Samsung Internet Browser 11.0 nutzt neue Chromium-Basis

Samsung rollt aktuell von seinem hauseigenen Internet Browser die neue App-Version 11.0 aus. Auf den ersten Blick scheint sich nicht viel getan zu haben, hinter den Kulissen ist das aber durchaus der Fall. Statt wie bisher auf Chromium 71 als Basis zu setzen, nutzt man mittlerweile Chromium 75. Das bringt Vorteile für die Sicherheit aber auch mehr Komfort mit sich.

Beispielsweise sollten nervige Pop-Ups, die beim Schließen einer Seite sonst auftauchen würden, nun automatisch blockiert werden. Da Samsung die Aktualisierung auf die neue Version 11.0 in Schritten verteilt, kommt möglicherweise nicht jeder von euch sofort in den Genuss. Im Play Store findet man, zumindest in meinem Fall, jedenfalls nur Angaben zu 10.1.01.3.

Falls ihr nicht warten wollt, könnt ihr euch auf eigenes Risiko auch beim APK Mirror bedienen. Mir fällt es dabei schwer einzuschätzen, wie viele Anwender überhaupt mit Samsungs Browser unterwegs sind, da ich seit jeher an mobilen Endgeräten Google Chrome verwende und die eigenen Browser der Hersteller größtenteils ignoriere. Handhabt ihr das vielleicht ähnlich?

Samsung Internet Browser
Samsung Internet Browser

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

54 Kommentare

  1. Ich nutze den Microsoft Edge Browser auf Chromium Basis sehr gerne. Sehr flott, gute Funktionen und Synchronisation mit dem PC klappt super.

  2. Ich nutze den Samsung Browser und bin sehr zufrieden damit. Ich komme mit ihm besser zurecht als mit Chrome. Das ist aber halt eine Frage der persönlichen Vorlieben.

  3. Mittlerweile nutze ich gerne den Samsung Browser, hauptsächlich wegen des schon lange guten Dark Mode. Auch die Plugin Fähigkeit (Werbeblocker) ist toll.
    Von der Funktion an sich ist er auch toll, schnell und korrekt.

  4. Ich bin erst seit kurzem auf den Samsung Browser umgestiegen, und finde der ist unter Android ein echter Geheimtipp. Alleine die Lesezeichen und Schnellauswahl Optionen sind erheblich besser umgesetzt in meinen Augen.

    Und dann kommen natürlich noch so Punkte wie die (durch Addons) besser funktionierende Werbeblocker dazu.

    • Ist eigentlich kein Geheimtipp mehr. Wird nach dem Chrom Browser, am meisten benutzt aus den von dir genannten Gründen und einem sehr guten Dark Mode. Dagegen wirkt Chrom eher wie von Anfängern programmiert.

      • Daniel hettlich says:

        Für den Knirps schon noch geheintipp

      • Sehe ich auch so, der Samsung Browser hat nur Vorteile gegenüber Chrome und wirkt professioneller umgesetzt.

        • Hab mir den Samsung Browser jetzt auch nochmal imstalliert und auf 2 Geräten getestet. Sieht mittlerweile echt super aus! Kiwi ist nix für mich, OH auch nicht. Also werde ich den Samsung jetzt regelmäßig nutzen.
          OT: Weiß jemand, wie man verhindert, dass eine Seite im Vollbild gestartet wird? Öffne ich z.b. stadt-bremerhaven.de im Browser (Chrome, Samsung, Kiwi, …) ist alles i.O., d.h. ich sehe die Adressleiste des Browsers usw. Erstelle ich jedoch einen Desktoplink und öffne diesen, starten solche Seiten im Vollbild und ich habe keine Möglichkeit, die Adressleiste zu öffnen. Gegenbeispiel: heise.de startet immer normal.

  5. Auf Mobilgeräten war Chrome lange mein Favorit (Desktop: Firefox).
    Seit kurzem nutze ich jedoch immer häufiger den DuckDuckGo Browser, nachdem ich zufällig bemerkt habe, dass er häufig schneller ist als Chrome. Chrome ist irgendwie zu stark mit dem Android System verzahnt und verhält sich auf verschiedenen Android Versionen unterschiedlich. Bei DuckDuck ist das Verhalten über meine Geräte gleich. Da ich viele Geräte parallel nutze und oft wechsle ist mir ein konsitentes UI/UX besonders wichtig.
    Mit Chrome habe ich außerdem öfter das Problem, dass Homescreen Links nicht oder sehr langsam laden. Mit DuckDuck angelegte Links funktionieren immer.
    Im Vergleich zu Samsung, Firefox, Opera & Co. finde ich die Oberfläche bei DuckDuck intuitiver. Sie ist Chrome sehr ähnlich.

    • Weil hier Adblocker öfter die Browserwahl bestimmen: Ich nutze systemweite Adblocker und brauche daher keine App spezifische Lösung.

      • Adguard oder Blokada schön und gut, nur bringen sie keine kosmetischen Filter mit. Da habe ich im Browser zwar keine blinkende Werbung mehr, dafür leere Flächen überall.
        Kiwi Browser bringt normale Addonunterstützung unter Android. uBlock origin und Floccus drauf, Thema erledigt. Werbung weg, Lesezeichen synchronisiert. Und wer will, kann seine Lieblingsaddons noch dazu packen, wobei aufgrund der Androidoberfläche nicht alles zu 100% laufen wird. Bitwarden geht z.B. auch, wenn man automatisch ausfüllen einstellt.

        • Adguard bringt sehr wohl kosmetische Filter mit. Der Grund, warum ich AdGuard gegenüber Blokada bevorzuge.

          • Ich nutze Adguard auf Android und hatte erst vor zwei Tagen einen Test gemacht. Nutzt man Chrome und nur Adguard hatte ich mehrfach graue große Flächen. Mit Samsung Browser und Werbeblocker werden diese freien Flächen ausgeblendet.

            • Nutze ebenfalls Adguard und habe bisher keine grauen Flächen gesehen. Kannst Du mir bitte mal einen Beispiel Link schicken?

              • Klar. Zum Beispiel bei heise.de direkt auf der Startseite:

                Mit Chrome und Adguard (Premium):
                https://ibb.co/7XrtNGW

                Mit Samsung Internet Browser und Werbeblocker Addon:
                https://ibb.co/0c8y05H

                • Adguard Premium und OH Browser (Aber auch bei Chrome) sieht bei mir so aus wie in deinem 2. Link. Keine Ahnung, wo der Fehler bei dir liegt.

                • Danke! Interessantes Ergebnis bei mir: In Chrome sehe ich die graue Fläche nicht, wohl aber in DuckDuckGo.
                  Hast Du das Adguard HTTPS Zertifikat installiert? Ist bei mir der Fall. Deswegen ist Chrome vermutlich sauber. Termel hatte das weiter unten beschrieben.

                  • Nein, das HTTPS Zertifikat habe ich nicht installiert von AdGuard das ist mir dann doch potentiell ein zu großes Sicherheitsrisiko.

                  • Hallo!

                    Könnte mir einer von euch bitte weiterhelfen und das kurz genauer erklären?

                    Ich hatte unter Android auch Adguard getestet, als APK von deren Webseite installiert. Allerdings nicht in der Premium-Version. Als Browser verwende ich Chrome.
                    Somit hatte ich in Chrome immer die großen grauen oder weißen Flächen, Werbung war meistens geblockt aber „kosmetisch“ sah es grauenhaft aus…

                    Habe ich diese leeren Flächen nicht wenn ich deren Premium-Abo-Version benutze? Oder liegt das an dem erwähnten HTTPS-Zertifikat?

                    Kenn mich da (noch) nicht so gut aus und wäre um ein paar Infos dankbar!

                    Stefan

                    • Ja genau. Du musst den https Filter aktivieren. Hab ich grad getestet. Ohne hat man die leeren Flächen.

                • Nutze den OH Browser und AdGuard Premium und dort sieht alles Sauber aus. Aber auch gerade mal mit Chrome und AdGuard Premium getestet… Alles schick. Keine Ahnung, wo der Fehler bei dir liegt.

                  • Welche Filter und Einstellungen hast Du denn gesetzt?

                    An meinem Gerät kann es nicht liegen das Verhalten ist bei mir exakt das gleiche auch an einem Android Tablet.

                    • Samsung Browser ist echt sehr gut. Mit AdGuard (auch https) alles sauber ohne leere Flächen. Nebenbei kann man auch noch selbst kosmische Filter hinzufügen.

                      Jedoch kann ich den Samsung Browser 11 bei mir nicht installieren (Tablet mit Android 9).Geht das erst ab Android 10 (OneUI 2)?

                    • Musst https Filter aktivieren. Hab ich grad getestet. Ohne hat man die grauen Lücken.

                    • Komisch ich habe bei allen Browsern außer bei yuze die grauen flächen trotz installierten Zertifikat. Beim Via Browser funktioniert das zwar bekomme aber unendliche ssl Fehler meldungen.

          • Aha. Systemweite Adblocker mit kosmetischen Filtern?
            Du meinst wahrscheinlich die kostenlose Adguardversion aus dem Playstore, die in einigen Browsern wie Yandex oder dem hier im Artikel erwähnte Samsungbrowser funktioniert.
            Die ist natürlich nicht gemeint, wenn Martin von ’systemweiten Adblockern‘ schreibt.

            • In meinem Fall Bezahlversion von Adguard. Wie oben schon geschrieben, habe ich da keine kosmetischen Probleme.
              Auf gerooteten Geräten läuft teilweise auch noch Adaway.

              • Extra Chrome dafür wieder aktiviert. Tatsächlich, funktioniert. Dennoch ist mir die Sache mit den Addons lieber, schon wegen Sync mit FF auf Desktop.

        • Kiwi schau ich mir mal an. Danke!

        • Kosmetische Filter sind da, allerdings braucht man die bezahl Version dafür und Chrome, ggf. ein paar weiteren Browsern, wenn man dort das Adguard Zertifikat installieren kann. Firefox Preview erlaubt es z. B. nicht, weshalb ich dort auch die grauen Flächen hab.

      • Nutze ich auch zusätzlich, alleine schon weil Werbung dann nicht nur im Browser geblockt wird.

        Allerdings arbeiten sie Blocker im Browser besser, sie können zum Beispiel effektiver Leerräume auf Seiten entfernen auf denen Werbung normalerweise steht als ein systemweiter Blocker der nur blockt und nicht auf die Darstellung der Webseite eingreifen kann.

      • wenn wir hier schon alle von Adblockern sprechen und wenn jemand wirklich Lust auf einen guten Adblocker fürs gesamte Netzwerk hat (gilt dann für alle Geräte im Netz) der soll sich bitte PiHole installieren. Für mich der einzig wahre Adblocker (Raspi vorausgesetzt).

        Ich habe es nie bereut. Bitte auch erst mit den Standardfiltern starten und nicht solange Filterlisten runterladen bis ihr 5 Millionen Einträge habt, sonst blockt ihr euch am Schluss alles.

  6. westernworld_ says:

    firefox beta, weil das die einzige auffindbare möglichkeit war bookmarks von meinem desktopbrowser zu importieren ohne sie durch die cloud zu jagen. aber ich werd mir den samsung browser jetzt mal ankucken, so als „frischgebackener“ s10+ besitzer. ignoriere oem browser normalerweise auch per default.

  7. Ich habe früher auch Chrome genutzt. Da dieser auf einigen Geräten Probleme mit der ruckelfreien Darstellung hatte bin ich auf Samsung Internet umgestiegen und habe es nicht bereut. Vor allem die Art der Lesezeichen mit den großen Symbolen (Schnellzugriff) finde ich dort toll. Läuft zudem schnell und stabil.

    • Die Darstellung der Lesezeichen weiß ich auch sehr zu schätzen.
      Das ist bei Chrome wirklich mies umgesetzt.

    • Ja, den Schnellzugriff habe ich auch als Startseite und brauche das unbedingt.

      Opera hat allerdings die gleiche Funktion und kann Webseiten überall mit Zeilenumbruch (!) zoomen. Dafür fehlt Opera der Video-Assistent.

  8. Es sind so die Kleinigkeiten, weswegen ich mittlerweile komplett den Samsung-Browser nutze. Der Darkmode ist toll aber insb. die Schnellzugriff-Links, der integrierte QR-Scanner und die flexible Menüanpassung will ich nicht mehr missen. Wenns den nur unter Windows geben würde…

  9. Ich nutze nur Chrome. Dank AdGuard ist Werbung auch auf Android kein Thema.

  10. yep, der schnellzugriff macht den samsung browser bei mir auch auf xiaomi- & oneplus-geräten zum browser meiner wahl

  11. Ich als Firefox Fan nutze mobil den Firefox Preview seit Beginn an und bin damit sehr zufrieden. Der Samsung Internet in der Beta Version ist aber eine echte Alternative.

    @André Surfst du mobil ohne Werbeblocker? Die nervigen Banner und Popups sind für mich ein Grund gegen Chrome.

  12. Kann der Samsung Browser mittlerweile die Adressleiste unten darstellen? Ist einfach viel angenehmer zu bedienen. Deshalb nutze ich den Oh Browser und auch Kiwi.

  13. Der Samsung Browser ist wirklich top. Das einzige was nervt, sind die Telekom Lesezeichen, die sich nicht löschen lassen. Oder hat das jemand hinbekommen?

  14. Kann der Browser mittlerweile die Adressleiste unten darstellen? Ist halt sehr praktisch und deshalb nutze ich den Oh Browser und auch Kiwi.

  15. Nutze auch Firefox Preview (vorher den „alten“ Firefox).

  16. Ich nutze schon lange wieder den Samsung Browser, weil ich den im Vergleich zu Chrome und Opera am besten finde.

    Die neuste Version von Opera hat es mir aktuell sehr angetan und ich überlege zu Opera zurück zu wechseln.
    Aber die Samsung Beta hat „Tabs unter der Adressleiste“, die ich sehr praktisch finde und besser aussehen, als die Lösung von Opera.

    Und der Samsung Browser lässt sich generell sehr gut anpassen und hat Funktionen, die auf die Samsung Geräte zugeschnitten sind, wie zB den Video-Assistenten, den ich vermisse, wenn ich wechsle.

    Überhaupt sind die Apps – neben der Hardware – wirklich eine der großen Stärken von Samsung und der Grund warum ich immer wieder bei Samsung-Geräten bleibe.
    Auf denn Seitebbildschirm mit Smart Select und Taschenrechner kann ich zB unmöglich verzichten.

  17. Nutze ebenfalls den Kiwi Browser mit uBlock Origin. Funktioniert hervorragend, alleine der Dark Mode ist genial umgesetzt. Hat der Samsung Browser auch Addon Unterstützung, so wie der Kiwi oder Yandex Browser?

    • Nutze ebenfalls Kiwi mit Add-ons wie Ublock Origin, Script Badger und HTTPS everywhere. In Kombination mit dem systemweiten Blokada einfach Klasse.

      Im Samsung Browser lassen sich aus meiner Sicht „nur“ ein paar Samsung eigene Adblocker installieren die zb keine kosmetischen Filter unterstützen.

      • Wer bei Werbung und Datentracking nur an Browser denkt, handelt deutlich zu kurzsichtig. Es gibt viele Apps auf den Geräten – man muss das Ganze systemweit angehen, am besten eben Adguard. Oder auch Blokada, Netguard u.ä.
        Da braucht man auch keine Browsererweiterungen mehr.

Schreibe einen Kommentar zu elknipso Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.