Samsung: Neuer Werbespot trollt das iPhone

Letzten Freitag ist das Apple iPhone X in den Verkauf gegangen und seit langer Zeit hat man mal wieder wirklich lange Schlangen vor den Apple Stores gesehen. Aber was wäre ein Launch eines Apple Smartphones nur ohne einen Seitenhieb eines Konkurrenten? Samsung war sich in den vergangenen Jahren nie zu fein, ab und an mal einen Schlag in Richtung Cupertino zu senden. Auch in diesem Jahr gibt man sich keine Blöße und veröffentlicht mit „Growing Up“ einen solchen.

Der Spot lässt die vergangenen 10 Jahre noch einmal Revue passieren und fokussiert sich natürlich auf Funktionen, die das iPhone nicht hatte, die Galaxy Generation aber schon. So nimmt man den nicht erweiterbaren Speicher, die kleinen Displays von iPhone 5s und davor, die fehlende Stift-Unterstützung, die Wasser-Anfälligkeit eines iPhone 6s etc. aufs Korn.

Zu guter Letzt sieht man eine Schlange vor einem Apple Store zum Launch des iPhone X. Schaut dort mal etwas genauer hin. Was hat der Mann da in der Schlange nur für einen Haarschnitt? 😉

Ich bin nach wie vor der Meinung, dass man solche Seitenhiebe bei Samsung nicht nötig hat. Gerade ohne die Konkurrenz zwischen den beiden Konzernen, wäre man wahrscheinlich sowohl bei Apple, als auch bei Samsung nicht dort, wo man heute steht. Aber egal, denn witzig ist der Spot allemal. Nehmt euch die Minute Zeit und schaut mal rein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

35 Kommentare

  1. Kleine Seitenhiebe auf die Konkurrenz machen Werbung aus. Das finde ich nicht verwerflich.

  2. Dürfen die eigentlich selbst solche Bilder zeigen vom iPhone und der Werbung von Apple? 1&1 hatte doch mächtig was auf den Deckel bekommen weil sie was mit der Telekom zeigten, oder läuft das dort drüben auch anders?

  3. Ich find es witzig und handwerklich gut gemacht.

    Trotzdem: ich finde es aber immer als Eingeständnis gegenüber den eigenen Produkten, wenn man in seiner eigenen Werbung auf die Konkurrenz verweisen muss.

  4. ein ganz gut gemachter Spot wie ich finde!

  5. “Growing Up” – das hätte Samsung auch mal nötig 😉

  6. @Seri
    In USA ist alles anders. Früher gab es Pepsi und CocaCola Werbung die explizit den anderen gezeigt und niedergemacht hat. https://www.youtube.com/watch?v=DijFob8vxgI

  7. Der Seitenhieb ist gut und nötig, weil die meisten Apple Fans dem Wahn verfallen sind, wenn Tim Cook sagt „the best amazing Smartphone on earth“ das auch tatsächlich glauben. Die meisten gucken nicht über den Tellerrand und glauben jetzt mit dem iPhone 8, Apple hätte das kabellose Laden erfunden.
    Der Werbespot zeigt ja eine kleine Auswahl von Funktionen, die man seit fast 10 Jahren bei Samsung bekommt und dazu noch günstiger als iPhones.

  8. In den USA ist vergleichende Werbung erlaubt, in Deutschland nicht.

  9. Die Vergleiche können schnell hinken
    siehe:
    – Er mit Doppeladapter um zu laden und gleichzeitig mit Kopfhörern zu hören
    – Sie lädt ganz entspannt drahtlos… naja… aber sie hört auch nichts (sonst würde das Kopfhörerkabel wohl nicht genügen.. und BT könnte er ja auch nutzen…)

    Ansonsten aber eine schöne Geschichte – ich vermute nur, dass viele Dinge in der Geschwindigkeit gar nicht klar werden (z.B. dass seine Finger-Eingabe beim Regenwetter nicht richtig funktioniert)

  10. Na ja. Hat Apple damals mit der Mac+PC Kampagne doch ähnlich gemacht. Als ‚Marktführer‘ gibt man eben immer ein gutes Ziel ab.

  11. Gab es doch auch in Deutschland schon – z.B. BMW vs. Mercedes:
    http://mannheim-design.de/wp-content/uploads/2014/06/mercedes-truck-with-bmw-cars-ad.jpg 😉

  12. Boris Nienke, der Gedanke kam mir auch als erstes.

  13. Ich hatte zwar noch nie ein Samsung-Gerät und das wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern, aber ich finde den Spot unglaublich witzig 🙂 Er ist gut gemacht und ist erfrischend auch wenn Menschen diesen Spot zum Anlass nehmen werden und sich in den Foren dieser Welt verbal anfallen werden. Die Anspielung auf das iPhone X mit der Frisur ist der Hammer 🙂

  14. Vieles ist besser als das übliche Stock-im-Hintern Werbegeschwätz aus Deutschland. Weißer als weiß, schneller als schnell und am Ende stellt VW sich in der werbung hin als müsste man ihnen danken weil sie nen Preisnachlass auf die „alten“ Dieselstinker geben.

  15. Um das mal zuammenzufassen: Apple wird hier als den Innovationen hinterherhinkend dargestellt. Das macht das ganze meta-lustig. Da Werbung immer Propaganda ist, kann ich damit leben, aber ganz richtig ist’s nicht.

    Macht ihr mal, Samsung. Gutes Telefon. Aber ich hab mich doch gegen euer S8 entschieden. Ich trau euere Update-policy nicht.

  16. gefällt, gut gemacht

  17. @Karl
    Im Umkehrschluss bedeutet das dann, dass Käufer eines Samsung Smartphones eher glauben, nicht das beste Gerät für ihr Geld zu bekommen. Auch nicht schlecht.

  18. Ich finde das gut gemacht und recht lustig. Man kann sich über einige Dinge zurecht lustig machen. Zb hätte das iPhone 6 Promis auch schon wasserdicht sein können, es wurde aber erst beim fast identischen iPhone 7 eingeführt. Das kabellose Laden wurde zum Glück erst jetzt eingeführt. Vorher konnte wir jahrelang ein hochwertiges Alu-Gehäuse genießen. Jetzt, wo sich der Qi Standard durchgesetzt hat und zb im Auto verbaut ist, wurde es Zeit für Apple das sich einzuführen.
    In dem Spot merkt man auch wieder ganz schnell wie wichtig „The notch“ beim iPhone X ist, denn der Typ trägt ja sogar eine Notch-Frisur.
    Besser wäre es für Samsung sicherlich wenn man mit eigenen Stärken Werbung macht.. aber das fällt denen wohl schwer.

  19. NanoPolymer says:

    Wieso gerade immer der Punkt mit der Erweiterbarkeit des Speichers so herausgehoben wird. In der Praxis ist das nämlich alles andere als nützlich.

    Mehr als 10 mal stand man vor mir und suchte nach einer Lösung Daten auf die externe Karte auszulagern da der interne Speicher voll war. Leider kann man nicht alles auslagern wie man gerne will. Und schon stehe ich wie beim iPhone doof da wenn ich vorher nicht ein Gerät mit entsprechend größeren internen Speicher genommen habe.

    Dazu kommt noch das die Anbindung zur externen Karte extrem lahm sein kann. Kann dann an der Schnittstelle liegen und/oder Speicherkarte.

    Die Option selber finde ich nicht verkehrt um das noch zu sagen. Nur benötigt man meiner Ansicht nach trotzdem intern genug Speicher um nicht besagtes Problem zu erhalten.

  20. Ist das ein Phone? – Bei der Pixel Werbung.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.