Samsung: Spuren von Kontrollsoftware Carrier IQ auf deutschen Geräten? Offizielles Statement von Samsung

Palim Palim. Der Nächste bitte. Während man bisher annahm, dass zumeist nur auf amerikanischen Geräten Carrier IQ installiert worden sein soll, berichtet man mittlerweile auch davon, dass man Spuren der Kontrollsoftware auch auf deutschen Geräten gefunden habe. Im konkreten Fall betrifft es Smartphones und Tablets des Elektronik-Herstellers Samsung. So wurden laut Spiegel Online von Lesern Infos eingesandt, dass auch auf dem Samsung Galaxy S2 die Software installiert sein soll.

Was im Artikel von Spiegel Online bislang nicht steht, habe ich eben per Mail bekommen – wie wahrscheinlich zahlreiche anderen Reaktionen auch. Für alle Besitzer von Samsung-Geräten – so wie ich einer bin, gibt es folgendes offizielles Statement: „Als verantwortungsvoller Hersteller nehmen wir die Anliegen unserer Kunden ernst, und auch was die Einhaltung der gesetzlichen und datenschutzrechtlichen Vorgaben angeht. Wir prüfen derzeit sorgfältig den Sachverhalt. Nach erfolgter Prüfung werden wir umgehend unsere Kunden entsprechend informieren. Wir bitten um Verständnis und ein wenig Geduld.“ Das wird alles noch ganz spannend. Wobei ich wie gesagt es mir echt nicht vorstellen kann, das die Software vorsätzlich schnüffelt. Ob dein Gerät Spuren von Carrier IQ enthält, kannst du so prüfen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Kann jemand vielleicht mal einen Link posten, wie ich Carrier IQ ohne CustomFirmware los werde?
    Bekomme morgen mein Galaxy Note und möchte Carrier IQ direkt runter schmeißen

  2. wo is das problem? cm7 drauf und gut ist (ist sowieso qualitativ besser, spyware-frei und provider-bloatware-frei). so einfach ist das.

  3. Gibt es eigentlich auch für Blackberry Geräte eine Möglichkeit, Carrier IQ zu identifizieren?

  4. Mh, also mein Galaxy S2 ist zum Glück frei von Carrier IQ.

  5. Das ist echt hart, was die sich leisten…!

  6. Ich habe mein S2 gestern auch gecheckt. Ist kein CIQ drauf.

  7. Man sollte sich mal Fragen was die anderen verwenden 😉
    Ich glaube es wäre zu naiv zu glauben dass die anderen auf Nutzungsstatistiken verzichten. Ehrlich gesagt nervt es mich ziemlich wie derzeit gegen Carrier IQ gewettert wird – diese bieten nur eine Software/Dienstleistung an wie sie sicher auch von anderen angeboten wird. Nutzungsstatistiken zur Verbesserung von Produkten sind nichts neues und werden in zahlreichen anderen Produkten ebenso verwendet.
    Die Frage sollte also nicht sein welches Gerät Carrier IQ nutzt, sondern welche Provider und Hersteller Nutzungsstatistiken verwenden, in welchem Umfang und ob diese sich deaktivieren lassen.

  8. @herjemine
    Naja, wenn ich im CM-Forum so nachlese, was bei der CM-Version für das SGS2 so alles NICHT funktioniert, da fehlt noch einiges auf „qualitativ besser“.

  9. Meine beiden Galaxy S2 und mein Tab 10.1 haben eh Custom Roms drauf und Lookout Carrier IQ Detector meldet auch keinen Fund.
    Problem Officer?

  10. @Leif

    Das Problem ist nicht das Carrier IQ Daten sammelt, sondern wie es Daten sammelt. Denn dies geschieht ohne Einverständnis des Users. Bei Anderen Anwendungen wie Steam oder dem Microsoft Essential kann der User mit seiner Zustimmung Daten zur Qualitätssicherung einreichen. Bei Carrier IQ scheint das gar nicht der Fall zu sein, somit sind solche Gedankengänge wie du sie hast leicht am Thema vorbei.

  11. Seh ich das falsch oder ist Google Analytics nicht genauso „böse“?
    Da weiss doch auch keiner genau, was ermittelt wird und wozu die Daten verwendet werden.

  12. nur zur Info … Huawei Ideos X3 (egal ob Lidl oder Fonic) ist auch „befallen“ … gerade getestet.

  13. Irgendwie verstehe ich das nicht so ganz….
    Da gab es in letzter Zeit „genug“ fälle von solcher und ähnlicher fragwürdiger Software – und die machen das immer noch irgendwie geheim.
    Dann kommt es doch irgendwie raus und man versucht die Wogen zu glätten und erklärt, dass das ja alles nicht so schlimm wäre.
    Wäre es nicht auch für die Firmen einfacher zu sagen: das ist das Programm, dassm acht dieses und jenes – willst Du das oder nicht?
    Zum einen wüßten dann theoretisch alle Bescheid und niemand könnte sich wg. „geheimer“ Schnüffelsoftware aufregen und selbst wenn viele die Datenerhebung ablehnen – es gibt immer noch genut, die einfach alles abhaken oder abnicken, was gefragt wird – so frei nach dem Motto: wer liest schon alles AGBs immer bis zum Ende.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.