Samsung: Neue Prozessoren in Smartphones arbeiten performanter

Samsung hat Neuigkeiten aus dem Bereich der Halbleitertechnologie verlauten lassen. So habe man laut eigenen Aussagen nun mit der Massenproduktion von System-on-Chip-Produkten (SOCs) begonnen, die auf der FinFET-Prozesstechnologie der zweiten Generation mit 10 Nanometern (nm), 10LPP (Low Power Plus), basieren. Die Prozessoren werden in neuen Smartphones zum Einsatz kommen, die bereits Anfang des Jahres 2018 auf den Markt kommen sollen – sicherlich geht es dabei auch um das Samsung Galaxy S9. Laut Samsung ermöglicht die 10LPP-Prozesstechnologie eine um bis zu 10 Prozent höhere Leistung oder 15 Prozent geringere Leistungsaufnahme im Vergleich zur 10nm-Prozesstechnologie der ersten Generation, 10LPE (Low Power Early).

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

3 Kommentare

  1. Ist das nicht einer normaler und zu erwartender Schritt? Jede neue Generation sollte doch mindestens 10-30% besser sein als die vorherige Generation.

  2. Bringt nur nicht viel wenn die Software nicht performanter ist.

  3. Und der Laufzeit nichts wenn die Akkus dementsprechend 10% kleiner werden um 0.01mm Gehäusedicke einzusparen 🙂

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.