Samsung Smart Monitor M8 kostet 929 Euro

Update, 29. März: Samsung hat uns informiert. In Deutschland soll der Monitor eine UVP von 929 Euro haben. Händler in Deutschland listeten das Modell ja bereits für 749 Euro, während es in den USA 700 Dollar kostet.

Anfang des Jahres hat Samsung einen neuen Monitor vorgestellt, für den bislang ein Termin des Marktstarts sowie der Preis fehlten, den Samsung Smart Monitor M8. Falls euch Funktionen wie Bixby oder Tizen nicht abschrecken, dann kann der Monitor so einiges.

Der Samsung Smart Monitor umfasst also Mobil- und PC-Konnektivität, Funktionen für Remote-Home-Office und Lernen sowie den Smart Hub, einen Unterhaltungs-Hub, ähnlich der integrierten Smart TV-Plattform von Samsung. Durch eingebettetes WLAN und eine Partnerschaft mit Microsoft kann der Monitor beispielsweise Office-365-Anwendungen ohne PC-Verbindung nutzen, sodass Benutzer Dokumente in der Cloud direkt vom Bildschirm aus anzeigen, bearbeiten und speichern können.

Unter der Haube kommt dabei, wie bereits oben erwähnt, Samsungs System Tizen zum Einsatz. 700 Dollar soll der Monitor kosten, 4K-Auflösung wird dabei auf den 32 Zoll angeboten. Als Besonderheit kann man mit Sicherheit auch AirPlay 2 erwähnen, man kann also flott Inhalte von iPad und iPhone spiegeln. Samsung schreibt HDR10+ ins Feature-Blatt, rein technisch liefert man eine Helligkeit von typisch 400 Nits ins Datenblatt.

Nutzer können den Status von IoT-Geräten im ganzen Haus über den Monitor überwachen und sie können die Beleuchtung und Haushaltsgeräte über die SmartThings-App aus der Ferne steuern. Der Monitor hat einen USB-C-Anschluss hat, der 65W-Laden unterstützen kann, ferner ist Micro-HDMI mit an Bord.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Hallo Cashy,

    im Text stehen 700 Dollar in der Überschrift 749 €. Finde ich etwas verwirrend.

    Gibt es den diesmal nur in 32 Zoll? Den M7 gab es auch in 43.

    Da kann man nur hoffen, dass, wie bei Samsung regelmäßig üblich, der Straßenpreis deutlich geringer ausfällt, denn im Vergleich zu den 300 Euro für den 32 Zoll M7 im Angebot, wäre mir die höhere Helligkeit und die Webcam den Aufpreis nicht wert.

  2. Hdr10+ mit nur 400nits??? Langsam machen diese ganzen Bezeichnungen keinen Sinn mehr..

  3. Gunar Gürgens says:

    Und nur ein 60Hz Panel. Kein normales HDMI, kein Displayport und für den Preis erwartbaren Display Port Ausgang. Wirklich 0 Alleinstellungsmerkmal.
    Der nächste bitte!

    • Der Monitor hat HDMI und Displayport über USB-C inkl. 65W Power Delivery.
      Wo liegt das Problem an 60Hz bei einem OfficeMonitor?

  4. pappl1978@gmail.com says:

    Zur Info: Beim ersten Setup kann man zwischen Alexa, Bixby oder gar keinen Assistent wählen.
    Tizen muss man ja nicht nutzen, ist aber ganz nett für z.B. Netflix auf Knopfdruck ohne PC.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.