Samsung Quartalszahlen: Galaxy S10 laufen gut, Speicherchips eher weniger


Nachdem Samsung neulich schon einen korrigierten Ausblick auf die Zahlen des ersten Quartals gab, wurden diese nun im Detail veröffentlicht. Die Gesamtzahlen sind dabei im Rahmen von dem, was als Korrektur ausgegeben wurde. In Sachen Umsatz bedeutet dies rund 40,2 Milliarden Euro, der Gewinn liegt bei rund 4,76 Milliarden Euro. Wie so oft sind es Chips und TV, die für Trägheit sorgen, hier sind allerdings eher die Speicherchips sowie die Displaysparte gemeint. Im Bereich der Displays geht die Nachfrage nach flexiblen (nicht verwechseln mit faltbaren) Displays zurück und im Bereich der großen Panels ist der Markt gut bedient.

Das Netzwerkgeschäft kann Zuwächse verzeichnen, Auftrieb gibt es hier durch den Start des 5G-Netzes in Südkorea. Die Sparte Consumer Electronics kann ebenfalls wachsen, hier zeigen sich QLED-TVs und extra große Modelle als Geldbringer. Hier einmal die Gesamtzahlen im Überblick:

Die mobile Sparte muss einen Rückgang im Jahresvergleich hinnehmen, das war aber zu erwarten sind es handelt sich ja auch nicht um einen Verlust. Die neuen Galaxy S10 verkaufen sich laut Samsung gut. Insgesamt hat man dennoch weniger Smartphones verkauft, was auch an einer Umstellung des Angebots für den Massenmarkt gelegt haben soll. Samsung setzt hier viel Hoffnung auf 5G-Smartphones, Foldables werden hingegen gar nicht erwähnt – komisch.

Ihr interessiert Euch für mehr Details zu den Zahlen? Hier entlang.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.