Samsung könnte schon bald sein Galaxy TabPro S2 vorstellen

Samsung Galaxy TabPRO S1Wie man bei Sammobile erfahren haben will, plane man bei Samsung bereits, innerhalb der nächsten Monate das nächste Windows 10-Tablet anzukündigen. Dieses höre auf die Bezeichnung Galaxy TabPro S2 und werde in vier Modellvarianten erscheinen, dem SM-W728, SM-W727, SM-W723 und dem SM-W720. Dabei könne es sich zum Einen um unterschiedliche Modelle für unterschiedliche Märkte handeln, oder aber auch einfach nur um Geräte mit unterschiedlichen Hardware-Spezifikationen.  Möglicherweise baut das TabPro S2 ebenfalls wie sein Vorgänger auf ein 12 Zoll-Super AMOLED Display mit 2160×1440 Pixeln.

Als Prozessor könnte demnach auch einer der aktuellen Intel Core M-Serie herhalten. Bisher nichts weiter als Spekulationen, am Ende muss geschaut werden, was Samsung da dann ankündigt. Einen wirklich sicheren zeitlichen Rahmen für diese Ankündigung möchte man derzeit noch nicht mutmaßen.

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Schon schade dass Samsung auf den Windows 10 Zug so aufspringt und dabei Android vergisst. Die letzten Galaxy Note Tablets mit Stift und Android waren für den mobilen Einsatz einfach besser geeignet als Windows, auch wegen dem besseren App-Ökosystem von Android. Ausnahme: Microsoft Office ist für Android unverständlich eingeschränkt, besonders fehlt der Formeleditor. Und Adobe hat über die Jahre die Features unter Android zurück geschraubt.
    Die Unternehmen setzen aufs falsche Pferd.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.