Samsung geht mit Microsoft ins Bett und veranstaltet am 11.10 ein Event mit Google

Aus der wunderbaren Welt der Technik. Bereits gestern hat Microsoft bekannt gegeben, dass man Patentvereinbarungen mit Samsung getroffen habe. Nun kann Microsoft auf das Portfolio von Samsung zugreifen und vice versa. Nachdem auch HTC mit im Microsoft’schen Patente-Pool ist, kann man sich nun weiterhin mit Android-Geräten bei Microsoft die Taschen vollmachen.

Es gab mal Beispielrechnungen, dass Microsoft mit Android mehr verdient, als mit dem eigenen System. Durch Patente-Partnerschaften soll vor allem eines erreicht werden – Schutz vor Klagen. Warum Samsung nicht auf das Patent-Portfolio vertraut, welches Google durch den Kauf von Motorola Mobility bald in petto hat, entzieht sich meiner Kenntnis.

Auch vereinbarten Microsoft und Samsung eine strategische Partnerschaft, sodass Samsung auch weiterhin die Aktivitäten rund um Windows Phone 7 begleiten wird. Auch interessant: Samsung wird mit Google am 11.10 ein Partnerevent abhalten. Der Spaß wird live in das Netz gestreamt, ab 20:30 Uhr deutscher Zeit geht es los.

Was man so munkelt? Ganz klar: ein neues Smartphone mit der neuen Android Version Ice Cream Sandwich (Android 4.0).Zu eben jenem System gelangte ein Video in das Web, welches angeblich Ice Cream Sandwich zeigt. Die Story ist hanebüchen: angeblich hat sich jemand bei eBay ein altes Nexus gekauft, auf dem Ice Cream Sandwich installiert war.

Wer weiss, vielleicht ist das neue Nexus Prime von Samsung ja auch mit der neuen 1,5 GHz starken Exynos-CPU ausgestattet, die noch energieeffizienter arbeiten soll und zudem drastische Leistungssteigerungen im Grafikbereich verspricht

Spannendes Restjahr mobiltechnisch – der iPhone-Event am 4. Oktober liegt noch an, dann eben am 11. Oktober das Google / Samsung-Event, bevor der Oktober am 26. mit der Nokia World in London endet (ich bin da), auf der bestimmt Nokias Windows Phone 7 der Welt präsentiert wird. (viavia, via, via, via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

5 Kommentare

  1. Naja,

    Samsung ist einer der Big-Player in der Tech-Welt und die wären nicht so groß geworden, wenn die Jungs nichts von strategischer Planung verstehen würden.

    Samsung ist nicht mit Google verheiratet (und W7 Phones baut man ohnehin), da ist es doch nur logisch, dass Samsung Schritte unternimmt und deren Risiko auf dem Mobilfunktmarkt zu minimieren.
    Und bei 2 von 3 System aktiv die Finger drin zu haben, ist natürlich klüger, als nur auf ein System zu setzen.

    Außerdem sind Patent-Portfolios nicht nur als Waffen vor Gericht gedacht, sondern damit kann man natürlich auch arbeiten und das Microsoft Portfolio dürfte da eventuell für Samsung reizvoll sein.

    Für beide ist der Deal doch Win-Win.

    Microsoft macht Asche und bindet den größten Smartphone Hersteller der Welt weiter in ihr eigenes System ein.

    Und Samsung schafft an einer möglichen 2. Front Ruhe, bekommt neue Patente und wird unabhängiger von Google.
    (Und eventuell nützen die Patente auch im Krieg mit Apple)