Samsung: Gewinne im 3. Quartal sinken

Samsung selbst warnte bereits mit den letzten Quartalszahlen, dass die Gewinne im 3. Quartal stärker zurückgehen würden. Zwar verkaufen die Südkoreaner mehr Smartphones, allerdings ist die Gewinnspanne niedriger, was zu weniger Einnahmen führt. Der Markt der hochpreisigen Geräte mit hohen Gewinnspannen ist gesättigt. Hinzu kommt, dass die neuen Geräte wie Galaxy Note 4, Note Edge, Gear RV und Gear S noch nicht im 3. Quartal verfügbar waren.

Samsung

Auch macht Samsung der harte Wettbewerb mit chinesischen Herstellern zu schaffen. Dieser Wettbewerb soll zusammen mit anderen Faktoren dafür sorgen, dass die Gewinne im 3. Quartal bis zu 60 Prozent niedriger ausfallen. Immerhin kann Samsung noch von Gewinnen sprechen, das ist nicht bei allen Android-Hardware-Herstellern der Fall.

Diese Gewinneinbrüche beziehen sich allerdings nur auf die mobile Sparte von Samsung, sodass es insgesamt dennoch positiv für Samsung als Gesamtes aussehen kann. Die genauen Zahlen wird es von Samsung im Laufe des Monats geben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Google bekommt so langsam ein Problem, wenn nur sie mit Android Gewinn machen, die Hersteller jedoch nicht.

    Würd mich nicht wundern, wenn da bald gegengesteuert wird. Sei es über Subventionen oder dass mehr und mehr Hersteller auf die Play Services verzichten und eigene App Store anbieten, womit sie dann verdienen können.

  2. „Der Markt der hochpreisigen Geräte mit hohen Gewinnspannen ist gesättigt.“

    Das sieht man auch ganz klar an den Verkaufszahlen des iPhones (hierzulande und in Asien).
    Ich denke eher, wer es sich wirklich leisten kann kauft sich ein iPhone und die wenigsten sind bereit für Androidgeräte Geld auszugeben. Ich muss auch sagen, dass ich das nachvollziehen kann. Nicht falsch verstehen, Android ist schon akzeptabel geworden und es gibt auch erträgliche Geräte, aber da geht es eher um Dinge wie Image und so weiter.

    […|

  3. […]

    Sowieso ist das ganze Modell sehr fragwürdig, wie @Gekoauslacher schon geschrieben hat, wobei es nicht nur um den Appstore geht sondern auch um die durch Android generierten Daten.
    Mich wundert es dabei, dass Leute dafür überhaupt noch Geld bezahlen. Ich finde Android Smartphones sollten wie Facebook etc. kostenlos sein, man bezahlt ja schon genug mit seinen Daten.

    PS: Ich musste den Beitrag in zwei Teile aufteilen, weil ich ab einer bestimmten Beitragslänge den Button zum Abschicken nicht mehr betätigen kann, da er sich unter das Feld „Du willst nichts verpassen?“ schiebt.

  4. @Jon:
    Sicher, dass man bei Apple nicht auch mit seinen Daten bezahlt? Bei Android habe ich die Wahl, ob ich mir die Google-Apps installiere oder nicht.
    Klar, Android Smartphones kostenlos^^

  5. als ob bei apple keine daten gespeichert werden. und wo soll das apple image so toll sein wenn schon die hartzler und asylanten damit rumlaufen? da ist nichts mehr elitäres.

    und von erträglichen geräten zu sprechen bei android ist schon sehr arrogant von dir. wenn man das P/L verhältnis nimmt sind sie dem iphone in jeder hinsicht überlegen.

    zu samsung, gewinn gemacht, also wo ist das problem?

  6. @s5fan05,

    das wurde in den letzten Wochen alles nochmal rausgekramt und fand sich hier im Blog und in jeder Zeitung. Nicht, dass das neu ist aber mit ein bisschen Suchen findet man dazu relativ schnell relativ viel.
    Zusammenfassung: Googles Geschäft sind die Daten der Benutzer, Apples Geschäft ist Hardware und explizit nicht die Daten der Benutzer.

    @mr t,

    sorry, aber „hartzler und asylanten“. Du bist draußen

  7. Ehrlich gesagt sehe ich die letzte Zeit verstärkt Samsung Geräte bei den „Hartzle und Asylanten“ die mir über den Weg laufen 🙂 Könnte daran liegen, dass Samsung mittlerweile in aller Munde ist, ähnlich wie Apple.

  8. @jon nur weil apple sagt sie machen kein geschäft mit den user daten glaubst du das?
    und was ist falsch an “hartzler und asylanten”? ich weiß jetzt die politisch korrekten ausdücke dafür nicht. man kann es echt übertreiben, also ehrlich.

  9. Samsung hat den Markt auch einfach gesättigt. Wenn ich in einem Jahr Drölfhundert Android-Modelle auf dem Markt bringe, verteilt sich die Kaufkraft nun mal auf alle diese Modelle. Und da jedes Gerät Entwicklungskosten hat, sieht die Kosten / Gewinnbilanz bei Modellen wie Galaxy Ace Style oder Samsung Galaxy K zoom sicher nich so aus, wie bei einem Galaxy S4 / S5.

    Gewust, dass Samsung >36 Modelle 2014 auf dem deutschen Markt gebracht hat?! Den Großteil davon mit Android. Wieviel kennt Ihr davon?

    Ein weiterer Faktor: Samung refresh’t die Modelle zu schnell. Wenn keine 12 Monate nach das S4 ein minimal besseres S5 auf den Markt kommt, muss sich keiner Wundern wenn nicht gleich jeder sein S4 weghaut und das S5 neu kauft. Samsung hätte das S4 noch ein weiteres Jahr sehr gut verkaufen können ohne extra Kosten zu haben.

    Und noch ein Faktor: Samung hat bei den „Nerds“ ausgedient. Die Geräte wurden immer mehr abgeschottet und mit Knox ganz „zu gemacht“. In einigen Foren ist seit dem in den Samsung-Tread fast Totentanz. Kurz um, die Nerds verlohren, die Businesskunden aber nicht gewonnen. Auch das macht sich in der Kasse bemerkbar.
    Und da die Nerds künftig mit anderen Geräten durch die Welt laufen, sind die Geräte schon sehr bald cool. War schon immer so, dass die Nerds die Geräte Cool machen. Denn diese werden immer gefragt, was kaufst Du dir für ein Gerät.

    Und alle diese Faktoren merkt Samsung gerade 🙂

  10. Ich möchte mich hier als iPhone-Besitzer vom Stil und den Kommentaren von Jon distanzieren. Da scheint es einer nötig zu haben. Wegen solchen Fanatikern wie Jon haben wir Apple-Besitzer oft einen arrogant-ignoranten Ruf. Wir sind aber nicht alle so. Und Samsung macht hervorragende Geräte. 🙂

  11. Wenn ich Kollegen mit einem S3 oder S4 sagen dass sie in den nächsten kein neues Smartphone brauchen. Wieso auch?!? Viele von denen haben nur ein Smartphone aus Gruppenzwang und wegen Whatsapp & Co … Viele sind da überfordert…

    Ich glaub wir brauchen mehr „Geplante Obsoleszenz“ nach 24 Monaten (Vertragsende) wie bei den Iphones. Es laufen zzt halt viele rum die kein neues Iphone brauchen und auch kein neues Update (iOS 8 gibts für deren Iphones nicht) :
    http://www.youtube.com/watch?v=7ZopJCJdUP8

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.