Samsung spaltet Druckergeschäft ab und verkauft es an HP

artikel_samsungSamsung verkauft sein Druckergeschäft. Das wurde heute bekanntgegeben. Das globale Druckergeschäft geht an HP, allerdings werden im Anschluss in Korea weiterhin Drucker unter der Marke Samsung verkauft, sie stammen dann jedoch von HP. Um diesen Verkauf an HP durchführen zu können, wird das Druckergeschäft zum 1. November abgespaltet und geht dann zu 100 Prozent an HP. Dazu gehören alle Beteiligungen weltweit. Samsungs Druckergeschäft umfasst 6000 Mitarbeiter, eine Produktionsstätte in China und über 50 Verkaufsbüros, die auf der Welt verteilt wird. Samsung nennt weder einen Verkaufspreis, noch ob die Mitarbeiter von HP übernommen werden. Der gesamte Vorgang soll innerhalb eines Jahres abgeschlossen sein. Außerdem verkündet Samsung die Nominierung von Jay Y. Lee in den Firmenvorstand. Er würde den Platz von Sang-Hoon Lee einnehmen, sollten die Aktionäre zustimmen. Das soll auf einem extra einberufenen Aktionärstreffen beschlossen werden.

samsung logo

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Bin extra vor einem Jahr zu Samsung gewechselt und nun das… 🙁

  2. Und ich denke die ganze Zeit, die sollten das mit den Mobiltelefonen so langsam gut sein lassen und sich wieder auf die Drucker und Monitore konzentrieren…

    Bin mal gespannt, ob HP seine Druckersparte langfristig damit renoviert oder die Kuh einfach nur gemolken wird, bis es nicht mehr geht…

  3. Dann haben die Samsungs auch die Schrott HP Treiber.

  4. @John
    Plus die miese HP Webseite. Aber HP Drucker kommen bei uns so schnell sowieso nicht mehr ins Haus. Jeder HP Laserdrucker, wirklich jeder, war bisher mindestens einmal innerhalb der Garantie, und einmal außerhalb der Garantie defekt. Entweder hatten wir extremes Pech oder HP verkauft qualitativ minderwertige Produkte. Aktuell geben wir vermehrt Brother Geräten mal eine Chance. Bisher ist alles ruhig, die Dinger machen was sie sollen. Langzeiterfahrungen stehen zwar noch aus mit den Modellen, aber bisher ist mal alles gut.

  5. Wolfgang Denda says:

    Ausgerechnet HP übernimmt das Geschäft, och menno.

  6. Samsung war wirklich eine Alternative zu HP und Canon…..naja auf zu Brother!

  7. Da bin ich wohl rechtzeitig vom ML1610 auf einen Brother HLL2320D umgestiegen. Aber der Samsung hat immerhin einige Jahre gute Dienste geleistet. Davor hatte ich 2 HPs, die sind gestorben wie die Fliegen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.