Samsung stellt Galaxy Tab 7.0 Plus vor

Tja, mittlerweile hat Samsung die komplette Größen-Palette abgefrühstückt, oder? Nachdem man im Smartphonebereich auch schon alles besetzt ist, mit dem Note eine neue Geräteklasse definiert, sind nun die Tablets dran. 7 Zoll, 8,9 Zoll und 10.1 Zoll. Im 7 Zoll-Bereich gibt es was neues, das Samsung Galaxy Tab 7.0 Plus. Das Wichtige in Kürze? 7 Zoll, 345 Gramm, Android 3.2 Honeycomb, 1,2 GHz Dual Core CPU, 16 oder 32 GB Speicher, 3 MP & 2 MP-Cam, 9,6 mm dick, 1024x600er Auflösung, Bluetooth 3.0, HSPA+, WLAN, microUSB, 1GB RAM.

Preis? Unbekannt. Verfügbarkeit? Ich will ja nicht unken, aber das weiss man bei Samsung Tablets ja leider nie. Geplanter Termin? Ende Oktober. Start in Indonesien und Österreich (kruder Markstart, oder?) – danach im Rest der Welt. Spannend? Sicherlich – muss man mal in der Hand gehabt haben, ich bin ja bisher in das Galaxy Tab 7.7 verliebt. Falls ihr Freunde von Tablets seid: welche Größe findet ihr ideal? So unterwegs ist ja ein kleines Tablet schick, auf der Couch ist es ja eigentlich egal. (via, via & via)

Hier noch einmal die genauen Spezifikationen:

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

18 Kommentare

  1. Also ich habe mir vor 2 Wochen das Achos G9 80 Turbo mit 16GB bestellt inkl. UMTS Modul. Für 299€. Leider ist es immer noch nicht da und beim Liefranten steht 38KW die leider ja schon war. Ich hoffe es kommt bald. Mich würde interessieren wie sich die 1,5Ghz dualcore so schlägt.

  2. Also ich finde Tablets doof. Hatte das hp Touchpad erworben und es nach drei Wochen gleich wieder weitergegeben: Richtig schreiben kann man damit nicht (mit dem Handy schreibe ich dank Swype schneller), zum Sofa-Surfen ist’s auf Dauer zu schwer zu halten, und als Statussymbol zum „Im-Zug-protzen-wie-hype-man-ist“ finde ich’s zu peinlich.

    Wat bin ich froh, dass ich dafür nur EUR 99,- ausgegeben hatte…

  3. Als Frau hat man fast immer eine Handtasche dabei, in meine passt auch ein größeres Tablet. Ohne Handtasche würde ich wohl auch einen 7 bzw. 7,7 Zoller bevorziehen, einfacher zu verstauen.
    Mir ging es bei der Tabletwahl mehr um Aspectratio, da ich auf dem Tablet mehr lese als Film schaue. Konnte mich daher bei den Androiden nicht entscheiden, da sie alle 16:9 sind. Ipad wollte ich jedoch nicht. HP Touchpad Firesale kam wie gerufen: 9,7 Zoll 4:3 perfekt für mich. Bin glücklich damit. Sollte mal ein neuer nötig sein oder auf dem Markt eins, was ich unbedingt habe will, wäre in 16:9 mir 8,9 Zoll von der Handlichkeit am Angenehmsten

  4. Die Rückseite sieht aber ziemlich nach dem weißen iPhone 4 aus. ^^

  5. Sieht echt wertig aus ! Was soll es denn kosten ?

  6. Toll sieht es aufjedenfall aus, aber ob es sich im Vergleich mit den großen Marken aber behaupten kann, wird sich wohl erst mit der Zeit zeigen. Das Amazon Kindle Fire hat die Messlatte ja bereits hoch gelegt, wird schwer das zu toppen. Wobei, bei den Daten könnte man sich das schon vorstellen.
    Start ist in Österreich und Indonesien? Welcher „Marketing-Experte“ hat sich das denn ausgedacht? 🙂

  7. @Simon Soweit ich weiß, kommt die 1,5 GHz-CPU erst 2012 weil TI früher nicht liefern kann. Die Turbo-Modelle sollen daher mit 1,2 GHz-DC-CPU geliefert werden.
    Guggsu auch hia:
    http://www.tabletblog.de/2011/09/archos-g9-turbo-tablet-mit-15ghz-dualcore-cpus-erscheinen-erst-2012/

  8. @caschy & max: Das mit den komischen Märkten sieht mir nach einem grossangelegten Fieldtest aus: Erst mal in ein paar überschaubaren Ecken das Gerät antesten, dann evtl. in weiteren Märkten einführen. Ausserdem macht Fallobst in kleineren Märkten wohl kein Fass auf von wegen Designverletzung, das kostet zu viel und bringt zu wenig.

  9. Ich glaube, dass es nicht österreich sondern Australien heisst.
    (Austalia vs Austria)

  10. Gleichmäßig Abgerundete „Ecken“, ein bündiges Display, bunte Icons.. ich sehe da schon wieder ganz wenig Licht am Ende des Tunnels. Das gibt doch garantiert wieder Stress, großartig anders als die „verbotenen“ Galaxy Tabs sieht es ja wieder nicht aus. Mir schmecken die Geschmacksmuster auch nicht aber so langsam sollte Samsung es doch nicht mehr immer wieder drauf ankommen lassen sondern das Design einfach etwas „entschärfen“, damit man die Tabs wenigstens auch kaufen kann.

  11. Kampfschmuser says:

    Ich habe seit 4 Wochen das HP Touchpad. Irgendwie war die Zeit ernüchternd.

    Fürs Klo und Abends im Bett finde ich ein solches Gerät zu teuer. Für die Couch zum Surfen wiederum zu schwer um es in der Hand dauernd zu halten. Zum Mitnehmen für unterwegs hat es einen Peinlichkeitsfaktor, sowie ist es kaum praktikabel wegen der Display-Tastatur.

    Nee, das Touchpad wird wieder verkauft. Das ist mir alles nix. Wenn die Teile mal 250g wiegen, kann man mal wieder drüber reden.

  12. @walter: In den verlinkten via-Websites steht eindeutig „Austria“.

  13. @ Kampfschmuser

    wie kann man sich über ein so technisch komplexes Gerät welches dich sicher nur 99 € gekostet hat so „beschweren“, das ist meiner Meinung nach jammern auf ganz ganz hohem Niveau, wo andere die gerne eins gehabt hätten in die Röhre geschaut haben, die das WebOS gerne gehabt hätten und deins dann im Ebay für unverschämte Preise widerfinden. Man kann doch froh sein sowas zu besitzen. Selbst ein Ebook Reader da fast nix kann kostet mehr. Hätte man sich vielleicht vor dem kauf genauer Informieren sollen, Gewicht, Display Daten kann man auch davor sehr gut einschätzen.

    Typische deutsche Mentalität es gibt was günstig nichts wie hin aber sich dann darüber noch beschweren.

  14. @ Ralf

    Typische deutsche Mentalität etwas als typisch deutsche Mentalität zu brandmarken ?!

    Der Tablet-Marketing-Hype erinnert entfernt an kreischende Teenies in Erwartung ihres Idols… sehr witzig das zu beobachten.
    Nichts gegen Tablets, jedoch bitte nicht mit „geschlossenen Systhemen“ wie bei Amazone oder Apple, mal sehen was in der nächsten „Phase folgt.

  15. nippelnuckler says:

    ich persänlich finde den schwarzen rahmen zu breit und das tablet zu dick und die 7 zoll zu klein. wobei die grösse noch das kleinste übel ist.

  16. Kampfschmuser says:

    @Ralf
    Das Gerät hat 129 Euro gekostet (32GB). Bestellt hatte ich es für 499 Euro kurz vor dem Hype und dann eine Gutschrift nach dem Hype bekommen.

    Nichtsdestotrotz stellt es trotz Kaufpreis von 129 Euro einen Wert von ca. 250 Euro da. Warum soll ich 250 Euro auf dem Klo versauern lassen? Oder soll ich mich jetzt zwingen es jeden Tag 1 Stunde auf der Couch zu nutzen? Oder gar das Gerät für 129 Euro bei Facebook verlosen?
    Nein, da nehme ich lieber die 250 Euro, ein Anderer hat mehr Spaß an der Sache und ich nutze die Flocken für etwas, was mir mehr Nutzen bringt.
    Hier „typisch deutsche Mentalität“ in den Raum zu werfen ist völliger Schwachsinn. Ich wette, dass du kein Gerät für 499 Euro gekauft hast.

  17. Na da werd ich doch mal einen Ausflug nach Österreich machen, sind ja nur ein paar Kilometer. Ende Oktober? Würde gut passen. 🙂

    Welche Größe mir genau liegt? Schlecht zu sagen, aber 8,9 Zoll sind schon eine feine Sache.

  18. Lasergehirn says:

    Also ich bin mit dem Galaxy Tab 8.9 inzwischen rundum zufrieden – Gewicht Ok, Größe zum rumschleppen evtl. einen Tick zu viel aber den großen Rand (den ich am Anfang hässlich fand) braucht man um das teil in der Hand zu halten….