Samsung Power Sleep App macht Android-Nutzer zu Forschern

Samsung hat in Zusammenarbeit mit der Universität Wien eine App entwickelt, die Euch im Schlaf zu Forschern werden lässt. Also Ihr werdet nicht direkt zu Forschern, sondern stellt über Euer Smartphone Rechenkapazität zur Verfügung, während Ihr schlaft. Power Sleep, so der Name der App empfängt Pakte von bis zu 1 MB Größe und sendet diese nach Berechnung wieder zurück an den Server. So kann jeder durch Spenden von Rechenleistung des Smartphones an wissenschaftlichen Untersuchungen teilnehmen. Da die App auch gleich einen Wecker integriert hat, stellt man diesen einfach abends und lässt die App den Rest erledigen.

Das Stellen des Weckers hat den weiteren Vorteil, dass die App weiß, wann der Akku voll geladen sein muss. Die Übertragung der Daten erfolgt über WLAN oder das mobile Datennetz, im Idealfall sollte also WLAN aktiviert sein, um nicht wertvolle Inklusiv-Datenmengen zu spenden. Angst vor der Offenbarung persönlicher Daten muss man nicht haben, die App greift weder auf diese zu, noch werden andere Informationen als die berechneten Daten gesendet.

Das ganze Projekt nennt sich SIMAP und basiert auf der BOINC Plattform. BOINC ist eine Sofware für PCs, die ebenfalls Rechenleistung zur Verfügung stellt. Die App ist Teil der Launching People Initiative von Samsung. Sie ist kostenlos im Samsung App Store oder im Google Play Store zu haben und läuft auf Geräten mit Android 2.3 aufwärts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. BIONIC von den Space Sciences Laboratory der U.C. Berkeley (sozusagen der große Bruder der hier vorgestellten App) gibts was ähnliches:
    https://play.google.com/store/apps/details?id=edu.berkeley.boinc
    Vielleicht was für den ein oder anderen mit affinität zu anderen Themen (AIDS, Mathe, Astrologie)

  2. Imme diese unvollständige Werbung -_-
    Behauptung = kostenlos -> Nein eben nicht, oder kostet Strom heute nichts mehr.
    Erst recht bei den steigenden Stromkosten wohl nicht zu missachten.

  3. Gefördert vom lokalen Stromanbieter … Fehlt da irgendwie noch die Werbung in der App 😀

  4. … Erinnert mich an die SETI Bildschirmschoner…

  5. Sicherlich ist sowas für die Forscher günstiger aber ob da eine (spezialisierte) Serverfarm global gesehen nicht die bessere wahl ist? Der Stromverbrauch sollte jedenfalls geringer sein.

  6. Coole Sache. Eigentlich könnten sich die Entwickler von BOINC und Power Sleep gleich zusammen tun, so dass man die Features von Power Sleep mit der Projektauswahl von BOINC kombinieren könnte.

  7. samsung macht android-nutzer zu ̶i̶̶d̶̶i̶̶o̶̶t̶̶e̶̶n̶ forschern.

  8. Ich bin eigentlich froh, wenn das Ding so wenig wie möglich rechnet und Strom verbraucht.
    Auf einem PC könnte ich mir das vorstellen, aber mit dem Handy ….

    Das alles in einem Wecker, der mir in der Nacht meine Birne weichstahlt.

  9. Franz Klammer says:

    Rechenleistung wird nur für Bitcoin Mining verwendet.

  10. Endlich mal wieder was sinnvolles nach diesem ganzen flappy, angry sonstwas bird Quatsch.
    IBM hat übrigens auch ne so was in der Art für Smartphone.

  11. sinnlos Akku verbrennen, da bringt es sicher mehr wenn der PC nebenbei noch etwas Rechnerleistung teilt.

  12. deadbeatcat says:

    Kommt besonders gut bei fest verbauten Akkus.

  13. Super Sache bin ich dabei

  14. erinnert mich an SETI@home, die älteren werden das sicher noch kennen 🙂

  15. SETI@home gibt’s immer noch. Läuft übrigens seit ein paar Jahren auf BOINC als Plattform. Genau genommen ist BOINC sogar aus den Erfahrungen von SETI@home hervorgegangen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.