Samsung: Neue Galaxy-Watch-Modelle im Anflug, auch ein Modell mit Wear OS?

Keine große Überraschung. Samsung arbeitet an neuen Modellen der Galaxy Watch. Die Wearables dürften wohl ein Erfolg für das Unternehmen sein. Man ist auch bemüht Funktionen nachzuliefern, so bekommen beispielsweise Nutzer der Galaxy Watch Active und der Watch3 derzeit auch das Vitalblutdruck- und Elektrokardiogramm-Tracking per Update. Informationen, die nun die Runde machen, zeigen, dass Samsung an zwei Geräten mit den Modellnummern SM-R86x und SM-R87x arbeitet. Abgesehen von den offensichtlichen Informationen – zwei Größen, beide in Varianten mit Bluetooth oder LTE – weiß man noch nichts Konkretes über die neuen Uhren.

Abseits dessen ein schräges Gerücht eines Samsung-Insiders: Samsung solle eine Watch planen, die nicht auf Tizen setzt, sondern wieder auf Android – vermutlich ist Wear OS gemeint. Sollte dies stimmen, dann kann dies nur bedeuten, dass Google oder Samsung Fortschritte mit Wear OS gemacht haben. Der jetzige Stand ist – so meine Meinung, sehr beschämend und absolut keine Kaufempfehlung – egal welche Smartwatch.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Mit Android Pay und nfc und ich ersetzt meine Huawei

  2. Den letzten Satz kann ich komplett unterschreiben. Ich war regelrecht geschockt wie schlecht eine Wear OS Uhr ist. Wenn man dagegen eine Apple Watch sieht…

    • Ja leider… habe mich aus dem Grund von meiner WearOS Uhr komplett getrennt und schaue mir das Thema in ein paar Jahren mal wieder an.

      • Dann sagt doch bitte endlich mal, WAS Euch stört…? Nur so interessehalber.

        Vor dem 3100er Snapdragon kann ich das alles nachvollziehen – lief einfach ruckelig und unrund. Seit dem 3100er kann ich mich echt nicht beschweren. GUI, Apps, Google Ökosystem, große Endgeräteauswahl zu vernünftigen Preisen…was will man mehr?

  3. Samsung sollte lieber das Bezahlen mit der Uhr per NFC endlich auch in Deutschland anbieten. Was hat die nur geritten, dass sie zwar Samsung Pay hierzulande anbieten, aber nicht mit ihren Uhren, sondern nur per Handy?!?

  4. Gegen die AppleWatch kann aktuell vermutlich keine WearOS Uhr anstinken. Allerdings bin ich mit der TicWatch 3 und ihrem Konzept sehr zufrieden. Für mich sinnvolle Funktionen (Nuki,GooglePay…) und Laufzeit passen da. Die Uhren aus dem Fissil Universum hingegen finde ich eher Frustrierend.

  5. Marcus Gippert says:

    Sollte eine Galaxy Watch fähig sein, GPay (und) GFit zu unterstützen, wird sie gekauft. Plane das schon länger. Habe aber immer noch die Gear S2.

  6. Ich kann das Bashing echt nicht nachvollziehen – klar ist immer noch nicht alles Gold, was glänzt und ja, Google müsste viel mehr PS auf die Strasse bringen. Aber: mit aktuellem Snapdragon gibt’s keinerlei Performanceprobleme und die UI finde ich echt gelungen. Seit dem letzten Update ist auch Google Fit wirklich gut nutzbar. Dazu der Google Assistant, der einfach nach wie vor der beste digitale Assistent ist.

    Ätzend ist m. E. eigentlich nur GPS: der Fix dauert zu lange und die Perfomance leidet beim Tracking viel zu sehr.

    Sicher, die Apple Watch mag besser sein – aber sie ist nunmal pottenhässlich (der Fiat Multipla der Smartwatches für mich) und schon der Launcher mit diesen Miniicons ist für mich ein riesiger Design-UI-Fail.

    Tizen habe ich auch probiert – auch gut, sehr fluffige Performance, aber halt mit wenig Ökosystem und allen möglichen Samsung-Apps und Einschränkungen, wenn man kein Samsung-Smartphone hat.

    • Thorsten G. says:

      Leider auch mit Einschränkungen wenn man ein Samsung Smartphone hat. Siehe Samsung Pay.

      • Korrekt, das kommt noch dazu. Mir haben auch einfach viele Apps und halt der Google Assistant gefehlt – ansonsten ist die Teile echt gut und jetzt wie letzte Woche für 129€ wirklich ihr Geld wert.

        Wear OS hat darüber hinaus noch einen Vorteil: Endgeräteauswahl. Ich habe z. B. aktuell die Skagen Falster 3, die (in meinen Augen) einfach nur wunderschön ist…:-)

        • So unterschiedlich können die Geschmäcker sein, die Skagen Falster 3 wäre wie oben jemand schrieb für mich ein Fiat Multipla 😀

  7. Ich hatte ein Jahr lang eine Fossil Q Sport (Gen. 4) und war zu frieden. Ist aber einer Apple Watch 6 gewichen. Hauptgrund war die eSim. Damit muss man nicht immer das Smartphone dabei haben. Was die Akkulaufzeit angeht und das GPS ist die Apple Watch der Fossil echt überlegen. Sport tracken mit der Fossil Sport also mit GPS der Watch allein hat schon übelst am Akku genagt.

  8. Also ein TizenOS kommt mir nicht an den Arm.

    Bin mit meiner Tickwatch LTE total Happy, schön mit Tasker alles automatisiert was nur geht, selbst Alexa läuft auf der Uhr, klar lade Ich sie alle 2 Tage, aber Ich trage sie nachts eee nicht, also alles TOP.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.