Samsung S Health App kommt in neuem, flachem Design

Flat Design, wohin man schaut, diesen Trend hat anscheinend auch Samsung erkannt und verpasst der S Health App ein entsprechendes Design-Update. Abseits des flacheren Designs, das zweifelsohne sehr gut zu Android 4.4 KitKat passt, gibt es in der neuen Version kaum größere Änderungen. Eine Neuerung fällt allerdings auf, die Position wird auf einer Karte dargestellt, auf dem gleichen Screen befindet sich die Musiksteuerung. Die Screenshots stammen aus der Firmware des SM-G900H, ob es sich dabei um das Galaxy S5 handelt, ist allerdings unklar. Es gab neulich schon einmal Screenshots vom neuen S Voice, ebenfalls flacher und auch WatchOn hat ein Redesign erhalten.

SHealth_Flat_01

Weitere Screenshots (29 insgesamt) findet Ihr direkt bei SamMobile. Samsung einigte sich neulich mit Google, die eigenen Anpassungen von Android zurückzufahren, ob dies bereits ein erster Design-Hinweis darauf ist? Falls ja, könnt Ihr mit dem Design etwas anfangen oder bevorzugt Ihr Samsungs eigene Interpretation von Android?

SHealth_Flat_02

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

3 Kommentare

  1. Diese Flat Designs sind langweilig. Den einzigen Vorteil den ich sehe ist für die App Autoren die künstlerisch nicht begabt sind und sich mit dem Aussehen ihrer APP weniger beschäftigen müssen. Einfach paar 08/15 Farben und fertig ist das sogenannte „Flat Design“ (klingt nach mehr ist aber weniger). Eigentlich optisch ein Rückschritt wenn man es genau nimmt.

  2. Eigentlich KEIN Rückschritt. Klare Linien, keine sinnlose Pixelverschwendung die dem User irgendwas vorgaukeln soll und vor allem kein dummes Pseudoleder mehr.

    Außerdem muss man dem DAU heute nicht mehr mit irgendwelchen Fake 3d Knöpfen vorgaukeln, dass das Ding ein Schalter ist. Ne Viereckige Fläche mit on/oft kapiert heute wirklich jeder.

  3. Sagt man jetzt und in 5 Jahren sind wir wieder bei Glossy-Look 😛