebook 9 für das Jahr 2018 vorgestellt. Auch wenn Deutschland nicht mehr der Zielmarkt von Samsung ist, lohnt sich ein Blick auf die neuen Geräte.

Das Notebook 9 Pen soll es im nächsten Jahr mit den Surface Geräten aufnehmen und hat einen Batterie-losen S Pen an Bord. Das Convertible bringt neben einem 13 Zoll großen Display einen Intel i7-Prozessor der achten Generation, bis zu 16 GB Arbeitsspeicher und eine SSD mit bis zu 512 GB Speicher mit. Durch die im Gehäuse genutzte Magnesium-Legierung wiegt es gerade einmal 995g.

Das Design der neuen Laptops wurde im Vergleich zum Vorgänger nicht geändert, auch gibt es weiterhin ein 13,3- und ein 15-Zoll-Modell. Je nach Konfiguration stehen neben dem i7-Prozessor bis zu 1 TB SSD-Speicher und bis zu 16 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung. Das große Notebook hat außerdem noch eine NVIDIA GeForce MX150 Grafikkarte an Bord.

Alle Modelle verfügen über einen Fingerabdruckscanner und Windows-Hello-Support, lediglich das 15-Zoll-Modell hat zusätzlich noch einen Thunderbolt-3-Port im Gepäck.

Hier sind die technischen Details noch einmal im Überblick:

Zur Verfügbarkeit gibt Samsung an, dass die Geräte ab sofort in Korea erhältlich sind, die USA und weitere ausgewählte Länder sollen 2018 folgen. Wir gehen davon aus, dass wir hierzulande wieder nicht damit beglückt werden. Wer möchte, kann dann jedoch auf die Import-Möglichkeit ausweichen. Informationen zum Preis werden in der Pressemitteilung leider nicht erwähnt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Ein Kommentar

  1. Schon interessant, aber leider ist der S-Pen einfach nur eine Ergonomische Katastrophe.
    Weswegen ich mir für mein Note sehr bald einen Wacom Stift gekauft habe.
    Damit wirds dann auch wirklich nutzbar.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.