Samsung gibt offizielles Statement zum Galaxy Note 7 Akku-Desaster ab, 35 Geräte betroffen

artikel_samsungVermutlich habt Ihr es mitbekommen, Samsung hat ein Akku-Problem beim Galaxy Note 7. Von explodierenden Akkus ist die Rede, dies sorgte bereits für einen verschobenen Verkaufsstart. Nun äußert sich Samsung auch endlich offiziell und nennt auch ein kleines Detail. 35 Geräte seien bisher betroffen gewesen, diese sind in verschiedenen Ländern ausgeliefert worden. Samsung versucht nun, das Problem zu beheben und bietet allen Kunden, die bereits ein Galaxy Note 7 haben, einen kostenlosen Austausch an. Das ist also kein Rückruf im eigentlichen Sinn, Samsung tauscht die Geräte nur, wenn der Kunde dies wünscht. Echt schade für Samsung, das Galaxy Note 7 war wirklich ein vielversprechendes Gerät, auch die Vorbestellungen sahen gut aus. Mal sehen, ob sich das fortsetzen wird, wenn das Gerät dann mal wieder in den Verkauf geht. Hier das Statement im Wortlaut:

[color-box color=“gray“ rounded“1″]Samsung is committed to producing the highest quality products and we take every incident report from our valued customers very seriously. In response to recently reported cases of the new Galaxy Note7, we conducted a thorough investigation and found a battery cell issue.

To date (as of September 1) there have been 35 cases that have been reported globally and we are currently conducting a thorough inspection with our suppliers to identify possible affected batteries in the market. However, because our customers’ safety is an absolute priority at Samsung, we have stopped sales of the Galaxy Note7.

For customers who already have Galaxy Note7 devices, we will voluntarily replace their current device with a new one over the coming weeks.

We acknowledge the inconvenience this may cause in the market but this is to ensure that Samsung continues to deliver the highest quality products to our customers. We are working closely with our partners to ensure the replacement experience is as convenient and efficient as possible.[/color-box] SamsungGalaxyNote7_Farben_Deutschland

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

27 Kommentare

  1. Wolfgang Denda says:

    @Joghurtbecher
    Wenn manchen wie Caschy oder Sascha ein Fanboytum wechselweise für die eine oder andere Firma oder Geräte unterstellt wird, zweifelt man als Leser automatisch am Verstand der Pöbelheinis. Gut, dass du es endlich eingesehen hast.

  2. Bei sowas lohnt es sich kein early adopter zu sein… besonders bei preisintensiven Androidgeräten, die nach 2.3 Montagen eh schon stark im Preis nachlassen. Manche Leute lernen leider nie aus…

  3. @NickS Sowas passiert ALLEN Herstellern irgendwann mal. Kein Grund hier immer wieder auf Apple einzudreschen, zumal das Thema hier überhaupt nichts mit Apple zu tun hat. Wer hier mal wieder Apple hervorkramen muss, hat ganz andere Probleme. Anscheinend werden hier einige nicht damit fertig, dass auch Samsung nicht perfekt ist. Als langerfahrender Technikexperte kann ich dir versichern, dass ähnliche und schlimmere Fälle bei jedem Hersteller vorkommen. Wer etwas anderes behauptet, glaubt auch an den Weihnachtsmann. Ich erinnere nur mal an die WLAN-Gates bei Lenovo und Sony.

  4. Frank Heinen says:

    NickS,

    wenn ich schon so einen Blödsinn lese, bekomme ich immer gleich das kotzen. Da sieht man mal wieder, was passiert, wenn man keine Ahnung davon hat, wie UN funktionieren. Wenn es stimmt, dass Samsung hier gesundheitsgefährdende Produkte verkauft hat, ist Samsung gesetzlich dazu verpflichtet, diese zurückzurufen und zwar in mehrfacher Hinsicht. Das ist mit Sicherheit keine Wohlfahrtaktion von Samsung. Aber blubber ruhig weiter!

  5. Wolfgang Denda says:

    @Ralf
    Bei diesem Haustechnik-Thread kann man eigentlich nur schlussfolgern, dass die komplette Menschheit vernichtet gehört.

  6. Ich bin zwar alles andere als Samsung Fan (schlechte Erfahrungen mit meinen 2 letzten Samsungs) noch Nutzer (wegen OS, bin überzeugter W10Mobile Nutzer), aber ich finde, daß Samsung sich hier wirklich sehr ordentlich verhält.
    Dabei ist es auch völlig egal, ob generell alle Geräte oder nur auf Wunsch getauscht wird.
    Wer ein neues Gerät wünscht, wird es auch bekommen. Da könnten sich wirklich sehr viele Firmen ein Beispiel nehmen!

  7. Julian Willms says:

    Vielleicht weil sie gesetzlich sowieso dazu verpflichtet wären? Macht’s klick?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.