Anzeige

Samsung JetBot 90 AI+: Staubsaugerroboter mit Intel AI

Ob der Samsung JetBot 90 AI+ nach Deutschland kommt, ist bisher nicht bekannt. Erwähnen wollen wir den futuristisch aussehenden Staubsaugerroboter dennoch. Laut Samsung sei der JetBot 90 AI+ der weltweit erste intelligente Staubsaugerroboter mit Intel AI. Das Gerät soll also smart erkennen, was vor ihm liegt und das Ganze auf Wunsch an euch melden – eine Kamera und ein LiDAR-Sensor sind verbaut.

Der LiDAR-Sensor erkennt die Entfernung und verfolgt den Standort für präzise Bewegungen. Ein 3D-Sensor erkennt den Unterschied zwischen Objekten wie z. B. einem Spielzeug und einem Stuhlbein, erkennt selbst kleine Objekte auf dem Boden und erkennt die Form eines Raumes, um in diesen herum zu manövrieren. Klingt erst einmal ein wenig nach der Objekterkennungstechnologie, die auch Roborock im S6 MaxV verwendet.

Jedenfalls: Ein Objekterkennungsalgorithmus ermöglicht es dem Sauger, Objekte aller Art zu identifizieren und die sicherste und effizienteste Route zu berechnen. JetBot 90 AI+ nutzt dann diese Informationen, um eng um Gegenstände auf dem Boden herum zu reinigen, wobei er einen sicheren Abstand zu zerbrechlichen oder empfindlichen Gegenständen einhält und sich bei Bedarf unter Möbel absenkt – sicherlich eine der Fragen, die zuerst auftauchen, wenn man ein Gerät dieser Höhe sieht.

Während er den Boden reinigt, maximiert der Inverter-Motor des JetBot 90 AI+ die 30-W-Saugleistung seines Jet-Cyclone-Systems, um Staub aus der Luft und Schmutz vom Boden aufzusaugen. Die selbstreinigende Bürste des Geräts mit feinen Fasern aus weichem Textilgewebe nimmt Staub von Hartböden auf und gelangt auch in Ritzen, so Samsung.

Nach der Reinigung fährt der JetBot 90 AI+ automatisch zurück zur Clean Station, dem Entsorgungssystem von Samsung. Dort entleert er den gesammelten Schmutz, Staub und die Haare in einen Beutel, den Besitzer nur alle zwei bis drei Monate austauschen müssen.

Auch das „Übliche“ funktioniert: Steuern per App, No-Go-Zonen etc. Wie erwähnt: Nicht bekannt ist, ob das Gerät in Deutschland startet (ich gehe nicht davon aus) – ebenso wie der Preis.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Garnicht so schlecht.
    Hatte der Optik nach erst gedacht, da sei eine Art Raupenwischmop drunter.

  2. Erinnert entfernt an R2D2 von der Seite.
    Da n passenden „Skin“ dazu und man hat spass 🙂

  3. Ist der R2D2 Sauger so kompakt oder einfach nur sehr hoch geraten. Viele haben ja ein Problem, wenn die Kommoden / Sofa zu tief sind, dass die Dinger nicht drunter können. Der hier wirkt doch sehr hoch in den Abmaßen.

  4. Mir kommt er auch sehr hoch vor.
    Ich mag an meinem halt, dass er auch unters Bett passt.

  5. Interessant, nur leider so hoch, dass er nirgends drunter passt. Und ich habe schon extra alle Möbel mit 10-11cm Bodenabstand gekauft.

  6. Zitat „…und sich bei Bedarf unter Möbel absenkt – sicherlich eine der Fragen, die zuerst auftauchen, wenn man ein Gerät dieser Höhe sieht.“ Steht so im Artikel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.