Samsung soll an Smart-Lautsprecher mit Bixby tüfteln

Samsung soll laut aktuellen Berichten der Konkurrenz von Amazon, Apple und Google nacheifern und einen eigenen Smart-Lautsprecher planen. Sicherlich dürfte es niemanden wundern, dass Samsung dabei aber nicht Amazon Alexa oder den Google Assistant ins Zentrum rücken möchte, sondern seinen eigenen, digitalen Assistenten Bixby. Der interne Codename des Projekte soll „Vega“ lauten. Die Details sind leider aber noch offen.

So soll Samsung wohl noch abwägen, welche Features der Lautsprecher am Ende mitbringen wird. Auch ein Preis oder gar Erscheinungsdatum stehen noch in den Sternen. Bisher kann man Samsung mit Bixby nur einen steinigen Weg bescheinigen. Denn erst bewarben die Südkoreaner den Sprachassistenten für das Samsung Galaxy S8 / S8+ als zentrales Feature, zum Launch fehlte dann aber in den meisten Ländern die Unterstützung. Bei uns etwa legt Bixby erst ab dem vierten Quartal 2017 los.

Deswegen schraubt Samsung offenbar auch im langsamen Tempo an seinem Bixby-Lautsprecher. Erst einmal wären viele Anwender wohl erpicht darauf, dass das Samsung Galaxy S8 im vollen Umfang mit dem Sprachassistenten versorgt wird. Zu lange herumtrödeln sollte Samsung aber dennoch lieber nicht mehr: Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer umkämpfter. Sobald Apples HomePod Ende 2017 auf den Markt kommt, dürfte es immer enger werden. Zumal wohl auch Microsoft mit Partnern an Lautsprechern mit Cortana bastelt.

(via The Verge)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Die sollten lieber mal an Bixby tüfteln…

  2. Sogenannte virtuelle AssistentInnen sind praktisch nutzlos und stellen Sicherheitsrisiken dar.

  3. Was für eine Verschwendung von Geld und Ressourcen. Bixby ist schon auf dem S8 den Google Assistant haushoch unterlegen, und daran wird sich so schnell auch nichts andern.

  4. @elknipso
    Hängt immer von den Anwendungsfällen ab. Bixby ist der erste Assistant der wirklich nahezu ein komplettes Gerät steuern kann und über die übliche „Demo Fragen“ nach Hauptstädten und dergleichen hinaus geht.

    Hinzu kommt dass Samsung mit SmartThings eines der beliebtesten und flexibelsten SmartHome Hubs auf dem Markt hat (zumindest in den USA & UK) was eine hervorragende Ergänzung zum einem solchen Angebot darstellt. Erweitert man dies dann noch durch deren Fernseher, die weit verbreitet sind, ergeben sich Möglichkeiten die Google und Apple nur über größere Umwege erzielen können. Langfristig hat Samsung da ein ziemlich großes Potenzial.

  5. @Leif
    Vielleicht erschließt sich mir die Genialität von dem Assistenten noch nicht. Aber das was ich bisher gesehen habe hat mich nicht überzeugt, absolut nicht.

  6. Lasst mich raten, Produktnamen: Samsungpod oder Bixbypod…. :-p

  7. Welch Überraschung, nach der Übernahme von Harman Kardon (AKG, JBL) ….

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.