Samsung: Neue Chips sollen höhere SSD-Kapazitäten erlauben

48_Main

Samsung wird SSD-Speicher offenbar noch einen Ticken größer machen können. Erst im Juni stellte das Unternehmen aus Südkorea neue Flashspeicher vor, die mit Kapazitäten bis 2 Terabyte lockten. Statt flacher Zellstrukturen kam bei den 2 TB-Versionen der neuen SSD die von Samsung entwickelte 3D V-NAND Technologie mit zylindrischen, mehrlagigen Strukturen zum Einsatz.

Nun geht man allerdings noch einen Schritt weiter und entwickelt 256 Gigabit-Bausteine in der  3D V-NAND Technologie. Ohne hier in das schwer Nachvollziehbare zu verfallen: Samsungs neue Technologie sorgt dafür, dass man mehr Speicher auf kleinstem Raum unterbringen kann. Samsung setzt weiterhin auf das Multilevel-Cell-Design und gibt eine Verdoppelung der Kapazitäten in Aussicht.

Samsung’s new 256Gb 3D V-NAND flash doubles the density of conventional 128Gb NAND flash chips. In addition to enabling 32 gigabytes (256 gigabits) of memory storage on a single die, the new chip will also easily double the capacity of Samsung’s existing SSD line-ups, and provide an ideal solution for multi-terabyte SSDs.

Heißt für uns, dass wir mit größeren Kapazitäten in Sachen SSD rechnen können, zudem sollen diese auch weniger Energie verbrauchen, bis zu 30 Prozent sollen dies im Vergleich zu einem 32 Layer-Chip (V-NAND) sein. Die Produktion soll das Jahr 2015 über laufen, um größere SSDs an den Kunden bringen können.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Samsung SSDs wirds bei uns im Unternehmen die nächsten Jahre nicht mehr geben, sofern es sich verhindern lässt.
    Wenn ein Jahr lang keine neuen massiven Probleme mit deren SSDs aufgetreten sind und sie die alten Probleme in den Griff bekommen haben gucken wir weiter…

  2. Lässt hoffen, dass die 2 TB SSDs langsam aber sicher im Preis fallen!
    Wär ja schon ne tolle Sache endlich so viel Speicher im Laptop wie in der NAS zu haben (synchronisiert via BitTorrent Sync im Moment; Syncthing läuft leider nach wie vor ein wenig instabil und wirkt sehr unfertig).
    2 TB HDDs gibt’s ja leider nicht mit 7 mm Bauhöhe (mittlerweile leider Standard in Notebooks mit 13.3 – 14″).
    https://geizhals.eu/samsung-ssd-850-pro-2tb-mz-7ke2t0bw-a1291107.html

  3. Ich warte schon seit Jahren darauf, dass die 2TB-Teile endlich erschwinglich werden. 2x 2TB im RAID 0, damit könnte ich eine Zeit lang leben! 🙂

    Aber dazu müssen die SSDs erst mal auf unter 500 Euro fallen. Knapp 2.000 Euro sind mir dann doch ein Stück zu teuer!

  4. @Erik
    Da seit ihr nicht die einzigen :).

  5. @Erik
    Da seid ihr nicht die einzigen :).

  6. @esytobh
    So viel Speicher wie in einem NAS? Kein Problem. Ich denke, so ca. alle 4 Jahre ist dieser Stand erreicht, also, NAS mit 2TB gab es 2014 schon, 2018 werden in Laptios 2TB kein Problem sein.

  7. @Erik
    was für Probleme hattet ihr denn genau mit den SSDs von Samsung? Natürlich sofern du darüber sprechen kannst. (Es handelt sich ja schließlich um ein Unternehmen)

  8. @Michael S.: Die 2TB Samsung Evo Basis kostet derzeit aktuell knapp 800 Euro, der Preis geht also langsam aber sicher in die richtige Richtung 🙂

  9. @Stefan,

    verschiedene Generationen und Modelle der Samsung SSDs hatten ganz allgemein verschiedene Probleme. Deshalb nehmen wir Abstand von dem Einsatz.

    http://www.tomshardware.de/samsung-ssd-trim-software-fehler,news-253072.html
    http://www.tomshardware.de/samsung-ssd-850-pro-firmware-update,news-252260.html
    http://www.tomshardware.de/samsung-ssd-840-evo-firmware-update,news-252218.html
    http://techreport.com/review/27727/some-840-evos-still-vulnerable-to-read-speed-slowdowns

    Ich hoffe die Quellen sind adäquat, durch Suchen findest du sicher auch bessere. Die Probleme werden dort aber verdeutlicht.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.