Samsung Q2/16: Mobilsparte sorgt für Anstieg bei Umsatz und Gewinn

artikel_samsungDas zweite Quartal 2016 ist für Samsung vorbei, Zeit für die zahlenmäßige Auswertung. Samsung hatte in den letzten Quartalen zu kämpfen, das sollte sich aber wieder bessern. Tat es auch, denn für Samsung war das zweite Quartal 2016 das stärkste innerhalb der letzten beiden Jahre. Dafür zeigt sich zwar zu einem Großteil die Mobilsparte, allerdings nicht alleine die High-End-Modelle. Auch die A- und J-Serie trug zum steigenden Umsatz bei. Dieser lag im zweiten Quartal bei 45 Milliarden Dollar, 7,2 Milliarden Dollar davon waren Gewinn. Alleine die Mobilsparte sorgte für einen Gewinn von 3,8 Milliarden Dollar, also mehr als die Hälfte des Gesamtgewinns.

samsung_q216

Das mit den Smartphones soll auch so weitergehen, Samsung erwartet gute Verkäufe, auch vom nächsten Flagschiff-Smartphone mit großem Display (Galaxy Note 7, Vorstellung am 2. August). Aber Samsung möchte auch im mittleren und niedrigen Preissegment punkten, durch den Ausbau der A-, J- und C-Serien. Die restlichen Samsung-Sparten zeigen sich ebenfalls wohlwollend. Speicher, Displays und auch Consumer Electronics boten solide Performance ohne große Überraschungen. Den kompletten Quartalsbericht findet Ihr bei Interesse bei Samsung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

6 Kommentare

  1. Die Verluste des Einen (Apple) sind die Gewinne des Anderen (Samsung).
    Natürlich werden gleich einige erklären, warum das nicht so ist (oder nicht sein darf). 😉

  2. Des einen Verlust (Apple) sind des anderen Gewinn (Samsung).
    Auch wenn einige gleich erklären werden, warum das nicht so ist (oder nicht sein darf). 😉

    Aber Samsung ist ja nicht der einzige Hersteller mit Wachstum im Mobilmarkt. Man beachte nur mal diverse chinesischen Hersteller.

  3. Offtopic: Irgendwie scheint zur Zeit das Kommentar System zu spinnen…

  4. Das System spinnt komplett. Anscheinend schickt uns der Antispam-Bot alle in den Spam, caschy muss uns alle händisch frei schalten. Hatte ihn gestern dazu angeschrieben. Er kann da wohl nicht wirklich eingreifen. Klasse.

  5. Wolfgang Denda says:

    Das Ergebnis von Samsung lässt mich jedenfalls am Geschmack der Käufer zweifeln, bzw. die Wünsche von unsereins decken sich definitiv nicht. Der Vorteil der überteuerten Samsungs ist, dass die (Zitat:) Deppensteuer nach zwei Monaten wegfällt und man nur kurz gebrauchte Geräte günstig bekommt.

  6. @Sven
    Naja, es ist das erste Quartal des S7/Edge gegen das letzte Quartal des IPhone 6s/Plus.
    Zudem werden, genau wie bei Apple, nur die eigenen Zahlen als Vergleich genommen.
    Verkaufte Samsung letztes Jahr im selben Quartal als Beispiel 20mio S6/Edge und dieses Jahr dann 25mio, so sehen die Zahlen gut aus.
    Verkauft Apple 45mio iPhones und dann 40mio, sieht es schlecht aus weil 2015 so extrem gut war. Bei Samung war 2015 nicht gerade gut und man hat 2 Jahre eingebüßt.
    Das aktuelle Apple Quartal war auch das zweitbeste 3. Quartal aller Zeiten! Schreibt auch kaum einer weil der Vergleich zu 2015 besser klingt.
    Aber natürlich ist das S7 ein gutes Gerät und verkauft sich zu Recht besser als das S6.